Advertisement

Konflikttheoretische Einordnung: Von der Herauskristallisierung einer konfligierenden Ausgangslage bis hin zu Ansätzen einer Konfliktregelung

  • Florian Weber
  • Olaf Kühne
  • Corinna Jenal
  • Erik Aschenbrand
  • Ante Artuković
Chapter
Part of the RaumFragen: Stadt – Region – Landschaft book series (RFSRL)

Zusammenfassung

In den bisherigen Ausführungen wurde mit konstruktivistischem Forschungshintergrund in einer adaptierten Theorie-Triangulation (dazu die Herleitung in der Einleitung sowie zu Beginn von Kapitel 2) herausgearbeitet, wie stark bereits Aushandlungsprozesse um die Rohstoffgewinnung in unterschiedlichen Veröffentlichungen Berücksichtigung fanden, welche Konfliktparteien das Feld auffächern, mit welchen zentralen Argumenten Befürwortungs- und Gegnerschaftsseite agieren und welche Hinweise sich insbesondere auf der Grundlage geführter Interviews im Hinblick auf den Umgang mit Konflikten ergeben. Theoretisch-konzeptionelle und gleichzeitig praxisorientierte Rahmungen wurden bereits in Anschluss an die Konflikttheorie Ralf Dahrendorfs vorgenommen, wobei noch keine strukturierte Analyse erfolgte. Wie sich Rohstoff konflikte aus konflikttheoretischer Perspektive einordnen und systematisieren lassen, wird nachfolgend in den Fokus gerückt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Florian Weber
    • 1
  • Olaf Kühne
    • 1
  • Corinna Jenal
    • 1
  • Erik Aschenbrand
    • 2
  • Ante Artuković
    • 1
  1. 1.Eberhard Karls Universität TübingenTübingenDeutschland
  2. 2.KasselDeutschland

Personalised recommendations