Skip to main content

Selbstständigkeit in der neuen Arbeitswelt: Entrepreneurship als Praxis für selbstbestimmte Arbeit und eine nachhaltige Wirtschaft

  • Chapter
  • First Online:
Arbeitswelt der Zukunft
  • 40k Accesses

Zusammenfassung

Unternehmertum und Gründergeist sind für eine fortschrittliche Gesellschaft von großer Bedeutung. Die Selbstständigkeit und insbesondere Entrepreneurship, also konzeptinnovative Gründungen, sind nicht nur Treiber einer innovativen und dynamischen Wirtschaft, sondern können auch einen wichtigen Beitrag zu einer selbstbestimmten und wertegetriebenen Arbeitswelt leisten. Durch die Digitalisierung und zunehmende Automatisierung von Arbeitsprozessen werden ganze Branchen revolutioniert und auch das Lohnarbeitssystem wird gezwungen, sich weiterzuentwickeln. Es entstehenden Freiräume und Möglichkeiten, Arbeit neu zu organisieren und selbstbestimmter zu arbeiten, ohne auf Wohlstand verzichten zu müssen. Im Wandel von der Industrie- zu einer Wissensgesellschaft könnten freie und unternehmerische Arbeitsmodelle an Bedeutung gewinnen. Obwohl der Selbstständigkeit in Deutschland derzeit vergleichsweise wenig Relevanz beigemessen wird (vgl. Mai und Schwahn WISTA – Wirtschaft und Statistik, 3, 2017, S. 18), bestehen berechtigte Zweifel daran, ob eine „Kultur der Unselbstständigkeit“ nicht auch Probleme mit sich bringt. Eine sich entwickelnde Gesellschaft braucht kreative und innovative Konzepte in allen Bereichen des Zusammenlebens. Noch nie war es für den Einzelnen besser möglich, sich einzubringen und an der Gestaltung von Arbeit und Wirtschaft aktiv teilzunehmen. Die Prinzipien des Entrepreneurships werden bisher wenig genutzt, der Begriff von Start-ups bis Solo-Selbstständigkeit jedoch für fast jede Form der unternehmerischen Aktivität verwendet. Eine differenzierte Betrachtungsweise und Verdeutlichung der Möglichkeiten eines „Citizen Entrepreneurships“ (Faltin 2008b) ist hier sinnvoll. Die große Chance des Entrepreneurships liegt in der Potenzialentfaltung der Zivilgesellschaft, in der sich der Einzelne als gestaltender Akteur in der Wirtschafts- und Arbeitswelt versteht. Entrepreneurship ist hierfür modernes Instrument und Praxis, in einer ökonomisch mündigen und sozial verantwortlichen Gesellschaft und Ermöglicher einer neuen, unternehmerischen Arbeitskultur.

If people understood entrepreneurship there would be a revolution by tomorrow.

(Günter Faltin)

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 69.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Similar content being viewed by others

Literatur

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Catharina Bruns .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2018 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Bruns, C. (2018). Selbstständigkeit in der neuen Arbeitswelt: Entrepreneurship als Praxis für selbstbestimmte Arbeit und eine nachhaltige Wirtschaft. In: Fortmann, H., Kolocek, B. (eds) Arbeitswelt der Zukunft. Springer Gabler, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-20969-8_19

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-20969-8_19

  • Published:

  • Publisher Name: Springer Gabler, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-20968-1

  • Online ISBN: 978-3-658-20969-8

  • eBook Packages: Business and Economics (German Language)

Publish with us

Policies and ethics