Angewandte Ethik im Kontext gegenwärtiger moralischer Probleme

Chapter

Zusammenfassung

Viele Entwicklungen der Moderne haben zu einer Infragestellung vormals gültiger Wahrheits- und Wirklichkeitsvorstellungen geführt. Davon ist insbesondere auch die Ethik berührt, die bei der Bewertung komplexer Problemkonstellationen immer seltener auf die Eindeutigkeit und Allgemeinverbindlichkeit traditioneller Moralprinzipien zurückgreifen kann. Gleichzeitig jedoch verlangt der technisch-wissenschaftliche Fortschritt nach ethischer Orientierung, die sich auch auf konkrete Handlungssituationen applizieren lässt. Die Angewandte Ethik versucht, dieser Herausforderung mit verschiedenen bereichsethischen Spezifizierungen (z. B. Umweltethik, Medizinethik, Wirtschaftsethik, Technikethik) und einer lösungsorientierten Heuristik zu begegnen. Dabei greift sie auf klassische ethische Theorien zurück und testet deren Praktikabilität in konkreten Entscheidungssituationen.

Schlüsselwörter

Ethik Moral Angewandte Ethik Bereichsethiken Moderne Technisch-wissenschaftlicher Fortschritt Verantwortung 

Literatur

  1. Bayertz, Kurt (1991), Praktische Philosophie als Angewandte Ethik. In: Ders. (Hrsg.), Praktische Philosophie. Grundorientierungen angewandter Ethik, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, S. 7–47.Google Scholar
  2. Bayertz, Kurt (32014), Was ist angewandte Ethik? In: Ach, Johann S./Ders./Siep, Ludwig (Hrsg.), Grundkurs Ethik. Bd. 1: Grundlagen, Paderborn: mentis, S. 165–179.Google Scholar
  3. Bohrmann, Thomas (1997), Ethik – Werbung – Mediengewalt. Werbung im Umfeld von Gewalt im Fernsehen. Eine sozialethische Programmatik, München: Reinhard Fischer.Google Scholar
  4. Beauchamp, Tom L. (2003), The Nature of Applied Ethics. In: Frey, R. G./Wellmann, Christopher H. (Ed.), A Companion to Applied Ethics, Oxford: Blackwell, S. 1–16.Google Scholar
  5. Fenner, Dagmar (2010), Einführung in die Angewandte Ethik, Tübingen: Narr Francke Attempto.Google Scholar
  6. Filipović, Alexander (2015), Angewandte Ethik. Grundbegriffe der Kommunikations- und Medienethik (Teil 2). In: Communicatio Socialis, 48. Jg., H. 4, S. 431–437.Google Scholar
  7. Fischer, Johannes et al. (22008), Grundkurs Ethik. Grundbegriffe philosophischer und theologischer Ethik, Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  8. Hausmanninger, Thomas (1995), Medialer Diskurs und politische Verantwortung. Sozialethische Überlegungen zur politischen Funktion und Aufgabe der Medien. In: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften, 36. Jg., S. 138–153.Google Scholar
  9. Honnefelder, Ludger (2016), Zur Frage nach übergreifenden Gliederungssystemen im modernen Ethikdiskurs: „Applied Ethics“ – „Angewandte Ethik“ – „Bereichsethiken“ – „Verantwortung“. In: Korff, Wilhelm/Vogt, Markus (Hrsg.), Gliederungssysteme angewandter Ethik. Ein Handbuch. Nach einem Projekt von Wilhelm Korff, Freiburg i. Br.: Herder, S. 642–667.Google Scholar
  10. Horster, Detlef (2013), Einleitung: Was heißt es, Ethik anzuwenden? In: Ders. (Hrsg.), Angewandte Ethik, Stuttgart: Reclam, S. 11–30.Google Scholar
  11. Jonas, Hans (1979), Das Prinzip Verantwortung. Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation, Frankfurt a. M.: Insel.Google Scholar
  12. Knoepffler, Nikolaus (2010), Angewandte Ethik. Ein systematischer Leitfaden, Köln/Weimar/Wien: Böhlau.Google Scholar
  13. Laubach, Thomas (2003), Was hat die Religion in der Angewandten Ethik verloren? Eine Problemorientierung. In: Ders. (Hrsg.), Angewandte Ethik und Religion, Tübingen/Basel: A. Francke, S. 1–18.Google Scholar
  14. Luhmann, Niklas (1987), Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Luhmann, Niklas (32012), Ethik als Reflexionstheorie der Moral. In: Ders., Die Moral der Gesellschaft, hrsg. von Detlef Horster, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, S. 270–347.Google Scholar
  16. Nida-Rümelin, Julian (22005), Theoretische und angewandte Ethik: Paradigmen, Begründungen, Bereiche. In: Ders. (Hrsg.), Angewandte Ethik. Die Bereichsethiken und ihre theoretische Fundierung. Ein Handbuch, Stuttgart: Alfred Kröner, S. 2–87.Google Scholar
  17. Pieper, Annemarie (62007), Einführung in die Ethik, Tübingen/Basel: A. Francke.Google Scholar
  18. Singer, Peter (1979), Practical Ethics, Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  19. Schweppenhäuser, Gerhard (2006), Grundbegriffe der Ethik zur Einführung, Hamburg: Junius.Google Scholar
  20. Stahl, Titus (2013), Einführung in die Metaethik, Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  21. Stoecker, Ralf/Neuhäuser, Christian/Raters, Marie-Luise (2011), Einleitung. In: Dies. (Hrsg.), Handbuch Angewandte Ethik, Stuttgart/Weimar: J.B. Metzler, S. 1–11.Google Scholar
  22. Thurnherr, Urs (2000), Angewandte Ethik zur Einführung, Hamburg: Junius.Google Scholar
  23. Vieth, Andreas (2006), Einführung in die Angewandte Ethik, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Theologie und EthikUniversität der Bundeswehr MünchenNeubibergDeutschland

Personalised recommendations