Advertisement

Migrationsregime und ihre Räume

  • Andreas Pott
Chapter
Part of the Migrationsgesellschaften book series (MIGRAGS)

Zusammenfassung

Der Aufsatz untersucht das Potenzial der raumbezogenen Analyse von Migrationsregimen. Angeregt durch die interdisziplinäre raumtheoretische Debatte werden verschiedene Perspektiven sowie verschiedene Funktionen von Räumen unterschieden. Deutlich wird, dass auch die Migrationsregimeanalyse die Beobachtungsabhängigkeit ihrer Daten und Erkenntnisse nicht hintergehen kann. Auch sie kann Migrationen, Räume und ihre Beziehungen zueinander nur beobachten. Dabei beobachtet sie die Raumproduktionen Anderer oder verwendet eigene räumliche Schemata. An der Ko-Produktion ihres Gegenstands ist sie in jedem Fall ganz basal beteiligt. Ihr bleibt insofern nichts anderes übrig, als als Raum-Beobachterin erster und zweiter Ordnung zu agieren. Dadurch kann sie neue Einsichten gewinnen, etwa in die Strukturierung von Aushandlungsprozessen oder die Stabilisierung von Migrationsregimen durch Grenzziehungen und geteilte Ortsbezüge.

Schlüsselwörter

Raumtheorie Beobachtung erster und zweiter Ordnung Containerraum Raumproduktionen Funktionen von Räumen Raum als Medium der Ko-Produktion 

Literatur

  1. Agnew, John A. 1994. The territorial trap: The geographical assumptions of international relations theory. Review of International Political Economy 1 (1): 53–80.CrossRefGoogle Scholar
  2. Ahrens, Daniela. 2001. Grenzen der Enträumlichung. Weltstädte, Cyberspace und transnationale Räume in der globalisierten Moderne. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  3. Albahari, Maurizio. 2015. Crimes of peace: Mediterranean migrations at the world’s deadliest border. Philadelphia: University of Pennsylvania Press.CrossRefGoogle Scholar
  4. Belina, Bernd. 2014. Sicherheit durch Grenzen überall? Geographische Rundschau 9:30–36.Google Scholar
  5. Belina, Bernd, und Judith Miggelbrink, Hrsg. 2010. Hier so, dort anders. Raumbezogene Vergleiche in der Wissenschaft und anderswo. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  6. Bommes, Michael. 2002. Migration, Raum und Netzwerke. Über den Bedarf einer gesellschaftstheoretischen Einbettung der transnationalen Migrationsforschung. In Migrationsforschung und Interkulturelle Studien. Zehn Jahre IMIS. IMIS-Schriften, Hrsg. Jochen Oltmer, Bd. 11, 91–106. Osnabrück: V&R unipress.Google Scholar
  7. Bondi, Liz. 1993. Locating identity politics. In Place and the politics of identity, Hrsg. Michael Keith, und Steve Pile, 84–101. London: Routledge.Google Scholar
  8. Chojnacki, Sven, und Lisa Paping. 2016. Migration im Spannungsfeld von Raumwandel, Kontrolle und Gewalt: Herausforderungen für eine kritische Friedensforschung. S + F. Sicherheit und Frieden 34 (1): 20–28.CrossRefGoogle Scholar
  9. Dangschat, Jens. 1998. Warum ziehen sich Gegensätze nicht an? Zu einer Mehrebenen-Theorie ethnischer und rassistischer Konflikte um den städtischen Raum. In Die Krise der Städte. Analysen zu den Folgen desintegrativer Stadtentwicklung für das ethnisch-kulturelle Zusammenleben, Hrsg. Wilhelm Heitmeyer, Rainer Dollase, and Otto Backes, 21–96. Frankfurt a. M: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Döring, Jörg, und Tristan Thielmann. Hrsg. 2008. Spatial Turn. Das Raumparadigma in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  11. Fall, Papa Demba. 2014. Imagining Europe. ITPCM International Commentary X (35): 21–26.Google Scholar
  12. Farwick, Andreas. 2007. Ethnische Segregation und die Herausbildung inter-ethnischer Freundschaften. In Wohnen – Arbeit – Zuwanderung. Stand und Perspektiven der Segregationsforschung. Beiträge zur europäischen Stadt- und Regionalforschung, Hrsg. Frank Meyer, 147–164. Münster: Lit.Google Scholar
  13. Fiedler, Mathias, Fabian Georgi, Lee Hielscher, Philipp Ratfisch, Lisa Riedner, Veit Schwab, und Simon Sontowski. 2017. Umkämpfte Bewegungen nach und durch EUropa. Zur Einleitung. movements 3 (1): 9–19.Google Scholar
  14. Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung, Hrsg. 1998. Ghettos oder ethnische Kolonien? Entwicklungschancen von Stadtteilen mit hohem Zuwandereranteil. Gesprächskreis Arbeit und Soziales 85. Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung.Google Scholar
  15. Foucault, Michel. 1986. Of other spaces. Diacritics 16 (1): 22–27.CrossRefGoogle Scholar
  16. Garcia, Marisol. 2006. Citizenship practices and urban governance in European cities. Urban Studies 43 (4): 745–765.CrossRefGoogle Scholar
  17. Geiger, Martin. 2012. Migration. Sicherheit. Raum. Erörterungen zur (neuen) Gouvernementalität der Migration. In Die Ordnung der Räume. Geographische Forschung im Anschluss an Michel Foucault, Hrsg. Henning Füller, und Boris Michel, 82–107. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  18. Gilbert, Liette. 2009. Immigration as local politics: Rebordering immigration and multiculturalism through deterrence and incapacitation. International Journal of Urban and Regional Research 33 (1): 26–42.CrossRefGoogle Scholar
  19. Glick Schiller, Nina. 2008. Beyond Methodological Ethnicity: Local and Transnational Pathways of Immigrant Incorporation. Willy Brandt Series of Working Papers in International Migration and Ethnic Relations 2/08. Malmö: Holmbergs AB.Google Scholar
  20. Glick Schiller, Nina, und Ayşe Çağlar, Hrsg. 2010. Locating migration. Rescaling cities and migrants. Ithaca: Cornell University Press.Google Scholar
  21. Gosh, Bimal. 2000. Managing migration: Time for a new international regime?. New York: Oxford University Press.Google Scholar
  22. Haddad, Laura. 2017. Anerkennung und Widerstand. Lokale islamische Identitätspraxis in Hamburg. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  23. Hanesch, Walter. 2011. Die Zukunft der Sozialen Stadt: Strategien gegen soziale Spaltung und Armut in den Kommunen. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  24. Hard, Gerhard. 1999. Raumfragen. In Handlungszentrierte Sozialgeographie. Benno Werlens Entwurf in kritischer Diskussion. Erdkundliches Wissen 130, Hrsg. Peter Meusburger, 133–162. Stuttgart: Steiner.Google Scholar
  25. Heitmeyer, Wilhelm. 1998. Versagt die „Integrationsmaschine“ Stadt? Zum Problem der ethnisch-kulturellen Segregation und ihrer Konfliktfolgen. In Die Krise der Städte. Analysen zu den Folgen desintegrativer Stadtentwicklung für das ethnisch-kulturelle Zusammenleben, Hrsg. Otto Backes, Rainer Dollase, und Wilhelm Heitmeyer, 443–467. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  26. Hess, Sabine, und Tsianos Vassilis. 2010. Ethnographische Grenzregimeanalyse. Eine Methodologie der Autonomie der Migration. In Grenzregime. Diskurse, Praktiken, Institutionen in Europa, Hrsg. Sabine Hess, und Bernd Kasparek, 243–264. Berlin: Assoziation A.Google Scholar
  27. Hillmann, Felicitas. 2007. Migration als räumliche Definitionsmacht? Beiträge zu einer neuen Geographie der Migration in Europa. Erdkundliches Wissen 141. Stuttgart: Steiner.Google Scholar
  28. Hinger, Sophie, Philipp Schäfer, und Andreas Pott. 2016. The local production of asylum. Journal of Refugee Studies 29 (4): 440–463.CrossRefGoogle Scholar
  29. Jackson, Peter. 1989. Maps of meaning: An introduction to cultural geography. London: Routledge.CrossRefGoogle Scholar
  30. King, Russel, Richard Black, Michael Collyer, Anthony J. Fielding, und Ronald Skeldon. 2010. The atlas of human migration: Global patterns of people on the move. London: Earthscan.Google Scholar
  31. Kirchhoff, Maren, Johanna Probst, Helen Schwenken, und Verena Stern. 2017. Worth the effort: Protesting successfully against deportations. In Comparative analysis of protest movements in refugee, asylum and deportation policies, Hrsg. Sieglinde Rosenberger, Nina Merhaut, und Verena Stern. Berlin: Springer.Google Scholar
  32. Klüter, Helmut. 1999. Raum und Organisation. In Handlungszentrierte Sozialgeographie. Benno Werlens Entwurf in kritischer Diskussion. Erdkundliches Wissen 130, Hrsg. Peter Meusburger, 187–212. Stuttgart: Steiner Erdkundliches Wissen 130.Google Scholar
  33. Kuhm, Klaus. 2000. Raum als Medium gesellschaftlicher Kommunikation. Soziale Systeme. Zeitschrift für soziologische Theorie 6 (2): 321–348.Google Scholar
  34. Land, Matthias. 2017. „Migration“ im Schulatlas – Kartographische Repräsentationen und Konzeptionen. In Migration und geographische Bildung, Hrsg. Alexandra Budke, und Miriam Kuckuck. Stuttgart: Steiner.Google Scholar
  35. Lebuhn, Henrik. 2012. Bürgerschaft und Grenzpolitik in den Städten Europas. Perspektiven auf die Stadt als Grenzraum. Peripherie 126 (127): 350–362.CrossRefGoogle Scholar
  36. Löw, Martina. 2001. Raumsoziologie. Suhrkamp: Frankfurt a. M.Google Scholar
  37. Luhmann, Niklas. 1998. Die Gesellschaft der Gesellschaft. Bd. 2. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  38. Massey, Doreen. 1993. Raum, Ort und Geschlecht. Feministische Kritik geographischer Konzepte. In Ortssuche. Zur Geographie der Geschlechterdifferenz, Hrsg. Elisabeth Bühler, et al., 109–122. Zürich: eFeF-Verlag.Google Scholar
  39. Metzinger, Thomas. 1998. Anthropologie und Kognitionswissenschaft. In Der Mensch in der Perspektive der Kognitionswissenschaft, Hrsg. Peter Gold, und K. Andreas Engel, 326–372. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  40. Mezzadra, Sandro, und Brett Neilson. 2013. Border as method, or, the multiplication of labor. Durham: Duke University Press.CrossRefGoogle Scholar
  41. Miggelbrink, Judith. 2002. Kommunikation über Regionen. Überlegungen zum Konzept der Raumsemantik in der Humangeographie. Berichte zur deutschen Landeskunde 76 (4): 273–306.Google Scholar
  42. Mitchell, Katharyne. 1997. Transnational discourse: Bringing geography back in. Antipode 29 (2): 101–114.CrossRefGoogle Scholar
  43. Mossberger, Karen, und Gerry Stoker. 2001. The evolution of urban regime theory. The Challenge of Conceptualization. Urban Affairs Review 36 (6): 810–835.CrossRefGoogle Scholar
  44. Mountz, Alison. 2011. The enforcement archipelago: Detention, haunting, and asylum on Islands. Political Geography 30:118–128.CrossRefGoogle Scholar
  45. Musterd, Sako, Wim Ostendorf, und Matthijs Breebart. 1997. Muster und Wahrnehmung ethnischer Segregation in Westeuropa. In Zuwanderung und Stadtentwicklung. (Leviathan, Zeitschrift für Sozialwissenschaft, Sonderheft 17), Hrsg. Hartmut Häußermann und Ingrid Oswald, 293–307. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  46. Nassehi, Armin. 2003. Geschlossenheit und Offenheit Studien zur Theorie der modernen Gesellschaft. Frankfurt a. M: Suhrkamp.Google Scholar
  47. Nieswand, Boris. 2008. Wege aus dem Dilemma zwischen Transnationalismus- und Integrationsansatz. Simultane Inklusion von migranten-initiierten charismatischen Gemeinden in Berlin. In Migration und religiöse Dynamik. Ethnologische Religionsforschung im transnationalen Kontext, Hrsg. Andrea Lauser, und Cordula Weißköppel, 35–51. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  48. Oltmer, Jochen. 2016. Gewaltmigration und Aufnahme von Schutzsuchenden im späten 20. und frühen 21. Jahrhundert. Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften 14 (4): 455–482.CrossRefGoogle Scholar
  49. Ong, Aihwa, und Stephen J. Collier, Hrsg. 2004. Global assemblages: Technology, politics, and ethics as anthropological problems. Chichester: Wiley.Google Scholar
  50. Panagiotidis, Efthimia und Vassilis Tsianos. 2007. Denaturalizing „Camps”. Überwachen und Entschleunigen in der Schengener Ägäis-Zone. In Turbulente Ränder. Neue Perspektiven auf Migration an den Grenzen Europas, Hrsg. Transit Migration Forschungsgruppe, 59–88. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  51. Papadopoulos, Dimitris, Niamh Stephenson, und Vassilis Tsianos. 2008. Escape routes. Control and subversion in the 21st century. London: Pluto Press.Google Scholar
  52. Picozza, Fiorenza. 2017. Dublin on the move transit and mobility across Europe’s geographies of asylum. movements 3 (1): 71–88.Google Scholar
  53. Pott, Andreas. 2007. Städtische Segregation von Migranten und das Problem raumbezogener Beobachtung. Migration und Soziale Arbeit 3+4: 229–238.Google Scholar
  54. Pott, Andreas. 2016. Systemtheoretische Raumkonzeption. In Raum und Ort, Hrsg. Anton Escher, und Sandra Petermann, 93–112. Stuttgart: Steiner Verlag.Google Scholar
  55. Pott, Andreas, und Vassilis Tsianos. 2014. Verhandlungszonen des Lokalen. Potentiale der Regimeperspektive für die Erforschung der städtischen Migrationsgesellschaft. In Theorien in der Stadt- und Raumforschung. Einführungen, Hrsg. Oßenbrügge Jürgen, und Anne Vogelpohl, 116–135. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  56. Pries, Ludger. 1997. Neue Migration im transnationalen Raum. In Transnationale Migration. (Soziale Welt, Sonderband 12), Hrsg. Ludger Pries, 15–44. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  57. Redepenning, Marc. 2006. Wozu Raum? Systemtheorie, critical geopolitics und raumbezogene Semantiken. Beiträge zur Regionalen Geographie 62, Leipzig: Institut für Länderkunde.Google Scholar
  58. Sassen, Saskia. 2008. Das Paradox des Nationalen. Territorium, Autorität und Rechte im globalen Zeitalter. Frankfurt a. M: Suhrkamp.Google Scholar
  59. Simmel, Georg. 1983. Soziologie. Untersuchungen über die Form der Vergesellschaftung (1908). Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  60. Schammann, Hannes. 2015. Wenn Variationen den Alltag bestimmen. Unterschiede lokaler Politikgestaltung in der Leistungsgewährung für Asylsuchende. Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 3:161–182.CrossRefGoogle Scholar
  61. Scheibelhofer, Elisabeth. 2011. Raumsensible Migrationsforschung Methodologische Überlegungen und ihre empirische Relevanz für die Migrationssoziologie. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  62. Schmid, Christian. 2011. Henri Lefebvre und das Recht auf die Stadt. In Initiativen für ein Recht auf Stadt. Theorie und Praxis städtischer Aneignungen, Hrsg. Andrej Holm, und Dirk Gebhardt, 25–52. Hamburg: VSA Verlag.Google Scholar
  63. Schönwälder, Karen. 2007. Siedlungskonzentrationen und Integration: eine Zwischenbilanz. In Residential Segregation and the Integration of Immigrants: Britain, the Netherlands and Sweden. WZB Discussion Paper Nr. SP IV 2007-602, Hrsg. Karen Schönwälder, 101–114. http://hdl.handle.net/10419/49762. Zugegriffen: 28. Apr. 2017.
  64. Schroer, Markus. 2006. Räume, Orte, Grenzen. Auf dem Weg zu einer Soziologie des Raums. (Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft 1761). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  65. Schultz, Hans-Dietrich. 2002. Raumkonstrukte der klassischen deutschsprachigen Geographie des 19./20. Jahrhunderts im Kontext ihrer Zeit. Ein Überblick. Geschichte und Gesellschaft 28 (2): 343–374.Google Scholar
  66. Soja, Edward. 1989. Postmodern geographies: The reassertion of space in critical social theory. New York: Verso.Google Scholar
  67. Squire, Vicky. 2011. The contested politics of mobility. Politicizing mobility, mobilizing politics. In The contested politics of mobility. Borderzones and irregularity, Hrsg. Vicky Squire, 1–25. London: Routledge.Google Scholar
  68. Stone, Clarence N. 1989. Regime politics. Lawrence, KS: University Press.Google Scholar
  69. Sykes, Brooke, und Eadaoin Ni Chaoimh. 2012. Mobile Talente? Ein Vergleich der Bleibeabsichten internationaler Studierender in fünf Staaten der Europäischen Union. Berlin: Sachverständigenrat für Integration und Migration.Google Scholar
  70. Tsianos, Vassilis, und Serhat Karakayalı. 2010. Transnational migration and the emergence of the European border regime: An ethnographic analysis. European Journal of Social Theory 13 (3): 373–387.CrossRefGoogle Scholar
  71. Vogd, Werner. 2011. Systemtheorie und rekonstruktive Sozialforschung – eine Brücke. 2. erw. und vollst. überarb. Auflage. Farmington Hills: Budrich.Google Scholar
  72. Walters, William. 2002. Mapping Schengenland: Denaturalizing the Border. Environment and Planning D: Society and Space 20:561–580.CrossRefGoogle Scholar
  73. Werlen, Benno. 1997. Sozialgeographie alltäglicher Regionalisierungen. Bd. 2 (Globalisierung, Region und Regionalisierung). Stuttgart: Steiner.Google Scholar
  74. Wimmer, Andreas, und Nina Glick Schiller. 2002. Methodological nationalism and beyond. Nation-State building, migration and the social sciences. Global Networks 2 (4): 301–334.CrossRefGoogle Scholar
  75. Wissen, Markus, Bernd Röttger, und Susanne Heeg, Hrsg. 2008. Politics of Scale. Räume der Globalisierung und Perspektiven emanzipatorischer Politik. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  76. Wolff, Frank. 2014. Neue Welten in der Neuen Welt: Die Transnationale Geschichte des Allgemeinen Jüdischen Arbeiterbundes 1897–1947. Köln: Böhlau.CrossRefGoogle Scholar
  77. Zolberg, Aristide R. 2003. The archeology of remote control. In Migration control in the North Atlantic world: The evolution of state practices in Europe and the United States from the French revolution to the inter-war period, Hrsg. Andreas Fahrmeir, Oliver Faron, und Patrick Weil, 195–222. New York: Berghahn.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Geographie/Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS)Universität OsnabrückOsnabrückDeutschland

Personalised recommendations