Advertisement

Einleitung

Chapter
Part of the AutoUni – Schriftenreihe book series (AUS, volume 107)

Zusammenfassung

Aufgrund des beschleunigten technologischen Wandels und der individuellen Kundenbedürfnisse ist das Wettbewerbsumfeld der Automobilindustrie geprägt durch eine hohe Anzahl an neuen Modellen, Varianten und technischen Änderungen bei gleichzeitig kürzeren Produktlebenszyklen (Beetz, Grimm & Eickmeyer, 2008). Die Wettbewerbsfähigkeit der Automobilhersteller hängt entscheidend davon ab, mit welcher Geschwindigkeit Veränderungen im Unternehmen umgesetzt werden und wie flexibel die Lösung komplexer Fragestellungen erfolgt (Gröger, 2004). Da die herkömmliche funktionale Organisation nur langsam und unflexibel auf die Änderung von Kundenbedürfnissen reagieren kann, empfiehlt sich für die Überarbeitung bestehender sowie die Entwicklung neuer Produkte eine projektadäquate Organisationsstruktur mit der Möglichkeit zur fachbereichs- und unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit (vgl. Bea, Scheurer & Hesselmann, 2011; Kuster et al., 2011; Noé, 2013).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.AutoUniWolfsburgDeutschland

Personalised recommendations