Advertisement

Besprechungsbezogene Variablen im Kontext der Zusammenarbeit in Projektteams

Chapter
Part of the AutoUni – Schriftenreihe book series (AUS, volume 107)

Zusammenfassung

Obwohl Meetings eine hohe Bedeutung in der Unternehmenspraxis haben, und Teams sie häufig als Mittel zur Erreichung ihrer Ziele (Luong & Rogelberg, 2005) oder zur Lösung bestehender Probleme verwenden (vgl. Schwartzman, 1989; Sonnentag, 2001), gibt es nur wenige wissenschaftliche Studien über besprechungsbezogene Variablen in Teams (vgl. O’Neill & Allen, 2012; Rogelberg, 2006). Die Energie und Zeit, die Mitarbeiter in Meetings stecken, stimmt nicht überein mit der Aufmerksamkeit, die Gruppen- und Organisationsforscher diesem Phänomen schenken. Über den Gruppenprozess konnten wichtige Erkenntnisse erlangt werden. Allerdings gibt es bislang nur einige wenige Studien zu der Durchführung von Meetings und ihrer Rolle für das Leben von Individuen, Gruppen und Organisationen (Scott, Shanock & Rogelberg, 2012) sowie darüber, was eine gute Besprechung kennzeichnet (Rogelberg et al., 2007).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.AutoUniWolfsburgDeutschland

Personalised recommendations