Advertisement

Menschen mit Autismus und deren Besonderheiten als Rezipient_innen der Umwelt

  • Jonas KabschEmail author
Chapter
  • 8.3k Downloads
Part of the Edition Centaurus - Perspektiven Sozialer Arbeit in Theorie und Praxis book series (ECPSATP)

Zusammenfassung

Autismus-Spektrum-Störungen stehen seit einigen Jahren stark im Fokus der Forschung der Sozialwissenschaften (Kamp-Becker und Bölte 2011, S. 7), der Medizin, darunter vor allem der Neurowissenschaften (Bölte und Dziobek 2009, S. 131), der Philosophie (Kalaitzidis 2010, S. 6f.) und der Praxis sowie der Angebote der Behindertenhilfe (Lingg und Theunissen 2008, S. 107ff.). Immer wieder findet dieses breite Interesse auch Niederschlag in der Presse (z.B. Zintz 2014). Der Begriff des ‚Autismus‘ stammt aus dem Griechischen, besteht aus den zwei Worten autos (= selbst) und ismos (= Zustand, Orientierung) und meinte ursprünglich einen „egozentrischen Rückbezug in sich selbst und die eigene Gedankenwelt, bei gleichzeitigem Abschied von der Außenwelt, im Rahmen schizophrener Störungen“ (Bölte 2009c, S. 21f.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät SozialwesenDuale Hochschule Baden-WürttembergStuttgartDeutschland

Personalised recommendations