Advertisement

Methoden

  • Sabine PelzmannEmail author
  • Bettina Strümpf
Chapter
  • 1.9k Downloads

Zusammenfassung

Sabine Pelzmann und Bettina Strümpf beschreiben in diesem Kap. 30 vielfach praxiserprobte Methoden zum Einsatz für die Beratung von Teams und Organisationen. Die Methoden und ihre Einsatzgebiete werden genau vorgestellt und sind mit einer praxisnahen Beschreibung versehen, Sie finden Informationen über die Dauer der einzelnen Schritte der Methoden und welche Materialien zu verwenden sind. Zu jeder Methode teilen die beiden Autorinnen auch ihre Erfahrungen mit dem Einsatz dieser Methode mit den Leserinnen und Lesern. Sie geben Tipps, worauf bei dieser Methode zu achten ist und was man besser vermeiden sollte.

Literatur

  1. Heitger, B., & Doujak, A. (2002). Harte Schnitte, neues Wachstum. Die Logik der Gefühle und die Macht der Zahlen im Changemanagement (S. 285–286). Frankfurt a. M.: Redline Wirtschaft.Google Scholar
  2. Nagel, R. (2007). Lust auf Strategie. Stuttgart: Klett Cotta.Google Scholar
  3. Petzold, H. G. (1998). Integrative Supervision, Meta-Consulting & Organisationsentwicklung. Modelle und Methoden reflexiver Praxis. Ein Handbuch (Bd. I). Paderborn: Junfermann.Google Scholar
  4. Reichel, R. (2010). Methoden, Übungen, Spiele, Techniken, Tools. Eine Analyse des Handwerkskoffers für Supervision und Coaching. In W. Knopf & I. Walther (Hrsg.), Beratung mit Hirn. Wien: Facultas.Google Scholar
  5. Reichel, R., & Rabenstein, R. (2001). kreativ beraten. Methoden, Modelle, Strategien für Beratung, Coaching und Supervision. Münster: Ökotopia.Google Scholar
  6. Seliger, R. (2014). Positive Leadership (S. 143−144). Stuttgart: Schäfer-Pöschel.Google Scholar
  7. Strümpf, B. (2007). Das Konzept der fünf Säulen der Identität der Integrativen Supervision und seine Bedeutung für die Netzwerkarbeit – dargestellt am Beispiel eines Workshops mit einem Unternehmens-Netzwerk. Master Thesis, Donau-Universität Krems.Google Scholar
  8. Zech, R. (2010). Handbuch Management in der Weiterbildung. Weinheim: Beltz.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.GrazÖsterreich
  2. 2.HornÖsterreich

Personalised recommendations