Advertisement

Maximierung des Shareholder-Value als Nachhaltigkeitsstrategie

Ein kommunikatives Argumentationsdrama in vier Akten mit den Studierenden Gut, Schlau, Frech und Emsig sowie den Professoren Alt und Jung
  • Harald Lutz
Chapter

Zusammenfassung

Teilnehmer des kommunikativen Argumentationsdramas in vier Akten sind die Studierenden: Gut, Schlau, Frech und Emsig sowie die Professoren: Alt und Jung. Nach einem Prolog räumen im ersten Akt die Beteiligten dem Shareholder-Value-Konzept Vorfahrt vor dem Stakeholder-Konzept ein. Im zweiten Akt erkennen sie, dass eine konsequent an der Gewinnerzielung ausgerichtete Strategie der Shareholder-Value-Maximierung für die Nachhaltigkeit zwar durchaus förderlich ist, aber wohl doch nicht ausreicht. Im dritten Akt denken sie über allgemeine Möglichkeiten nach, die dem nachhaltigen Wirtschaften die Geltung verschafft, die ihr eigentlich zukommen sollte. Hierbei entlarven sie die durch CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz auf den Weg gebrachte Transparenzoffensive als bloßen „Budenzauber“. Im vierten Akt überlegen die Professoren mit den Studierenden, inwieweit auch die Betriebswirtschaftslehre ihren konstruktiven, wenn auch nur bescheidenen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit leisten kann.

Literatur

  1. Kajüter P (2017) Nichtfinanzielle Berichterstattung nach dem CSR – Richtlinie- Umsetzungsgesetz. Der Betrieb 70(12):617–624Google Scholar
  2. Kölner Stadt – Anzeiger vom 7. Juni 2017:12Google Scholar
  3. Rappaport A (1998) Creating shareholder value. A guide for managers and investors. Free Press, New YorkGoogle Scholar
  4. Schieder T, Kloos J (2014) Zertifizierung und Handel. In: Dobersalske K von, Seeger N, Willing H (Hrsg) Verantwortliches Wirtschaften. Nachhaltigkeit in der Betriebswirtschaftslehre. Springer, Baden – Baden, S 381–411Google Scholar
  5. Seeger N (2014) Nachhaltiges Wirtschaften und Betriebswirtschaftslehre Verantwortliches Wirtschaften. In: Dobersalske K von, Seeger N, Willing H (Hrsg) Nachhaltigkeit in der Betriebswirtschaftslehre. Springer, Baden – Baden, S 213–245Google Scholar
  6. Zülch H, Kretzmann C (2017) Sind Profitabilität und Verantwortung vereinbar? – Eine Stellungnahme zu Widerspruch und Kompatibilität von Corporate Social Responsibility und Gewinnmaximierung: Der Betrieb 70(13):677–682Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Harald Lutz
    • 1
  1. 1.H-BRSSankt AugustinDeutschland

Personalised recommendations