Advertisement

Beobachtungsleitende Annahmen

  • David SchünemannEmail author
Chapter
  • 369 Downloads

Zusammenfassung

In diesem Abschnitt werden die beobachtungsleitenden Annahmen entwickelt, die die Grundlage für die empirische Auseinandersetzung in den folgenden Kapiteln 5 und 6 bilden. In der Analyse werden interaktions- und medientheoretische Konzepte sowie leibtheoretische Begriffe zusammengebracht, um dem wechselseitigen Bedingungsverhältnis von sozialer Struktur und technologischen Hilfsmitteln gerecht zu werden. Die leibtheoretische Erweiterung dient dazu, die Überlegungen zur Reduktion der Unwahrscheinlichkeit der Kommunikation empirisch zu unterfüttern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für SozialwissenschaftenCarl von Ossietzky Universität OldenburgOldenburgDeutschland

Personalised recommendations