„Smart City“ und „Civic Tech“

Urbane Bewegungen im Zeichen der Digitalisierung?
Chapter
Part of the Medien • Kultur • Kommunikation book series (MKK)

Zusammenfassung

Der Beitrag setzt sich mit dem Konzept der Smart City als aktuelle Form der digitalen Stadtentwicklung auseinander und arbeitet insbesondere die politische Dimension eines „mediatisierten Stadtraumes“ heraus. Im Mittelpunkt stehen dabei einerseits die Herausforderungen für klassische Akteure der Stadtpolitik wie etwa Verwaltungen, Behörden und Gremien, andererseits werden auch Formen einer „Stadtpolitik von unten“ betrachtet, etwa als „urbane Interventionen“ oder als „digitaler Protest im Stadtraum“. Die verschiedenen Strömungen münden in einer „Supra-Bewegung“, die in der US-amerikanischen Debatte als „Civic Tech“-Bewegung bezeichnet wird und unterschiedliche Akteure und Zugänge im Stadtentwicklungsprozess integriert.

Schlüsselwörter

Smart City Digitalisierung Soziale Bewegungen Netzpolitik E-Government politische Öffentlichkeit Urbanisierung Protest Civic Tech 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barber, Benjamin. 2013. If mayors ruled the world: Dysfunctional nations, rising cities. New Haven: Yale University Press.Google Scholar
  2. Bieber, Christoph und Claus Leggewie. 2012. Unter Piraten. Erkundungen einer neuen politischen Arena. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  3. Breuste, Jürgen. 2016. Wie sieht die Ökostadt von morgen aus und welche Wege führen dahin?. In Stadtökosysteme, hrsg. S. Pauleit et. al., 207–244. Springer: Berlin, Heidelberg.Google Scholar
  4. Bundesministerium des Innern. 2012. Open government Data Deutschland. Berlin: BMI.Google Scholar
  5. Deakin, Mark (Hrsg). 2013. Creating smart-er cities. London: Routledge.Google Scholar
  6. Difu – Deutsches Institut für Urbanistik. 2014. Standpunkt: Smart City: Herausforderung für die Stadtentwicklung. Difu-Berichte, Nr. 2/2014. Online unter http://www.difu.de/publikationen/difu-berichte-22014/standpunkt-smart-city-herausforderung-fuer-die.html.
  7. Flaig, Egon. 2013. Die Mehrheitsentscheidung. Entstehung und kulturelle Dynamik. Paderborn: F. Schöningh Verlag.Google Scholar
  8. Flowers, Michael. 2013. Beyond Open Data: The Data-Driven City. In Beyond Transparency. Open Data and the Future of Civic Innovation, hrsg. B. Goldstein/L. Dyson, 185–198. San Francisco: Code for America Press.Google Scholar
  9. Goldsmith, Stephen und Susan Crawford. 2014. The responsive city: Engaging communities through data-smart governance. San Francisco: Jossey-Bass.Google Scholar
  10. Grunow, Dieter. 2014: Innovationen in der Öffentlichen Verwaltung. In Handbuch Innovationen, hrsg. M. Mai, 209–231. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  11. Habermas, Jürgen. 1990. Strukturwandel der Öffentlichkeit. Frankfurt: Suhrkamp.Google Scholar
  12. Hatzelhoffer, Lena et al. 2012. Smart City konkret – Eine Zukunftswerkstatt in Deutschland zwischen Idee und Praxis. Berlin: Jovis.Google Scholar
  13. Hepp, Andreas. 2016. Pioneer communities: Collective actors of deep mediatisation. Media, Culture & Society 38 (6): 918–933.Google Scholar
  14. Juris, Jeffrey S. 2012. Reflections on #Occupy everywhere: Social media, public space, and emerging logics of aggregation. American Ethnologist 39 (2): 259–279.Google Scholar
  15. Kitchin, Rob und Martin Dodge. 2011. Code/Space. Software and everyday life. Cambridge, MA: MIT Press.Google Scholar
  16. Kitchin, Rob, Tracey Lauriault und Gavin McArdle (2015): Knowing and governing cities through urban indicators, city benchmarking and real-time dashboards. Regional Studies, Regional Science 2 (1): 6–28.Google Scholar
  17. Kneuer, Marianne und Saskia Richter (Hrsg). 2015. Soziale Medien in Protestbewegungen. Neue Wege für Diskurs, Organisation und Empörung? Frankfurt a. M.: Campus Verlag.Google Scholar
  18. Köhler, Benedikt. 2013. Mapping a Revolution. In Beautiful Data, 2.6.2013. Online unter http://beautifuldata.net/2013/06/mapping-a-revolution
  19. Komninos, Nicos. 2015. The age of intelligent cities. Smart environments and innovation-for-all strategies. London: Routledge.Google Scholar
  20. Kryah, Kevin. 2016. Smart city leaders: Use Pokémon Go to foster civic engagement. In Smart & Resilient Cities, 14.7.2016. Online unter http://www.smartresilient.com/smartcity-leaders-use-pokémon-go-foster-civic-engagement.
  21. Kubicek, Herbert, Barbara Lippa und Alexander Koop. 2011. Erfolgreich beteiligt? Nutzen und Erfolgsfaktoren internetgestützter Bürgerbeteiligung – Eine empirische Analyse von 12 Fallbeispielen. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.Google Scholar
  22. Lojewski, Hilmar von und Timo Munzinger. 2013. Smart Cities und das Leitbild der europäischen Stadt. Städtetag aktuell Nr. 9/2013: 10-11.Google Scholar
  23. Meier, Andreas und Edy Portmann (Hrsg). 2015. Smart City. HMD – Praxis der Wirtschaftsinformatik 52 (4).Google Scholar
  24. Mörtenböck, Peter und Helge Mooshammer. 2012. Occupy. Räume des Protests. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  25. Newsom, Gavin. 2013. Citizenville: How to take the town square digital and reinvent government. New York: Penguin.Google Scholar
  26. Novy, Johannes. 2015. Wunsch oder Albtraum? Smart Citys. Politische Ökologie 33 (142): 46–52.Google Scholar
  27. o. V. 2014. Dramatic aerial drone footage of Hong Kong protests. In The Guardian, 30.9.2014. Online unter http://www.theguardian.com/world/video/2014/sep/30/dramatic-aerial-drone-footage-hong-kong-protests-video.
  28. Patel, Mayur et al. 2013. The emergence of civic tech: Investments in a growing field. Miami: Knight Foundation. Online unter http://knightfoundation.org/reports/emergence-ofcivic-tech.
  29. Rasiej, Andrew und Micah Sifry. 2014. Announcing civic hall. In Techpresident.com, 7.11.2014. Online unter http://techpresident.com/news/25342/announcing-civic-hall
  30. Rauterberg, Hanno. 2013. Wir sind die Stadt! – Urbanes Leben in der Digitalmoderne. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  31. Schünemann, Wolf . 2012. E-Government und Netzpolitik – eine konzeptionelle Einführung. In E-Government und Netzpolitik im europäischen Vergleich, hrsg. W. Schünemann und S. Weiler, 9–38. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  32. Townsend, Anthony. 2013. Smart cities. Big data, civic hackers, and the quest for a new utopia. New York: Norton.Google Scholar
  33. WBGU – Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen. 2016. Der Umzug der Menschheit: Die transformative Kraft der Städte. Berlin: WBGU.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftNRW School of Governance, Universität Duisburg-EssenDuisburgDeutschland

Personalised recommendations