Advertisement

Diskussion

  • Sören LüdekeEmail author
Chapter
  • 2k Downloads

Zusammenfassung

Die Gestaltung von Peerbeziehungen stellt eine grundlegende Entwicklungsaufgabe des Jugendalters dar (Havighurst, 1953, 1972; Hurrelmann & Quenzel, 2012). Jugendliche begreifen sich in der heutigen Zeit als aktive Mitgestalter eigener Entwicklungsprozesse (Dreher, 1994) und haben komplexere Entwicklungsaufgaben wie die persönliche Sinnsuche (Mayseless & Keren, 2014) zu bewältigen. Dies legt nahe, dass Jugendliche ein höheres Stresserleben aufweisen als in anderen Lebensphasen (Compas & Phares, 1991; Seiffge-Krenke, 1995; Seiffge-Krenke et al., 2009). Das Stresserleben in Peerbeziehungen ist der zentrale Gegenstand dieser Arbeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.School of Education, Arbeitsbereich RehabilitationswissenschaftenUniversität WuppertalWuppertalDeutschland

Personalised recommendations