Advertisement

Armut und gesellschaftliche Moral

Chapter

Zusammenfassung

Im Zusammenhang der „Soziologie“, für die das Kapitel „Der Arme“ verfasst wurde, stellt diese Figur eine besondere Sozialform dar, die nach Simmel mit dem „Fremden“ oder dem (inneren) „Feinde“, ja dem „Verbrecher“ zu vergleichen ist. Diese bilden Formen des Ausschlusses im Inneren von Gesellschaften, mit neueren Begriffen gesagt, einer „inkludierten Exklusion“. Materiell, als Wechselverhältnis, wird dieser (innere) Ausschluss im Fall des Armen durch die ihm gewährte, von ihm nicht zu erwidernde Hilfe bewirkt, wobei sich Simmel neben privater Hilfe insbesondere für die aus „Pflicht“ geleistete staatliche Hilfe interessiert. Simmel konnte jedoch um 1900 nicht vorhersehen, wie sich die Grenzen von Exklusion und Inklusion im Zuge der Verrechtlichung der Armenfürsorge im 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart als Teillösungen der „sozialen Frage“ verschoben haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adloff, Frank, und S. Sigmund. 2005: Die gift economy moderner Gesellschaften. In: F. Adloff/S. Mau (Hg.): Vom Geben und Nehmen. Zur Soziologie der Reziprozität. Frankfurt/M.: Campus, S. 211-235.Google Scholar
  2. Basu, Deepankar, und D. Das. 2014. Poverty-Hunger Divergence in India. Economic and Political Weekly XLIX (2), S. 22-24.Google Scholar
  3. Becker, Irene. 2015. Der Einfluss verdeckter Armut auf das Grundsicherungsniveau. Arbeit und Soziales. Arbeitspapier 309. Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung.Google Scholar
  4. Boeckh, Jürgen. 2008. Einkommen und soziale Ausgrenzung. In: E.-U. Huster/J. Boeckh/H. Mogge-Grotjahn (Hg.): Handbuch Armut und soziale Ausgrenzung. Wiesbaden: VS, S. 282-300.Google Scholar
  5. Castel, Robert. 2000. Die Metamorphosen der sozialen Frage. Eine Chronik der Lohnarbeit. Konstanz: UVK.Google Scholar
  6. Coser, Lewis A. 1992. Soziologie der Armut: Georg Simmel zum Gedächtnis. In: S. Leibfried/W. Voges (Hg.): Armut im modernen Wohlfahrtsstaat. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 32, S. 34-47.Google Scholar
  7. Deaton, A., und J. Drèze. 2009. Food and Nutrition in India: Facts and Interpretations. Economic and Political Weekly XLIV (7), S. 61-62.Google Scholar
  8. Ewald, François. 1993. Der Vorsorgestaat. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Gans, Herbert J. 1989. Über die positiven Funktionen der unwürdigen Armen. Zur Bedeutung der „underclass“ in den USA. In: S. Leibfried/W. Voges (Hg.): Armut im modernen Wohlfahrtsstaat, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 32, S. 48-62.Google Scholar
  10. Gerhardt, Uta. 2001. Idealtypus. Zur methodologischen Begründung der modernen Soziologie. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Dies. 2011. Die Formen der Vergesellschaftung und die soziologischen Aprioris. Das gesellschaftstheoretische Erkenntnisprogramm. Eine Argumentskizze. In: H. Tyrell/O. Rammstedt/I. Meyer (Hg.): Georg Simmels große ‚Soziologie‘. Eine kritische Sichtung nach hundert Jahren. Bielefeld: transcript, S. 83-124.Google Scholar
  12. Hinrichs, Knut. 2008. Die Entwicklung des Rechts der Armut zum modernen Recht der Existenzsicherung. In: E.-U. Huster/J. Boeckh/H. Mogge-Grotjahn (Hg.): Handbuch Armut und soziale Ausgrenzung. Wiesbaden: VS, S. 195-217.Google Scholar
  13. Huster, Ernst-Ulrich. 2008. Von der mittelalterlichen Armenfürsorge zu den Anfängen der Sozialstaatlichkeit. In: E.-U. Huster/J. Boeckh/H. Mogge-Grotjahn (Hg.): Handbuch Armut und soziale Ausgrenzung. Wiesbaden: VS, S. 243-262.Google Scholar
  14. Köhnke, Klaus Christian. 1996. Der junge Simmel – in Theoriebeziehungen und sozialen Bewegungen. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Kronauer, Martin. 1999. Die Innen-Außen-Spaltung der Gesellschaft. Eine Verteidigung des Exklusionsbegriffs gegen seinen mystifizierenden Gebrauch. SOFI-Mitteilungen 27, S. 7-14.Google Scholar
  16. Leisering, Lutz. 2008. Dynamik der Armut, in: Handbuch Armut und soziale Ausgrenzung. In. E.-U. Huster/J. Boeckh/H. Mogge-Grotjahn (Hg.): Handbuch Armut und soziale Ausgrenzung. Wiesbaden: VS, S. 118-132.Google Scholar
  17. Lessenich, Stefan. 2003. Der Arme in der Aktivgesellschaft – zum sozialen Sinn des „Förderns und Forderns“. WSI-Mitteilungen, 53 (4), S. 214-220.Google Scholar
  18. Lessenich, Stephan, und S. Mau. 2005. Reziprozität und Wohlfahrtsstaat. In: F. Adloff/S. Mau (Hg.): Vom Geben und Nehmen. Zur Soziologie der Reziprozität. Frankfurt/M.: Campus, S. 257-276.Google Scholar
  19. Mohan, Pavitra, K. Agarwal und P. Jain. 2016. Child Malnutrition in Rajasthan. Study of Tribal Migrant Communities. Economic and Political Weekly LI (33), S. 73-81.Google Scholar
  20. Nayyar, Gaurav, und R. Nayyar. 2016. India’s ‘Poverty of Numbers’ Economic and Political Weekly LI (35), S. 61-71.Google Scholar
  21. Parry, Jonathan. 2014. Introduction: On the Persistence of Poverty in India. In: N. Gooptu/J. Parry (Hg.): Persistence of Poverty in India. New Delhi: Social Science Press, S. 1-31.Google Scholar
  22. Pinker, Robert. 1992. Armut, Sozialpolitik, Soziologie. Der englische Weg von der industriellen Revolution zum modernen Wohlfahrtsstaat (1830 bis 1950) In: S. Leibfried/W. Voges (Hg.): Armut im modernen Wohlfahrtsstaat. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 32, S. 124-148.Google Scholar
  23. Rangarajan, Chakravarthi, und S. M. De. 2017. Counting the Poor in India. Where do we Stand. New Delhi: Academic Foundation.Google Scholar
  24. Schäfers, Bernhard. 1989. Zum öffentlichen Stellenwert von Armut im sozialen Wandel der Bundesrepublik Deutschland. In: S. Leibfried/W. Voges (Hg.): Armut im modernen Wohlfahrtsstaat. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 32, S. 103 -123.Google Scholar
  25. Sen, Amartya, und J. Drèze. 1989. Hunger and Public Action. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  26. Streeck, Wolfgang. 1998. Einleitung: Internationale Wirtschaft, nationale Demokratie? In: Ders. (Hg.): Internationale Wirtschaft, nationale Demokratie. Herausforderungen für die Demokratietheorie. Frankfurt/M.: Campus, S. 11-58.Google Scholar
  27. Tyrell, Hartmann. 2011. Georg Simmels ‚große‘ Soziologie (1908). Einleitende Bemerkungen. In: H. Tyrell/O. Rammstedt/I. Meyer (Hg.): Georg Simmels große ‚Soziologie‘. Eine kritische Sichtung nach hundert Jahren. Bielefeld: transcript, S. 9-68.Google Scholar
  28. Wienold, Hanns. 2008. Marginalisierte und Überflüssige. ‚Kleinstbauern‘ und ‚Landlose‘ in Brasilien. In: D. Klimke (Hg.): Exklusion in der Marktgesellschaft. Wiesbaden: VS, S. 127-144.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations