Advertisement

Sicherheitsherstellung unter polizeipolitischen Bedingungen der Kontextbezogenheit

  • Jens Lanfer
Chapter
Part of the Forum für Verwaltungs‐ und Polizeiwissenschaft book series (FVPO)

Zusammenfassung

Mit den Fragen nach der Bedeutung und Herausforderung einer Kontextbezogenheit für das polizeiliche Entscheiden und Handeln bezieht sich die weitere Untersuchung auf sich verändernde Legitimationsanforderungen im Politikfeld der Inneren Sicherheit und speziell im Aufgabenfeld der Polizei. Dass sich das Verwaltungshandeln stets auch auf die besonderen Bedingungen des Kontextes konzentriert, der für die Implementation politischer Programme legitimationsrelevant ist, kann (mittlerweile) als politik- und verwaltungswissenschaftlicher Konsens bezeichnet werden. Von wesentlich größerer Bedeutung ist vielmehr die Frage, wie sich die Legitimationsanforderungen ändern, wenn die Kontextbezogenheit nicht lediglich schlicht vorausgesetzt, sondern vom Gesetzgeber und der Verwaltungsführung auch formal eingefordert wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Behr, Rafael. 2006. Polizeikultur. Routinen – Rituale – Reflexionen. Bausteine zu einer Theorie der Praxis der Polizei. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  2. Benz, Arthur. 2006. Eigendynamiken von Governance in der Verwaltung. Politik und Verwaltung, PVS – Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 37/2006, Hrsg. Jörg Bogumil, Werner Jann und Frank Nullmeier, 29-49.Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  3. Beste, Hubert. 2008. Zur Privatisierung verloren geglaubter Sicherheit in der Kontrollgesellschaft. In Auf der Suche nach neuer Sicherheit, Hrsg. Hans-Jürgen Lange, H. Peter Ohly und Jo Reichertz, 183-202. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  4. Blum, Sonja und Klaus Schubert. 2009. Politikfeldanalyse. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  5. Bogumil, Jörg. 2004. Zehn Jahre „Public Management“ – Lehren für die Reformfähigkeit öffentlicher Verwaltungen. In Gesellschaft mit beschränkter Hoffnung. Reformfähigkeit und die Möglichkeit rationaler Politik. Festschrift für Helmut Wiesenthal, Hrsg. Petra Stykow und Jürgen Beyer, 312-336. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  6. Bogumil, Jörg und Werner Jann. 2009. Verwaltung und Verwaltungswissenschaft in Deutschland. Einführung in die Verwaltungswissenschaft, 2. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  7. Brandenstein, Frederik und Daniela Strüngmann. 2017. Das Politikfeld Verwaltungspolitik. In Implementation in Politikfeldern. Eine Anleitung zum verwaltungsbezogenen Vergleich, 2. Auflage, Hrsg. Dieter Grunow, 337-380. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  8. Crozier, Michel und Erhard Friedberg. 1979. Die Zwänge kollektiven Handelns. Über Macht und Organisation. Königstein/Ts.: Athenäum Verlag.Google Scholar
  9. Cyert, Richard M. und James G. March. 1963. A behavioural theory of the firm. New York: Englewood Cliffs.Google Scholar
  10. DiMaggio, Paul J. und Walter W. Powell. 1983. The iron cage revisited: Institutional isomorphism and collective rationality in organizational fields. American Sociological Review 48, 147-160.Google Scholar
  11. Endreß, Christian und Nils Petersen. 2012. Die Dimensionen des Sicherheitsbegriffs. Bundeszentrale für politische Bildung, Dossier Innere Sicherheit. http://www.bpb.de/politik/innenpolitik/innere-sicherheit/76634/dimensio-nen-des-sicherheitsbegriffs?p=all. Zugegriffen: 27. Juni 2017.
  12. Grunow, Dieter. 1994. Politik und Verwaltung. In Die Verwaltung des politischen Systems. Neuere systemtheoretische Zugriffe auf ein altes Thema, Hrsg. Klaus Dammann, Dieter Grunow und Klaus P. Japp, 29-39. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  13. Grunow, Dieter. 2011. Verbindlichkeit in einer komplexen Umwelt. Die Kommunalisierung sozialer Hilfen als Gegenstand politik- und verwaltungswissenschaftlicher Forschung. In Vereinbarte Verbindlichkeit im administrativen Mehrebenensystem. Kommunalisierung im Sozialsektor, Hrsg. Dieter Grunow, Hildegard Pamme, Karola Köhling, Jens Lanfer, Sandra Wißing, 16-22. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  14. Grunow, Dieter. 2017. Implementation in Politikfeldern. Eine Anleitung zum verwaltungsbezogenen Vergleich, 2. Auflage, Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  15. Günther, Gotthard. 1978. Idee und Grundriß einer nicht-Aristotelischen Logik: die Idee und ihre philosophischen Voraussetzungen. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  16. Gusy, Christoph. 2010. Vom neuen Sicherheitsbegriff zur neuen Sicherheitsarchitektur, Verwaltungs-Archiv, 101. Bd., Heft 3, September 2010, 309-333.Google Scholar
  17. Gusy, Christoph. 2012. Sicherheitsgesetzgebung, KritV, 3. Jg., 95, 247-269.Google Scholar
  18. Hood, Christopher. 1991. A Public Management for all seasons? Public Administration, Vol. 69, Spring 1991, 3-19.Google Scholar
  19. Jann, Werner. 2006. Governance als Reformstrategie – Vom Wandel und der Bedeutung verwaltungspolitischer Leitbilder. In Governance-Forschung. Vergewisserung über Stand und Entwicklungslinien, 2. Auflage, Hrsg. Gunnar F. Schuppert, 2. Auflage, 21-43. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  20. Knoepfel, Peter, Corinne Larrue, Frédéric Varone und Sylvia Veit. 2011. Politikanalyse. Opladen/Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  21. Lamping, Wolfram, Henning Schridde, Stefan Plaß und Bernhard Blanke. 2002. Der Aktivierende Staat. Positionen, Begriffe, Strategien. Studie für den Arbeitskreis Bürgergesellschaft und Aktivierender Staat der Friedrich-Ebert-Stiftung, Universität Hannover, Bonn: Friedricht-Ebert-Stiftung.Google Scholar
  22. Lanfer, Jens. 2012. Gewährleistung von Innerer Sicherheit zwischen Staat und Stadt. In Die gerechte Stadt. Politische Gestaltbarkeit verdichteter Räume, Hrsg. Matthias Lemke, 139-166. Stuttgart: Franz Steiner Verlag.Google Scholar
  23. Lanfer, Jens. 2014. Die Dominanz der Verwaltung im Politikfeld Innere Sicherheit – Sicherheitskulturelle Untersuchung am Beispiel der Videoüberwachung öffentlicher Räume in NRW. In Dimensionen der Sicherheitskultur, Hrsg. Hans-Jürgen Lange, Michaela Wendekamm und Christian Endreß, 195-234. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  24. Lanfer, Jens. 2015. Strukturprinzipien des Politikfelds der Inneren Sicherheit im Wandel. In Wider die wildwüchsige Entwicklung des Ermittlungsverfahrens, Hrsg. Stephan Barton, Ralf Kölbel und Michael Lindemann, 317-346. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  25. Lanfer, Jens. 2017a. Das Politikfeld Innere Sicherheit. In Implementation in Politikfeldern. Eine Anleitung zum verwaltungsbezogenen Vergleich, Hrsg. Dieter Grunow, 2. Auflage, 55-99. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  26. Lanfer, Jens. 2017b. Die Cyber-Sicherheit und die (Ohn-)Macht des Staates. In Sicherheitsproduktion zwischen Staat, Markt und Gesellschaft, Hrsg. Bernhard Frevel und Michaela Wendekamm, 47-72. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  27. Lanfer, Jens. 2018. Innovationen in Politik und Gesellschaft. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  28. Lange, Hans-Jürgen. 2003. Das Politikfeld Innere Sicherheit. In Verwaltungshandeln in Politikfeldern, Hrsg. Dieter Grunow, 225-272. Opladen: Verlag Leske + Budrich.Google Scholar
  29. Lange, Hans-Jürgen und Michaela Wendekamm. 2017. Polizeiwissenschaft als Verwaltungswissenschaft – zur Entwicklung der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol). In Handbuch Polizeimanagement. Polizeipolitik – Polizeiwissenschaft – Polizeipraxis, Hrsg. Jürgen Stierle, Dieter Wehe, und Helmut Siller, 153-175. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  30. Luhmann, Niklas. 1983. Legitimation durch Verfahren. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag.Google Scholar
  31. Luhmann, Niklas. 2006. Organisation und Entscheidung. 2. Auflage, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  32. Luhmann, Niklas. 2007. Politische Planung. In Politische Planung. Aufsätze zur Soziologie von Politik und Verwaltung, Hrsg. Ders., 5. Auflage, 66-89. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  33. Luhmann, Niklas. 2015. Politische Soziologie. Berlin: Suhrkamp Verlag.Google Scholar
  34. Pütter, Norbert. 2002. Kommunalpolitik als Kriminalpolitik. Über die Verwandlung des Politischen in der Präventionsgesellschaft. In Wachsam und kooperativ? Der lokale Staat als Sicherheitsproduzent, Hrsg. Rainer Prätorius, 64-79. Baden-Baden: Nomos Verlag.Google Scholar
  35. Reiter, Renate und Annette Elisabeth Töller. 2014. Politikfeldanalyse im Studium. Fragestellungen, Theorien, Methoden. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  36. Scharpf, Fritz W. 2006. Interaktionsformen. Akteurzentrierter Institutionalismus in der Politikforschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  37. Schimank, Uwe. 2005. Differenzierung und Integration der modernen Gesellschaft. Beiträge zur akteurzentrierten Differenzierungstheorie 1. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  38. Schneider, Volker und Frank Janning. 2006. Politikfeldanalyse. Akteure, Diskurse und Netzwerke in der öffentlichen Politik. VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  39. Schubert, Klaus und Nils C. Bandelow. 2009. Lehrbuch der Politikfeldanalyse 2.0. 2. Auflage, München: Oldenbourg Verlag.Google Scholar
  40. Schuppert, Gunnar Folke. 2005. Der Gewährleistungsstaat – modisches Label oder Leitbild sich wandelnder Staatlichkeit? In Der Gewährleistungsstaat – Ein Leitbild auf dem Prüfstand, Hrsg. Ders., 11-52. Baden-Baden: Nomos Verlag.Google Scholar
  41. Seibel, Wolfgang. 1996. Verwaltungsreformen. In Öffentliche Verwaltung in Deutschland, Hrsg. Klaus König und Heinrich Siedentopf, 87-108. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  42. Schweer, Thomas und Hermann Strasser. 2008. Einblick: Cop Culture und Polizeikultur. In „Das da draußen ist ein Zoo, und wir sind die Dompteure.“ Polizisten im Konflikt mit ethnischen Minderheiten und sozialen Randgruppen, Hrsg. Thomas Schweer, Hermann Strasser und Steffen Zdun, 11-38. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  43. Tacke, Veronika. 1997. Rationalitätsverlust im Organisationswandel. Von den Waschküchen der Farbenfabriken zur informatisierten Chemieindustrie. Frankfurt am Main/New York: Campus Verlag.Google Scholar
  44. Tacke, Veronika. 2010. Organisationssoziologie. In Handbuch spezielle Soziologien, Hrsg. Georg Kneer und Markus Schroer, 341-359. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  45. Thompson, James D. 1967. Organizations in action. New York et al.: McGraw-Hill.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Sicherheitsforschung und SicherheitsmanagementPrivate Universität Witten/Herdecke gGmbHWittenDeutschland

Personalised recommendations