Advertisement

Die 35-Stunden-Woche-Kampagne

  • Sascha Kristin FuthEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Kampagne zur Durchsetzung der 35-Stunden-Woche fokussierte auf ein Thema an der Nahtstelle zwischen Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, das unabhängig von dem klassischen tarifpolitischen Ziel, eine Wochenarbeitszeit von 35 Stunden zu erreichen, die Gesellschaft bzw. das Wirtschaftssystem verändernde Bedingungen forderte. Es wurde um ein neues Modell zum Umgang mit Arbeitslosigkeit gerungen, das eine Umverteilung der Arbeit in Form einer Reduzierung der Arbeitsstunden in den Fokus rückte, um Entlassungen zu vermeiden. Zudem stand die Kampagne in der Tradition der „Samstags gehört Vati mir“-Kampagne, die stufenweise eine Wochenarbeitszeit von 40 Stunden erreichte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachgebiet Politisches System der BRDUniversität KasselKasselDeutschland

Personalised recommendations