Advertisement

Salafismus als dschihadistischer Nährboden?

  • Michail LogvinovEmail author
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Viele wissenschaftliche und sicherheitsbehördliche Experten gehen von einem nach wie vor kaum belegten Nexus zwischen dem Salafismus und dem islamistischen Terrorismus aus, weshalb die sich selbst auf dem Weg der „frommen Vorfahren“ wähnenden Milieuangehörigen als gefährlich und ihre Weltbilder als „geistiger Nährboden des Terrorismus“ gelten. Demgegenüber ließe sich folgende These aufstellen: Zwar verbindet die Phänomene des Salafismus und des Dschihadismus bzw. dschihadistischen Terrorismus eine gemeinsame „historische Matrix“ – ein ur-islamisches Gemeinde-Paradigma als Appellationsinstanz – sowie ein ähnliches Verständnis des normativen Islam. Unterschiedlich sind hingegen die Zweckrationalität und Logik der handlungslegitimierenden Frame-Skript-Selektionen, die die beiden Strömungen aufweisen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations