Migranten in überparteilichen Massenorganisationen

Chapter
Part of the Bürgerbewusstsein book series (BÜUPOBI)

Zusammenfassung

Ziel des Beitrags ist es, die Rolle von Massenorganisationen darzustellen, wenn es um die politische Tätigkeit von Migranten geht. Der enge Begriff von Politik wird dahin erweitert, dass gesellschaftliches Engagement politisch ist und entscheidend zur Überwindung der Trennung zwischen Migranten und Autochthonen beiträgt. Im Begriff „Internationale Wohnbevölkerung in Deutschland“ wird das zum Ausdruck gebracht. Eine Studie des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) und die Selbstdarstellung der „Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in Deutschland e. V.“ (BAGIV) werden vorgestellt und bewertet. Sie zeigen die integrative Funktion der Massenorganisationen auf. Der gesellschaftliche Diskurs zeigt, dass Migration ein allgemeines Phänomen der Menschheitsgeschichte und damit etwas Normales ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Benner, Christiane und Ghirmazion Fessum: „Mitglieder mit Migrationshintergrund in der IG Metall – Gewerkschaften und Arbeitswelt als Wegbereiter für Integration“ (Reihe: Aus der praxis 296), https://www.boeckler.de/wsimit_2017_04_benner.pdf (Zugriff am 23.11.2017)
  2. Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in Deutschland e. V. (BAGIV): „Satzung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in Deutschland (BAGIV), errichtet am 28.08.1988 und mehrfach zuletzt geändert durch Beschluss vom 22.05.2015, http://www.bagiv.de/satzung.html (Zugriff am 26.11.2017)
  3. Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in Deutschland e. V. (BAGIV): Selbstdarstellung, http://www.bagiv.de/bundesarbeitsgemeinschaft-immigrantenverbaende.html (Zugriff am 26.11.2017)
  4. Martínez Calero, M. und Rohloff, S. A. 2016. „Bürgerschaftliches Engagement und Bildungserfolg. Spanische MigrantInnen der ersten Generation und ihre Nachkommen in Deutschland“, Wiesbaden.Google Scholar
  5. Deutscher Gewerkschaftbund (DGB), Bundesvorstand: „Die Zukunft gestalten. Grundsatzprogramm des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Beschlossen auf dem 5. Außerordentlichen Bundeskongreß am 13.-16. November 1996 in Dresden“, www.dgb.de/search/++co++mediapool-a9fa09863177d704d888ed62e1ae6fc5 (Zugriff am 25.11.2017)
  6. EUROSTAT, Statistics explained: “Migration and migrant population statistics”, Tabellen 1-5 (2015) http://ec.europa.eu/eurostat/statistics-explained/index.php/Migration_and_migrant_population_statistics%C2%A0 (Zugriff am 22.11.2017)
  7. IG Bergbau, Chemie, Energie, Recklinghäuser Tagung, „Integration durch Mitbestimmung“, https://www.igbce.de/aktive/migranten/recklinghaeuser-tagung/138208?highlightTerms=&back= (Zugriff am 25.11.2017)
  8. IG Metall, Internet-Portal, https://www.igmetall.de/integration-im-betrieb-24962.htm, Seite „Themen“ (Zugriff am 25.11.2017)
  9. Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017: „Bevölkerung und Erwerbstätigkeit. Bevölkerung mit Migrationshintergrund. Ergebnisse des Mikrozensus 2015“, Fachserie 1 Reihe 2.2, Wiesbaden 2017, https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Bevoelkerung/MigrationIntegration/Migrationshintergrund2010220157004.pdf?__blob=publication-File, (Zugriff am 26.11.2017)
  10. Statistisches Bundesamt (destatis), „Anteil der Beschäftigten im Öffentlichen Dienst an allen Erwerbstätigen 2005 bis 2016“ https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/Integrationsindikatoren/Tabellen/BeschaeftigteOeffentlDienst.html (Zugriff am 26.11.2017)
  11. Statistisches Bundesamt (Destatis), „Pressemitteilung Nr. 261 vom 01.08.2017: Bevölkerung mit Migrationshintergrund um 8,5 % gestiegen“, https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2017/08/PD17_261_12511.html (Zugriff am 22.11.2017)
  12. Statistiska Centralbyrån (Statistisches Zentralbüro), Schweden: „Antal personer med utländsk eller svensk bakgrund (grov indelning) efter region, ålder och kön. År 2002 – 2016 [Anzahl der Personen mit ausländischem oder schwedischem Hintergrund (Grobeinteilung) nach Region, Alter und Geschlecht. Jahr 2002 – 2016], http://www.statistikdatabasen.scb.se/pxweb/sv/ssd/START__BE__BE0101__BE0101Q/UtlSvBakgGrov/?rxid=01ddfdc4-5e16-4ef2-8584-6b7f8a928eba (Zugriff am 03.12.2017)

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.HannoverDeutschland

Personalised recommendations