Advertisement

Regionale Muster von Bildungsarmut

  • Martin HeidenreichEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Bildungsarmut ist eine zentrale Ursache von sozialer Ausgrenzung, Armut und Arbeitslosigkeit. In umfangreichen, international vergleichenden Studien wurden daher die nationalen Bestimmungsfaktoren und Auswirkungen von Bildungsarmut beleuchtet. Ausgeblendet wurde jedoch die Tatsache, dass auch innerhalb von Staaten das Ausmaß der Betroffenheit von Bildungsarmut erheblich variiert. Auf Grundlage europäischer Regionaldaten wird daher die regionale Variation von Bildungsarmut beschrieben. Weiterhin wird gezeigt, dass diese Variation in erheblichem Maße auch durch die regionalen Wirtschafts- und Arbeitsmarktstrukturen erklärt werden kann. Insgesamt zeigt sich somit, dass neben den vielfach untersuchten nationalen und familialen Bestimmungsfaktoren von Bildungsungleichheit auch regionale Faktoren einen gewissen Einfluss haben.

Stichwörter

Regionale Unterschiede europäische Muster Wirtschaftsstrukturen Arbeitsmarktstrukturen 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baumert, J./Maaz, K. (2010): Bildungsungleichheit und Bildungsarmut – Der Beitrag von Large-Scale-Assessments. In: Quenzel, G./Hurrelmann K. (Hrsg.): Bildungsverlierer. Neue Ungleichheiten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 159 – 179.CrossRefGoogle Scholar
  2. Becker, R. (Hrsg.) (2017): Lehrbuch der Bildungssoziologie. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  3. Berger, P. A./Keim, S./Klärner, A. (2010): Bildungsverlierer – eine (neue) Randgruppe ? In: Quenzel, G./Hurrelmann K. (Hrsg.): Bildungsverlierer. Neue Ungleichheiten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 37 – 51.CrossRefGoogle Scholar
  4. Blossfeld, H.-P./Shavit, Y. (1993): Dauerhafte Ungleichheiten. Zur Veränderung des Einflusses der sozialen Herkunft auf die Bildungschancen in dreizehn industrialisierten Ländern. Zeitschrift für Pädagogik, 39. 1, 25 – 52.Google Scholar
  5. Bourdieu, P. (1989): La noblesse d’État: Grands corps et grandes ecoles. Paris: Editions de Minuit.Google Scholar
  6. Heidenreich, M. (2003): Regional inequalities in the enlarged Europe. Journal of European Social Policy, 13. 4, 313 – 333.CrossRefGoogle Scholar
  7. Heidenreich, M./Baur, N. (2015): Locations of corporate headquarters in Europe. Between inertia and co-evolution. In: Lundan, S. (Hrsg.): Transnational corporations and transnational governance. The cost of crossing borders in the global economy. Basingstoke: Palgrave Macmillan, 177 – 208.Google Scholar
  8. Heidenreich, M./Koschatzky, K. (2011): Regional Innovation Governance. In: Cooke, P./ Asheim, B./Boschma, R./Martin, R./Schwartz, D./Todtling, F. (Hrsg.): Handbook of regional innovation and growth. Cheltenham, UK/Northampton, MA: Edward Elgar, 534 – 546.Google Scholar
  9. Heidenreich, M./Rice, D. (Hrsg.) (2016): Integrating social and employment policies in Europe. Active inclusion and challenges for local welfare governance. Cheltenham, UK/Northampton, MA, USA: Edward Elgar.Google Scholar
  10. Heidenreich, M./Wunder, C. (2008): Patterns of regional inequality in the enlarged Europe. European Sociological Review, 24. 1, 19 – 36.CrossRefGoogle Scholar
  11. Lohauß, P./Nauenburg, R./Rehkämper, K./Rockmann, U./Wachtendorf, T. (2010): Daten der amtlichen Statistik zur Bildungsarmut. In: Quenzel, G./Hurrelmann K. (Hrsg.): Bildungsverlierer. Neue Ungleichheiten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 181 – 201.CrossRefGoogle Scholar
  12. Mattes, J. (2012): Dimensions of proximity and knowledge bases. Innovation between spatial and non-spatial factors. Regional Studies, 46. 8, 1085 – 1099.CrossRefGoogle Scholar
  13. Meyer, J. W. (2010): World society, institutional theories, and the actor. Annual review of sociology, 36, 1 – 20.CrossRefGoogle Scholar
  14. Quenzel, G./Hurrelmann, K. (2010a): Bildungsverlierer. Neue soziale Ungleichheiten in der Wissensgesellschaft. In: Quenzel, G./Hurrelmann K. (Hrsg.): Bildungsverlierer. Neue Ungleichheiten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 11 – 33.CrossRefGoogle Scholar
  15. Quenzel, G./Hurrelmann K. (Hrsg.) (2010b): Bildungsverlierer. Neue Ungleichheiten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  16. Rokkan, S. (2000): Staat, Nation und Demokratie in Europa. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  17. Solga, H. (2017): Bildungsarmut und Ausbildungslosigkeit in der Bildungs- und Wissensgesellschaft. In: Becker, R. (Hrsg.): Lehrbuch der Bildungssoziologie. Wiesbaden: Springer VS, 443 – 485.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.OldenburgDeutschland

Personalised recommendations