Advertisement

Weitere Anlagecharakteristiken

Chapter

Zusammenfassung

Die Annahme, dass die Renditen normalverteilt sind, ist sehr praktisch, da lediglich die ersten beiden Momente der Verteilung (also der Erwartungswert und die Varianz bzw. Standardabweichung) erforderlich sind, um die Renditeverteilung vollumfänglich zu beschreiben. Allerdings sind in den allermeisten Fällen die Renditen von Finanzanlagen nicht normalverteilt, sodass höhere zentrale Momente der Verteilung wie die Schiefe und die Kurtosis zu berücksichtigen sind. Darüber hinaus sind für die Beurteilung von Anlagen auch deren Markteigenschaften wichtig. Der Wert von Finanzprodukten wird durch die Informationseffizienz und die Liquidität der Märkte beeinflusst. Letztere hat einen wesentlichen Einfluss auf die Höhe der Handelskosten. Treffen die Annahmen der Normalverteilung nicht zu und sind die Marktinformationseffizienz und die Marktliquidität nicht gegeben, so müssen weitere Verteilungs‑ und Markteigenschaften einbezogen werden, um die Anlage beurteilen zu können.

In diesem Kapitel werden die Eigenschaften einer Verteilung vorgestellt, wobei neben der Normalverteilung die Schiefe, die Kurtosis und die Lognormalverteilung näher betrachtet werden. Danach werden die Markteigenschaften von Anlagen wie die Informationseffizienz der Finanzmärkte, die Zufallsbewegung und die Marktliquidität anhand der Handelskosten beschrieben.

Literatur

  1. Bessembinder, H., Chan, K.: Market efficiency and the returns to technical analysis. Financ. Manage. 27(2), 5–17 (1998)CrossRefGoogle Scholar
  2. DeFusco, R.A., McLeavy, D.W., Pinto, J.E., Runkle, D.E.: Quantitative Methods for Investment Analysis, 2. Aufl. Charlottesville (2004)Google Scholar
  3. Fama, E.F.: Efficient capital markets: a review of theory and empirical work. J. Finance 25(2), 383–417 (1970)CrossRefGoogle Scholar
  4. Fifield, S.G., Power, D.M., Sinclair, C.D.: An analysis of trading strategies in eleven European stock markets. Eur. J. Finance 11(6), 531–548 (2005)CrossRefGoogle Scholar
  5. Gan, C., Lee, M., Hwa, A.Y., Zhang, J.: Revisiting share market efficiency: evidence from the New Zealand Australia, US and Japan stock indices. Am. J. Appl. Sci. 2(5), 996–1002 (2005)CrossRefGoogle Scholar
  6. Jarque, C.M., Bera, A.K.: A test for normality of observations and regression residuals. Int. Stat. Rev. 55(2), 163–172 (1987)CrossRefGoogle Scholar
  7. Malkiel, B.G.: Returns from investing in equity mutual funds 1971 to 1991. J. Finance 50(2), 549–572 (1995)CrossRefGoogle Scholar
  8. Mondello, E.: Portfoliomanagement: Theorie und Anwendungsbeispiele, 2. Aufl. Wiesbaden (2015)CrossRefGoogle Scholar
  9. Raja, M., Sudhahar, J.C., Selvam, M.: Testing the semi-strong form efficiency of Indian stock market with respect to information content of stock split announcements – a study of IT industry. Int. Res. J. Finance Econ. 25, 7–20 (2009)Google Scholar
  10. Rozeff, M.S., Zaman, M.A.: Market efficiency and insider trading: new evidence. J. Bus. 61(1), 25–44 (1988)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.RischSchweiz

Personalised recommendations