Skip to main content

Erzähl mir deine Marke, Lieblingschef! Arbeitgebermarkenkommunikation via Storytelling in Employer Branding Spot-Genres

  • Chapter
  • First Online:
Werbekommunikation in der Wirtschaft

Part of the book series: Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation ((EKW,volume 27))

Zusammenfassung

Bilder erzählen mehr als tausend Worte, sagt man. Das gilt auch für das Employer Branding, in dem die Bewegtbildkommunikation immer wichtiger wird. Dieser Beitrag untersucht, wie und wie umfassend sich Arbeitgebermarkenidentitäten über Storyelemente in Employer Branding Spot-Genres vermitteln lassen. 17 Employer Branding Spots von 14 Arbeitgebern wurden für diesen Beitrag im Vorfeld auf ihre narrativen Gemeinsamkeiten und ihre Arbeitgebermarkenkommunikation untersucht. Die Ergebnisse der Auswertung bilden die Basis der nachfolgenden Überlegungen. Die Arbeit richtet sich erstrangig an Konzeptioner, Markenstrategen und Markenberater in Agenturen und zweitrangig an Marketingabteilungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Das Essay liefert einen Überblick über die bisher im Markt etablierten Spot-Genres und ihre Markenkommunikation.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or eBook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 39.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book
USD 49.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Similar content being viewed by others

Literatur

  • Bauer, Hans H., Daniel Heinrich und Michael Samak (Hrsg.) (2010): Erlebniskommunikation. Erfolgsfaktoren für die Marketingpraxis. Heidelberg: Springer.

    Google Scholar 

  • Baumann, Klaus Dieter, Jan-Eric Dörr und Katja Klammer (Hrsg.) (2014): Fachstile. Systematische Ortung einer interdisziplinären Kategorie. Berlin: Franck & Timme.

    Google Scholar 

  • Beck, Christoph (Hrsg.) (2012): Personalmarketing 2.0. Vom Employer Branding zum Recruiting. Köln: Wolters Kluwer.

    Google Scholar 

  • Becker, Walter (2006): Werbe- und Verkaufstechniken Instrumente zur Einstellungs- und Verhaltensänderung. München: Profil Verlag.

    Google Scholar 

  • Behrendt, Maike (2014): Das Potenzial einer starken Arbeitgebermarke – Employer Branding als ein Hauptziel der Social-Media-Mitarbeiterkommunikation. In: Dänzler und Heun (2014): 421-434.

    Google Scholar 

  • Béjar, Isabel (2012): Vom Internal zum External Employer Branding. In: Beck (2012): 71-86.

    Google Scholar 

  • Bollwitt, Björn (2010): Herausforderung demographischer Wandel. Employer Branding als Chance für die Personalrekrutierung. Hamburg: Diplomica.

    Google Scholar 

  • Buckmann, Jörg (2016): Personalmarketing to go. Frechmutige Inspirationen für Recruiting und Employer Branding. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

    Google Scholar 

  • Dannhäuser, Ralph (Hrsg.) (2015). Praxishandbuch Social Media Recruiting. Experten Know-How/Praxistipps/ Rechtshinweise. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

    Google Scholar 

  • Dänzler, Stefanie und Thomas Heun (Hrsg.) (2014): Marke und digitale Medien. Der Wandel des Markenkonzepts im 21. Jahrhundert. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

    Google Scholar 

  • Doane, Mary Ann (1986): The Voice in the Cinema. The Articulation of Body and Space. In: Rosen (1986): 335-348.

    Google Scholar 

  • Duss, Daniel (2016): Storytelling in Beratung und Führung. Theorie. Praxis. Geschichten. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

    Google Scholar 

  • Eder, Jens (2010): Figuren in der Werbung. In: Leschke und Heidbrink (2010): 295-323.

    Google Scholar 

  • Esch, Franz-Rudolf, Dominika Gawlowski und Vanessa Rühl (2010): Erlebnisorientierte Kommunikation sinnvoll gestalten und managen. In: Bauer et al. (2010): 13-30.

    Google Scholar 

  • Esch, Franz-Rudolph (Hrsg.) (2005): Moderne Markenführung. Grundlagen. Innovative Ansätze. Praktische Umsetzungen. Wiesbaden: Gabler.

    Google Scholar 

  • Esch, Franz-Rudolf, Tobias Langner und Jan Eric Rempel (2005): Ansätze zur Erfassung und Entwicklung der Markenidentität. In: Esch (2005): 103-129.

    Google Scholar 

  • Eschke, Gunther und Rudolf Bohne (2010): Bleiben Sie dran. Dramaturgie von TV-Serien. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft.

    Google Scholar 

  • Esslinger, Regina (2012): Schritt 11: Kommunikationskonzept. Ihre Arbeitgebermarke Zielgruppengerecht kommunizieren. In: Kriegel (2012): 180-201.

    Google Scholar 

  • Ettl-Huber, Silvia (2014): Storypotenziale, Stories und Storytelling in der Organisationskommunikation. In: Ders. (2014): 9-26.

    Google Scholar 

  • Ettl-Huber, Silvia (Hrsg.) (2014): Storytelling in der Organisationskommunikation Theoretische und empirische Befunde. Wiesbaden: Springer.

    Google Scholar 

  • Fog, Klaus, Christian Budtz und Baris Yakaboylu (2005): Storytelling. Branding in Practice. Berlin und Heidelberg: Springer.

    Google Scholar 

  • Föll, Kerstin (2006): Consumer Insight. Emotionspsychologische Fundierung und praktische Anleitung zur Kommunikationsentwicklung. Berlin: Deutscher Universitätsverlag.

    Google Scholar 

  • Forceville, Charles/Eduardo Urios-Aparisi (2009): Introduction. In: Forceville/ Urios-Aparisi (2009): 3-17.

    Google Scholar 

  • Forceville, Charles/Eduardo Urios-Aparisi (Hrsg.) (2009): Applications of Cognitive Linguistics: Multimodal Metaphor. Berlin: Mouton de Gruyter.

    Google Scholar 

  • Forceville, Charles (2009): Non-verbal and multimodal metaphor in a cognitivist framework: Agendas for research. In: Forceville/Urios-Aparisi (2009):19-42.

    Google Scholar 

  • Friedrich, Uwe (1994): Grundlagen der Film- und Fernsehwerbung. Magisterarbeit: Friedrich Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

    Google Scholar 

  • Fuchs, Wolfgang und Fritz Unger (2014): Management der Marketing-Kommunikation. Heidelberg: Springer Gabler.

    Google Scholar 

  • Führer, Bettina (2003): Werbung als Vermittler mythischer Narration. Hamburg: Diplomica.

    Google Scholar 

  • Füllmann, Rolf (2010): Einführung in die Novelle. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

    Google Scholar 

  • Golonka, Joanna (2009): Werbung und Werte. Mittel ihrer Versprachlichung im Deutschen und im Polnischen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Google Scholar 

  • Grimm, Petra (1996): Filmnarratologie. Eine Einführung in die Praxis der Interpretation am Beispiel des Werbespots. München: diskurs film Verlag Schaudig & Ledig.

    Google Scholar 

  • Hesse, Gero et al (2015): Herausforderungen für das Employer Branding und deren Kompetenzen. In: Hesse/Mattmüller (2015): 53-102.

    Google Scholar 

  • Hesse, Gero/Mattmüller, Roland (Hrsg.) (2015): Perspektivwechsel im Employer Branding Neue Ansätze für die Generationen Y und Z. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

    Google Scholar 

  • Hesse, Gero (2012a): Social Media. In: Beck (2012): 245-272.

    Google Scholar 

  • Hesse, Gero (2015): Auf dem Weg zum Enterprise 2.0: Digitalisierung, Demografie und Wertewandel als Treiber für Change-Management und Kulturwandel. In: Dannhäuser (2015): 509-534.

    Google Scholar 

  • Hilzensauer, Andrea (2014): Storytelling – Mit Geschichten Marken führen. In: Ettl-Huber (2014): 87-102.

    Google Scholar 

  • Karmasin, Helene (1998): Produkte als Botschaften. Konsumenten, Marken und Produktstrategien. Landsberg am Lech: Mi Fachverlag.

    Google Scholar 

  • Klammer, Katja (2014): Das Bild in der Fachkommunikationsforschung. In: Baumann, Dörr und Klammer (2014): 113-134.

    Google Scholar 

  • Kriegel, Wolf Reiner (Hrsg.) (2012): Praxishandbuch Employer Branding. Passende Mitarbeiter finden und binden. Freiburg: Haufe Lexware.

    Google Scholar 

  • Latzel, Jana et al (2015): Marke und Branding. In: Hesse/Mattmüller (2015): 17-52.

    Google Scholar 

  • Leschke, Rainer/Heidbrink, Henriette (Hrsg.) (2010): Formen der Figur. Figurenkonzepte in Künsten und Medien. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft.

    Google Scholar 

  • Lieven, Theo/Tomczak, Torsten (2012): Emotionales Erleben der Markenpersönlichkeit durch verbales Mitarbeiterverhalten. In: Bauer et al. (2012): 73-96.

    Google Scholar 

  • Magdanz, Jana (2012): Spuren des Geistigen. Die Macht des Mythos in Medien und Werbung. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

    Google Scholar 

  • Martinez, Matias/ Scheffel, Michael (2009): Einführung in die Erzähltheorie. München: C. H. Beck.

    Google Scholar 

  • Mattmüller, Roland/Buschmann, Andrea (2015): Marketing: Das Management aller Zielgruppen. In: Hesse und Mattmüller (2015): 1-16.

    Google Scholar 

  • Meyer, Urs (2010): Poetik der Werbung. Berlin: Erich-Schmidt Verlag.

    Google Scholar 

  • Moser, Klaus (Hrsg.) (2015): Wirtschaftspsychologie. Berlin-Heidelberg: Springer.

    Google Scholar 

  • Munzinger, Uwe/Musiol, Karl Georg (2009): Markenkommunikation. Wie Marken Zielgruppen erreichen und Begehren auslösen. München: Mi-Wirtschaftsbuch.

    Google Scholar 

  • Pabst, Eckhard (1997): Strategien der elitären Inszenierung in der TV-Werbung. Alfeld: Coppi-Verlag.

    Google Scholar 

  • Parment, Anders (2013): Die Generation Y. Mitarbeiter der Zukunft motivieren, integrieren, führen. Wiesbaden: Springer.

    Google Scholar 

  • Rauscher, Bernhard (2012): Helden und Emotionen: Die Bedeutung emotionalen Personalmarketings”. In: Beck (2012): 199-132.

    Google Scholar 

  • Rosen, Philip (Hg.) (1986): Narrative, Apparatus, Ideology. A Film Theory Reader. New York: Columbia University Press.

    Google Scholar 

  • Sammer, Petra (2014): Storytelling. Köln: O’Reilly Verlag.

    Google Scholar 

  • Schach, Annika (2016): Storytelling und Narration in den Public Relations. Eine textlinguistische Untersuchung der Unternehmensgeschichte. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

    Google Scholar 

  • Scheier, Christian/Held, Dirk (2012): Wie Werbung wirkt. Erkenntnisse des Neuromarketing. Freiburg: Haufe-Lexware.

    Google Scholar 

  • Scholz, Christian (2014): Generation Z. Wie sie tickt, was sie verändert und warum sie uns alle ansteckt. Weinheim: Wiley.

    Google Scholar 

  • Schuhmacher, Florian/Geschwill, Roland (2009): Employer Branding. Human Resources Management für die Unternehmensführung. Wiesbaden: Springer.

    Google Scholar 

  • Schüler, Dominik (2013): Kommunikation am Markt. Rhetorik – Medien – Werbung – Konsum. Tübingen: Kaitos Verlag.

    Google Scholar 

  • Thier, Karin (2010): Storytelling. Eine Methode für das Change-, Marken-, Qualitäts- und Wissensmanagement. Berlin und Heidelberg: Springer Medizin Verlag.

    Google Scholar 

  • Wänke, Michaela/ Florack, Arnd (2015): Markenmanagement. In Moser (2015): 101-118.

    Google Scholar 

Internetquellen

Filmographie

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Laura Maria Rudolph .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2018 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Rudolph, L.M. (2018). Erzähl mir deine Marke, Lieblingschef! Arbeitgebermarkenkommunikation via Storytelling in Employer Branding Spot-Genres. In: Schmidt, C. (eds) Werbekommunikation in der Wirtschaft. Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation, vol 27. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-20815-8_3

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-20815-8_3

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-20814-1

  • Online ISBN: 978-3-658-20815-8

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)

Publish with us

Policies and ethics