Advertisement

Energiewende pp 269-288 | Cite as

Bürgerbeteiligung in Zeiten der Postdemokratie – Das Beispiel der Energiegenossenschaften

  • Moritz BoddenbergEmail author
  • Herbert Klemisch
Chapter
Part of the Energietransformation book series (ENETRA)

Zusammenfassung

Die derzeitige Krise der Demokratie erfordert neue Formen gesellschaftlicher Beteiligung in unterschiedlichen sozialen Feldern. In ihrer dezentralen Ausrichtung bietet die Energiewende dazu eine besondere Chance. So sind explizit zivilgesellschaftliche Akteure dazu aufgerufen, sich an der Neugestaltung der Energieversorgung zu beteiligen. Gelingen kann dies etwa durch die Mitgliedschaft in Energiegenossenschaften, die in Deutschland in den letzten Jahren zahlreich entstanden sind. Mit Energiegenossenschaften ist die Hoffnung verbunden, das demokratische Bewusstsein ihrer Mitglieder zu stärken und neue Formen der Gemeinschaftsbildung zu erproben. Die genossenschaftlichen Prinzipien von Demokratie und Solidarität erscheinen dabei als Korrektiv zu Prozessen der Postdemokratiesierung, wie wir sie derzeit sowohl auf der Makro- als auch auf der Mesoebene kapitalistischer Gesellschaften beobachten können.

Literatur

  1. Atmaca, D. (2014): Genossenschaften in Zeiten raschen Wandels. In C. Schröder & H. Walk (Hrsg.): Genossenschaften und Klimaschutz. Akteure für eine zukunftsfähige Stadt (S. 49–72.). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  2. Bauwens, T. (2016): Explaining the diversity of motivations behind community renewable energy. Energy Policy, 93, 278–290.Google Scholar
  3. Blankenburg von, C. (2014): Genossenschaftliche Partizipationsstrukturen als Teil der besonderen Handlungsmöglichkeiten im Klimaschutz – Partizipation in Genossenschaften im Nachhaltigkeitsdiskurs. In C. Schröder & H. Walk (Hrsg.): Genossenschaften und Klimaschutz. Akteure für eine zukunftsfähige Stadt (S. 257–284). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  4. Blome-Drees, J., Boggild, N., Degens, P.; Michels, J., Schimmele, C. & Werner, J. (2016): Potenziale und Hemmnisse von unternehmerischen Aktivitäten in der Rechtsform der Genossenschaft, Berlin: Lit Verlag.Google Scholar
  5. Boddenberg, M., Gunkel, L., Schmitz, S., Vaessen, F. & Blättl-Mink, B. (2016): Jenseits des Marktes – neue Praktiken der Versorgung in Zeiten der Krise – das Beispiel solidarische Landwirtschaft. In P. Sachweh & S. Münnich (Hrsg.): Kapitalismus als Lebensform? Deutungsmuster, Legitimation und Kritik in der Marktgesellschaft (S. 245–272). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  6. Brinkmann, U. & Nachtwey, O. (2013): Postdemokratie, Mitbestimmung und industrielle Bürgerrechte. Politische Vierteljahresschrift, 54 (3), 506–533.Google Scholar
  7. Brinkmann, U. & Nachtwey, O. (2017): Postdemokratie und Industrial Citizenship. Weinheim: Beltz Juventa Verlag.Google Scholar
  8. Brinkmann, U. (2011): Die unsichtbare Faust des Marktes. Betriebliche Kontrolle und Koordination im Finanzmarktkapitalismus, Berlin: Edition Sigma.Google Scholar
  9. Bude, H. (2008): Die Ausgeschlossenen – Das Ende vom Traum einer gerechten Gesellschaft, München: Carl Hanser Verlag.Google Scholar
  10. Crouch, C. (2008): Postdemokratie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  11. DGRV (2016), Energiegenossenschaften – Ergebnisse der DGRV Jahresumfrage. Verfügbar unter: https://www.dgrv.de/webde.nsf/272e312c8017e736c1256e31005cedff/5f450be165a66e4dc1257c1d004f7b51/$FILE/Umfrage.pdf [05.02.2018].
  12. Dewey, J. (1949): Demokratie und Erziehung, Hamburg: Westermann.Google Scholar
  13. Elsen, S. (2014): Genossenschaften als transformative Kräfte auf dem Weg in die Postwachstumsgesellschaft. In C. Schröder & Carolin, H. Walk (Hrsg.): Genossenschaften und Klimaschutz. Akteure für eine zukunftsfähige Stadt (S. 31–48). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  14. Felber, C. (2010): Gemeinwohlökonomie – Das Wirtschaftsmodell der Zukunft, Wien: Deuticke.Google Scholar
  15. Fleiß, E.., Hatzl, S., Seebauer, S. & Posch, A. (2017): Money not Morale: A study of the drivers behind Investment in Photovoltaic Citizen Participation Initiatives. Journal of Cleaner Pruduction, 141, 920–927.Google Scholar
  16. Flieger, B. (2011): Energiegenossenschaften – Eine klimaverantwortliche bürgernahe Energiewirtschaft ist möglich, In S. Elsen (Hrsg.); Ökosoziale Transformation – Solidarische Ökonomie und die Gestaltung des Gemeinwesens (S. 315–338). Neu-Ulm, AG Spak Bücher.Google Scholar
  17. Gellenbeck, K. (2012): Gewinn für alle! Genossenschaften als Wirtschaftsmodell der Zukunft, Frankfurt/Main: Westend.Google Scholar
  18. Hatzl S., Seebauer S., Fleiß E., Posch A. (2016): Market based vs. Grassroots citizen participation initiatives in photovoltaics: a qualitative comparison of niche development. Futures, 78, 57–70.Google Scholar
  19. Hettlage, R. (1981): Genossenschaftssoziologie. Ein verdrängter Ansatz wirtschaftssoziologischer Forschung. Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen, 31, 279–295.Google Scholar
  20. Herbes, C., Brummer, V. & Gericke, N. (2015): Bürgerenergiegenossenschaften – Konflikte erfolgreich identifizieren und handhaben. Verfügbar unter: https://www.hfwu.de/fileadmin/user_upload/ISR/Dokumente/News/BENERKON_Leitfaden_FINAL.pdf.
  21. Hoeft, C., Messinger-Zimmer, S. & Zilles, J. (Hrsg.) (2017): Bürgerprotest in Zeiten der Energiewende. Lokale Konflikte um Windkraft, Stromtrassen und Fracking, Bielefeld: transcript.Google Scholar
  22. Jörke, D. (2011): Bürgerbeteiligung in der Postdemokratie. Aus Politik und Zeitgeschichte 1–2, 13–18.Google Scholar
  23. Kahla, F., Holstenkamp, L., Müller, J. R. & Degenhart, H. (2017): Entwicklung und Stand von Bürgerenergiegesellschaften und Energiegenossenschaften in Deutschland, Arbeitspapierreihe Wirtschaft & Recht Leuphana Universität Lüneburg. Online verfügbar unter: https://www.buendnis-buergerenergie.de/fileadmin/user_upload/wpbl27_BEG-Stand_Entwicklungen.pdf (05.02.2018).
  24. Kahnert, D., Raphael M. & Blättel-Mink, B. (2012): Coordination and Motivation of Customer Contribution as Social Innovation: The Case of Crytek. In H. Franz, W, Hochgerner & J. Howaldt, Jürgen (Hrsg.): Challenge Social Innovation. Potentials for Business, Entrepreneurship, Welfare and Civil Society (S. 293–306). Berlin: Springer VS.Google Scholar
  25. Kemfert, C. (2017): Das fossile Imperium schlägt zurück, Hamburg: Murmann.Google Scholar
  26. Kerber- Clasen, S. (2012): Produktivgenossenschaften und solidarische Ökonomie als Forschungs- und Praxisfeld. WSI-Mitteilungen, 65 (4), 281–288.Google Scholar
  27. Klagge, B., Schmole, H., Seidl, I. & Schön, S. (2016): Zukunft der deutschen Energiegenossenschaften – Herausforderungen und Chancen aus einer Innovationsperspektive, Raumforschung und Raumordnung, 74 (3), 243–258.Google Scholar
  28. Klemisch, H. & Boddenberg, M. (2012): Zur Lage der Genossenschaften – tatsächliche Renaissance oder Wunschdenken. WSI Mitteilungen, 8, 570–580.Google Scholar
  29. Klemisch, H. & Boddenberg, M. (2016a): Genossenschaftliche Prosumermodelle – Potenziale für eine verbraucherfreundliche Gestaltung der Energiewende. In C. Bala, & W. Schuldzinski, (Hrsg.): Prosuming und Sharing- neuer Konsum (S. 153–172). Düsseldorf: Verbraucherzentrale NRW.Google Scholar
  30. Klemisch, H. & Boddenberg, M. (2016b): Das Identitätsprinzip als Charakteristikum von Energiegenossenschaften, In F. Taisch, A. Jungmeister &, H. Gernet (Hrsg.): Genossenschaftliche Identität und Wachstum (S. 140–149). St Gallen: Raiffeisen Verlag.Google Scholar
  31. Klemisch, H. & Boddenberg, M. (2016c): (Post-) Demokratie und Unternehmensmitbestimmung in Genossenschaften, In F. Taisch, A. Jungmeister &, H. Gernet (Hrsg.): Genossenschaftliche Identität und Wachstum (S. 231–240). St Gallen: Raiffeisen Verlag.Google Scholar
  32. Klemisch, H. & Heins, B. (2016): Strukturwandel im ländlichen Raum, spw – Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft, 212, (1), 55–60.Google Scholar
  33. Klemisch, H. (2014): Energiegenossenschaften als regionale Antwort auf den Klimawandel. In C. Schröder & H. Walk (Hrsg.): Genossenschaften und Klimaschutz. Akteure für eine zukunftsfähige Stadt (S. 149–166). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  34. Klemisch, H. & Vogt, W. (2012): Genossenschaften und ihre Potenziale für eine sozial gerechte und nachhaltige Wirtschaftsweise. WISO Diskurs. Expertisen und Dokumentationen zur Wirtschafts- und Sozialpolitik, Berlin: Friedrich Ebert Stiftung.Google Scholar
  35. Kneußel, H. (2016): Partizipation von Bürgerenergie in einer Energiegenossenschaft am Beispiel von Greenpeace Energy, Hamburg. In F. Taisch, A. Jungmeister &, H. Gernet (Hrsg.): Genossenschaftliche Identität und Wachstum (S. 150–162). St Gallen: Raiffeisen Verlag.Google Scholar
  36. Lamla, J. (2013): Verbraucherdemokratie – Politische Soziologie der Konsumgesellschaft, Berlin, Suhrkamp.Google Scholar
  37. Lessenich, S. (2016): Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis, Berlin: Hanser.Google Scholar
  38. Mason, P. (2016): Postkapitalismus. Grundrisse einer kommenden Ökonomie, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  39. Michels, R. (1989) [1911]: Zur Soziologie des Parteienwesens in der modernen Demokratie, Stuttgart: Kröner.Google Scholar
  40. Mouffe, C. (2011): „Postdemokratie“ und die zunehmende Entpolitisierung. Aus Politik und Zeitgeschichte 1–2, 3–5.Google Scholar
  41. Müller, J.R., Dorniok, D., Flieger B. Holstenkamp, L.; Mey, F. & Radtke, J. (2015): Energiegenossenschaften – das Erfolgsmodell braucht neue Dynamik, GAIA, 2, 96–101. Online verfügbar unter: https://www.buendnis-buergerenergie.de/fileadmin/user_upload/Energiegenossenschaften_-_das_Erfolgsmodell_braucht_neue_Dynamik_Jakob_Mueller_u.w..pdf (05.02.2018).
  42. Neckel, S., Mijic, A., Schewe von, C. & Titton, M. (Hrsg.) (2010): Sternstunden der Soziologie, Frankfurt: Campus.Google Scholar
  43. Neckel, S. (2016): Die Refeudalisierung des modernen Kapitalismus. In H. Bude & P. Staab (Hrsg.): Kapitalismus und Ungleichheit. Die neuen Verwerfungen (S. 157–174) Frankfurt/New York: Campus Verlag.Google Scholar
  44. Paech, N. (2012): Befreiung vom Überfluss. Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie. München: oekom.Google Scholar
  45. Poppen, S. (2016): Member-Value in Energiegenossenschaft. In F. Taisch, A. Jungmeister &, H. Gernet (Hrsg.): Genossenschaftliche Identität und Wachstum (S. 129–139). St Gallen: Raiffeisen Verlag.Google Scholar
  46. Priller, E., Alscher, M., Dathe, D. & Speth, R. (Hrsg.) (2011): Zivilengagement – Herausforderungen für Gesellschaft, Politik und Wissenschaft, Berlin: LIT Verlag.Google Scholar
  47. Radtke, J. (2016): Bürgerenergie in Deutschland – Partizipation zwischen Gemeinwohl und Rendite, Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  48. Rucht, D. & Roth, R. (2008): Soziale Bewegungen und Protest – eine theoretische und empirische Bilanz. In R. Roth & D. Rucht (Hrsg.): Die sozialen Bewegungen in Deutschland seit 1945 – ein Handbuch (S. 635–668). Frankfurt/New York: Campus Verlag.Google Scholar
  49. Runkel, G. (2003): Genossenschaft, Repräsentation und Partizipation. Münster/Hamburg/Londen: Lit Verlag.Google Scholar
  50. Seidl, I. & Zahrnt, A. (Hrsg.) (2010): Postwachstumsgesellschaft. Konzepte für die Zukunft, Marburg: Metropolis Verlag.Google Scholar
  51. Stappel, M. (2013): Die deutschen Genossenschaften 2013, Wiesbaden, DZ Bank.Google Scholar
  52. Stappel, M. (2016): Neugründungen von Genossenschaften in Deutschland nach der Reform des Genossenschaftsgesetzes – Geht der Boom der “200er – Genossenschaften zu Ende? Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen, 66 (2), 61–78.Google Scholar
  53. Streeck, W. (2013): Gekaufte Zeit. Die vertagte Krise des demokratischen Kapitalismus, Berlin, Suhrkamp.Google Scholar
  54. Streeck, W. (2014): How will Capitalism end? New Left Review, 87, 35–64.Google Scholar
  55. Thürling, M. (2016): Sozialgenossenschaften: Unternehmen an der Schnittstelle von sozialem Unternehmertum und bürgerschaftlichem Engagement, In F. Taisch, A. Jungmeister &, H. Gernet (Hrsg.): Genossenschaftliche Identität und Wachstum (S. 129–139). St Gallen: Raiffeisen Verlag.Google Scholar
  56. trend: research GmbH & Leuphana Universität Lüneburg (2013): Definition und Marktanalyse von Bürgerenergie in Deutschland, Bremen/Lüneburg. Online verfügbar unter: https://www.buendnis-buergerener-gie.de/fileadmin/user_upload/downloads/Studien/Studie_Definition_und_Marktanalyse_von_Buergerenergie_in_Deutschland_BBEn.pdf (05.02.2018).
  57. UFZ – Helmholtz Zentrum für Umweltforschung (2015): Ergebnisse der EnGeno Mitgliederbefragung von Energiegenossenschaften. Online verfügbar unter: http://www.energiegenossenschaftengruenden.de/fileadmin/user_upload/downloads/EnGeno_Brosch%C3%BCre_Mitgliederbefragung.pdf (05.02.2018).
  58. Urban, H.-J. (2011): Wirtschaftsdemokratie des 21. Jahrhunderts. In: H. Meine., M. Schumann & H.-J. Urban (Hrsg.): Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen! (S. 42–67). Hamburg, VSA-Verlag.Google Scholar
  59. Volz, R. (2011): Zur Umsetzung des Förderauftrags in Energiegenossenschaften, Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen, 61, (4), 289–304.Google Scholar
  60. Westbrook, R. B. (1991): John Dewey and American Democracy, Ithaca: Cornwell University Press.Google Scholar
  61. Willersinn, C., Laven, P. & Doluschitz, R. (2015): Möglichkeiten und Grenzen von Genossenschaften zur Erhaltung der Lebensqualität im ländlichen Raum, In: Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen, 65, (1), 41–58.Google Scholar
  62. Wright, E. O. (2017): Reale Utopien – Wege aus dem Kapitalismus, Berlin, Suhrkamp.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität HamburgHamburgDeutschland
  2. 2.Wissenschaftsladen Bonn e. V.BonnDeutschland

Personalised recommendations