Advertisement

Mind The Value Gap:Wertschöpfung in der Prosuming Culture und wirtschaftliche Partizipation Kreativschaffender

  • Clemens ApplEmail author
  • Philipp Homar
Chapter

Zusammenfassung

User-Generated-Content ist ein zentrales Paradigma der Prosuming Culture und stellt tradierte urheberrechtliche Konzepte in Frage. Das öffentliche Teilen von Nutzerinhalten über Content-Plattformen erfordert es, die divergierenden Stakeholder-Interessen im urheberrechtlichen Rahmen auszugleichen und Rechteinhaber an der Wertschöpfung, die auf ihren Leistungen beruhen, angemessen zu beteiligen. Aufgrund der Vielschichtigkeit des Phänomens User-Generated-Content kann es dabei keinen „one-size-fits-all“-Ansatz geben. Der Beitrag nähert sich dem Thema differenziert an und stellt klar, dass gesetzliche Privilegierungen für Nutzer und Erleichterungen für Content-Plattformen nur soweit in Betracht kommen, als Nutzerinhalte vorbestehende Leistungen transformativ einbeziehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Appl, C. (2016). Urheberrecht. In A.Wiebe (Hrsg.), Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht, 3. Auflage (S. 173–270). Wien: Facultas.Google Scholar
  2. Appl, C. (2017). Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt: Evolution statt Revolution. ÖBl 2017, 169.Google Scholar
  3. Conrad, A. (2017). Zum Modell der Rechteklärung und Rechteverwaltung auf Hosting-Plattformen. ZUM, 289.Google Scholar
  4. Dreier, Th. (2015). § 53. In Dreier, Th. / Schulze, G. (Hrsg), Urheberrechtsgesetz 5. Auflage, München: Beck.Google Scholar
  5. Elken-Koren, N. (2011). Tailoring Copyright to Social Production. Theoretical Inquiries in Law (12), 309.Google Scholar
  6. Gervais, D. (2009). The Tangled Web of UGC: Making Copyright Sense of User-Generated Content, Vanderbilt Journal of Entertainment and Technology law, 11, 841.Google Scholar
  7. Grünberger, M. (2017). Die Entwicklung des Urheberrechts im Jahr 2016 – Teil 1. ZUM, 324.Google Scholar
  8. Grünberger, M. (2017). Die Entwicklung des Urheberrechts im Jahr 2016 – Teil 2. ZUM, 361.Google Scholar
  9. Grünberger, M. (2017). Internetplattformen – Aktuelle Herausforderungen der digitalen Ökonomie an das Urheber- und Medienrecht. ZUM, 89.Google Scholar
  10. Hohlweck, M. (2017). Eckpfeiler der mittelbaren Verantwortlichkeit von Plattformbetreibern in der Rechtsprechung. ZUM, 109.Google Scholar
  11. Holzmüller, Th. (2017). Anmerkungen zur urheberrechtlichen Verantwortlichkeit strukturierter Content-Plattformen. ZUM, 301.Google Scholar
  12. Homar, Ph. / Lee, S. (2016). The Rise of the Prosumer. MR-Int, 152.Google Scholar
  13. Jones, L. (2017). Tagungsbericht: Online Platforms and Intermediaries in Copyright Law. GRUR, 600.Google Scholar
  14. Lausen, M. (2017). Unmittelbare Verantwortlichkeit des Plattformbetreibers. ZUM, 278.Google Scholar
  15. Leistner, M. (2016). Reformbedarf im materiellen Urheberrecht: Online-Plattformen und Aggregatoren. ZUM, 580.Google Scholar
  16. Lev-Aretz, Y. (2012). Second Level Agreements. Arkon Law Review, 45, 142.Google Scholar
  17. Loewenheim, U. (2017). Einleitung. In G. Schricker & U. Loewenheim (Hrsg), Urheberrecht, 5. Auflage. München: Beck.Google Scholar
  18. Melichar, F. / Stieper, M. Vor §§ 44a ff. In G. Schricker & U. Loewenheim (Hrsg), Urheberrecht, 5. Auflage. München: Beck.Google Scholar
  19. Metzger, A. (2013). Beteiligungsgrundsatz und Fairness. In E. Obergfell (Hrsg.), Zehn Jahre reformiertes Urhebervertragsrecht (S. 37–53). Berlin: De Gruyter.Google Scholar
  20. Nolte, G. (2017). Drei Thesen zur aktuellen Debatte über Haftung und Verteilungsgerechtigkeit bei Hosting-Diensten mit nutzergenerierten Inhalten (sog. »Value-Gap«-Debatte). ZUM, 304.Google Scholar
  21. Ohly, A. (2015). Die Verantwortlichkeit von Intermediären. ZUM, 308.Google Scholar
  22. Poch/Martin (2015). Effects of intrinsic and extrinsic motivation on user-generated content, Journal of Strategic Marketing, 23, 305.Google Scholar
  23. Schulze, G. § 11. In Th. Dreier & G. Schulze (Hrsg), Urheberrechtsgesetz 5. Auflage. München: Beck.Google Scholar
  24. Specht, L. (2017). Ausgestaltung der Verantwortlichkeit von Plattformbetreibern zwischen Vollharmonisierung und nationalem Recht. ZUM, 114.Google Scholar
  25. Spindler, G. (2014). Internetplattformen und die Finanzierung der privaten Nutzung. ZUM, 91.Google Scholar
  26. Stang, F. (2017). Zur Haftung von YouTube nach § BGB § 816 Abs. BGB § 816 Absatz 1 Satz 2 BGB. ZUM, 380.Google Scholar
  27. Stieper, M. (2017). Ausschließlichkeitsrecht oder Vergütungsanspruch: Vergütungsmodelle bei Aufmerksamkeitsplattformen. ZUM, 132.Google Scholar
  28. Treitl, V. (2016). UGC: Is there room for the “Dancing Baby” under the InfoSoc Directive? MR-Int, 160.Google Scholar
  29. Ungern-Sternberg, J. (2015). Verwendungen des Werkes in veränderter Gestalt im Lichte des Unionsrechts. GRUR, 533.Google Scholar
  30. Wang & Li (2014), Trust, Psychological Need, and Motivation to Produce User-Generated Content: A Self-Determination Perspective, Journal of Electronic Commerce Research, 15, 241.Google Scholar
  31. Wimmers, J. & Barudi, M. (2017), Der Mythos vom Value Gap. GRUR, 327.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich „Geistiges Eigentum und Datenschutz“ , Department für Rechtswissenschaften und Internationale BeziehungenDonau-Universität KremsKrems an der DonauÖsterreich

Personalised recommendations