Skip to main content

Menschenrechte und Internationale Soziale Arbeit in transnationalen Gesellschaften

  • Chapter
  • First Online:
Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft

Zusammenfassung

Die Lebenswirklichkeiten von Menschen wurden und werden durch Globalisierungs- und Migrationsprozesse transnationalisiert. Dabei entsteht ein Spannungsfeld zwischen der nachlassenden Bedeutung nationaler Grenzen einerseits und der weiterhin starken Bezugnahme auf den Nationalstaat andererseits. Mit der Transnationalisierung verbunden sind auch soziale Probleme, die ebenfalls Transnationalisierungstendenzen in der Sozialen Arbeit nach sich ziehen. Da sich Soziale Arbeit hierbei aus den rechtlichen Bezugsrahmen von Nationalstaaten herausbewegt, bedarf es globaler rechtlicher Koordinaten für die Ausgestaltung der Sozialen Arbeit. Der vorliegende Beitrag fokussiert die menschenrechtlich orientierten Perspektiven Sozialer Arbeit, deren Ursprünge bis ins beginnende 20. Jahrhundert zurückreichen, in ihren transnationalen Bezügen. Dabei werden auch Kontroversen offengelegt, zu deren Überwindung ein postnationaler Ansatz vorgeschlagen wird.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or eBook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 69.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book
USD 89.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Similar content being viewed by others

Literatur

  • Benhabib, S. (2008) [2004]: Die Rechte der Anderen. Ausländer, Migranten, Bürger. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Bernstroff, J. v. (2015): Menschenrechte als juridische Rechte. Eine Skizze. In: M. Reder & M.-D. Cojocaru (Hrsg.), Zur Praxis der Menschenrechte. Formen, Potentiale und Widersprüche (S. 13 – 25). Stuttgart: W. Kohlhammer.

    Google Scholar 

  • Bielefeldt, H. (1998): Philosophie der Menschenrechte. Grundlagen eines weltweiten Freiheitsethos. Darmstadt: Wiss. Buchges.

    Google Scholar 

  • Bojadžijev, M. & Römhild, R. (2014): Was kommt nach dem „transnational turn“? Perspektiven für eine kritische Migrationsforschung. In: Labor Migration (Hrsg.), Vom Rand ins Zentrum. Perspektiven einer kritischen Migrationsforschung. Berliner Blätter 65/2014 (S. 10 – 24). Berlin: Panama.

    Google Scholar 

  • Castro Varela, M. d. M. & Dhawan, N. (2014): Human Rights and its Discontents. Postkoloniale Intervention in die Menschenrechtspolitik. In: J. König & S. Seichter (Hrsg.), Menschenrechte. Demokratie. Geschichte. Transdisziplinäre Herausforderungen an die Pädagogik (S. 145 – 162). Weinheim/Basel: Beltz Juventa.

    Google Scholar 

  • Faist, T., Fauser, M. & Reisenauer, E. (2014): Das Transnationale in der Migration. Eine Einführung. Weinheim & Basel: Beltz Juventa.

    Google Scholar 

  • Foroutan, N. (2016): Nationale Bedürfnisse und soziale Ängste. In: M. d. M. Castro Varela & P. Mecheril (Hrsg.), Die Dämonisierung der Anderen. Rassismuskritik der Gegenwart (S. 97 – 105). Bielefeld: transcript.

    Google Scholar 

  • Goebel, S. (2017a): Politische Talkshows über Flucht. Wirklichkeitskonstruktionen und Diskurse. Eine kritische Analyse. Bielefeld: transcript.

    Google Scholar 

  • Goebel, S. (2017b): Menschenrechte und Internationale Soziale Arbeit in transnationalen Gesellschaften. In: Gögercin, S. & Sauer, K. E. (Hrsg.), Neue Anstöße in der Sozialen Arbeit (S. 15 – 36). Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  • Glick-Schiller, N. (2014): Das transnationale Migrationsparadigma: Globale Perspektiven auf die Migrationsforschung. In: B. Nieswand & H. Drotbohm (Hrsg.), Kultur, Gesellschaft, Migration. Die reflexive Wende in der Migrationsforschung (S. 153 – 178). Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  • Glick-Schiller, N., Basch, L. & Blanc-Szanton, C. (1992): Transnationalism: A New Analytic Framework for Understanding Migration. In: dies (Hrsg.), Towards a Transnational Perspective on Migration. Race, Class, Ethnicity, and Nationalism reconsidered (S. 1 – 24). New York: New York Acad. of Sciences.

    Google Scholar 

  • Ha, K. N. & Schmitz, M. (2006): Der nationalpädagogische Impetus der deutschen Integrations(dis)kurse im Spiegel post-/kolonialer Kritik. In: P. Mecheril & M. Witsch Hrsg.), Cultural Studies und Pädagogik. Kritische Artikulationen (S. 225 – 266). Bielefeld: transcript.

    Google Scholar 

  • Herz, A. & Olivier, C. (2013): Das Transmigrantische der Sozialen Arbeit – Thematischer Aufriss einer spannungsreichen Suchbewegung. In: dies. (Hrsg.), Transmigration und Soziale Arbeit. Ein öffnender Blick auf Alltagswelten (S. 1 – 18). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

    Google Scholar 

  • Homfeldt, H. G., Schröer, W. & Schweppe, C. (2008): Transnationalität und Soziale Arbeit – ein thematischer Aufriss. In: dies. (Hrsg.), Soziale Arbeit und Transnationalität. Herausforderungen eines spannungsreichen Bezugs (S. 7 – 23). Weinheim & München: Juventa.

    Google Scholar 

  • Hugman, R. (2010): Understanding International Social Work. A Critical Analysis. Basingstoke: Palgrave Macmillan.

    Google Scholar 

  • Huhle, R. (2008): Kurze Geschichte der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. In Bundeszentrale für politische Bildung: Dossier Menschenrechte (12. 10. 2008). http://www.bpb.de/internationales/weltweit/menschenrechte/38643/geschichte-der-menschenrechtserklaerung?p=all. Zugegriffen: 22. April 2017.

  • Jäger, M. & Jäger, S. (1993): Verstrickungen – Der rassistische Diskurs und seine Bedeutung für den politischen Gesamtdiskurs in der Bundesrepublik Deutschland. In: S. Jäger & J. Link (Hrsg.), Die vierte Gewalt. Rassismus und die Medien (S. 49 – 79). Duisburg: DISS.

    Google Scholar 

  • Kleinschmidt, H. (2011): Migration und Integration. Theoretische und historische Perspektiven. Münster: Westfälisches Dampfboot.

    Google Scholar 

  • Leideritz, M. (2016a): Menschenrechte als Begründungsbasis für die Profession Sozialer Arbeit. In: M. Leideritz & S. Vlecken (Hrsg.), Professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit – Schwerpunkt Menschenrechte. Ein Lese- und Lehrbuch (S. 32 – 65). Opladen: Barbara Budrich.

    Google Scholar 

  • Leideritz, M. (2016b): Die Wissensstruktur des Systemtheoretischen Paradigmas Sozialer Arbeit (SPSA). In: M. Leideritz & S. Vlecken (Hrsg.), Professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit – Schwerpunkt Menschenrechte. Ein Lese- und Lehrbuch (S. 126 – 145). Opladen: Barbara Budrich.

    Google Scholar 

  • Oltmer, J. (2012): Globale Migration. Geschichte und Gegenwart. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

    Google Scholar 

  • Pries, L. (2008): Die Transnationalisierung der sozialen Welt. Sozialräume jenseits von Nationalgesellschaften. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Said, E. W. (2009) [1978]: Orientalismus. Frankfurt a. M.: S. Fischer.

    Google Scholar 

  • Scherschel, K. (2015): Menschenrechte, Citizenship und Geschlecht – Prekarität in der Asyl- und Fluchtmigration. In: S. Völker & M. Amacker (Hrsg.), Prekarisierungen. Arbeit, Sorge und Politik (S. 94 – 110). Weinheim/Basel: Beltz Juventa.

    Google Scholar 

  • Schirilla, N. (2016): Migration und Flucht. Orientierungswissen für die Soziale Arbeit. Stuttgart: W. Kohlhammer.

    Google Scholar 

  • Schmidt-Lauber, B. (2013): Zum Kulturbegriff in der ethnologischen Migrationsforschung. In: R. Johler, C. Marchetti, B. Tschofen & C. Weith (Hrsg.), Kultur_Kultur. Denken. Forschen. Darstellen. 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Tübingen vom 21. bis 24. September 2011 (S. 175 – 185). Münster/New York/München/Berlin: Waxmann.

    Google Scholar 

  • Spatscheck, C. (2008): Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession. Sozial Extra 32 (5-6), (S. 6 – 9).

    Google Scholar 

  • Staub-Bernasconi, S. (2008): Menschenrechte in ihrer Relevanz für die Theorie und Praxis Sozialer Arbeit oder: Was haben Menschenrechte überhaupt in der Sozialen Arbeit zu suchen? Widersprüche Soziale Arbeit und Menschenrechte, 107 (28), (S. 9 – 32).

    Google Scholar 

  • Staub-Bernasconi, S. (2007a): Soziale Arbeit: Dienstleistung oder Menschenrechtsprofession? Zum Selbstverständnis Sozialer Arbeit in Deutschland mit einem Seitenblick auf die internationale Diskussionslandschaft. In: A. Lob-Hüdepohl & W. Lesch (Hrsg.), Ethik Sozialer Arbeit. Ein Handbuch (S. 20 – 54). Paderborn: UTB/Schöningh.

    Google Scholar 

  • Staub-Bernasconi, S. (2007b). Vom beruflichen Doppel- zum professionellen Tripelmandat: Wissenschaft und Menschenrechte als Begründungsbasis der Profession Soziale Arbeit. Sozialarbeit in Österreich, 2007, Nr. 2, (S. 8 – 17).

    Google Scholar 

  • Staub-Bernasconi, S. (1995): Systemtheorie, soziale Probleme und Soziale Arbeit: lokal, national, international oder: vom Ende der Bescheidenheit. Bern/Stuttgart/Wien: Haupt.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Simon Goebel .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2018 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Goebel, S. (2018). Menschenrechte und Internationale Soziale Arbeit in transnationalen Gesellschaften. In: Blank, B., Gögercin, S., Sauer, K., Schramkowski, B. (eds) Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-19540-3_7

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-19540-3_7

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-19539-7

  • Online ISBN: 978-3-658-19540-3

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)

Publish with us

Policies and ethics