Marktforschung pp 311-318 | Cite as

Forschungsethik und Datenschutz

Chapter

Zusammenfassung

Im Zusammenhang der Marktforschung stellen sich ethische Fragen vor allem im Hinblick auf drei Aspekte: Wie stark darf man bei Auskunfts‐ oder Versuchspersonen Stress verursachen und in deren Intimsphäre eindringen? Wie soll sich das Verhältnis zwischen Auftraggebern für eine Untersuchung und den Marktforschern gestalten? Was geschieht mit den erhobenen Daten und wie wird die Vertraulichkeit gewahrt? Im deutschsprachigen Raum existieren hierzu spezielle Regelungen zum Datenschutz. Auf diese Aspekte wird im 10. Kapitel kurz eingegangen.

Literatur

  1. Akaah, I., & Riordan, E. (1989). Judgements of marketing professionals about ethical issues in marketing research: a replication and extension. Journal of Marketing Research, 26, 112–120.CrossRefGoogle Scholar
  2. Burns, A., & Bush, R. (2006). Marketing research (5. Aufl.). Upper Saddle River: Pearson.Google Scholar
  3. Eisend, M., & Kuß, A. (2017). Grundlagen empirischer Forschung. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  4. Hansen, U. (1995). Ethik und Marketing. In B. Tietz, R. Köhler & J. Zentes (Hrsg.), Handwörterbuch des Marketing (2. Aufl. S. 615–628). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  5. Hunt, S., & Vitell, S. (1986). A general theory of marketing ethics. Journal of Macromarketing, 6, 5–15.CrossRefGoogle Scholar
  6. ICC/ESOMAR (2016). ICC/ESOMAR code on market, opinion and social research and data analyticGoogle Scholar
  7. Milgram, S. (1963). Behavioral study of obedience. Journal of Abnormal and Social Psychology, 67, 371–378.CrossRefGoogle Scholar
  8. Moorman, C., Deshpande, R., & Zaltman, G. (1993). Factors affecting trust in market research relationships. Journal of Marketing, 57, 81–101.CrossRefGoogle Scholar
  9. Resnik, D. (2008). Ethics of science. In S. Psillos & M. Curd (Hrsg.), The Routledge companion to philosophy of science (S. 149–158). London: Routledge.Google Scholar
  10. Schuler, H. (1991). Ethische Probleme der (sozial)psychologischen Forschung. In H. Lenk (Hrsg.), Wissenschaft und Ethik (S. 331–355). Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  11. Sudman, S., & Blair, E. (1998). Marketing research – a problem solving approach. Boston: McGraw-Hill.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Freie Universität BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.GfK-VereinNürnbergDeutschland
  3. 3.design akademie berlinSRH Hochschule für Kommunikation und DesignBerlinDeutschland

Personalised recommendations