Das Verhalten zu den Verhältnissen

Oder: Wie sozialpolitisch sind Wissenschaftler_innen der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik?
Chapter
Part of the Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit book series (PERSOA, volume 30)

Zusammenfassung

„Kommst du mit zur Demo?“, hätte insbesondere in den 1970er und 1980er Jahren die Frage einer/eines Kolleg_in lauten können, welche_r, allgemeiner formuliert, den sozial- und wohlfahrtspolitischen Gestaltungsauftrag Sozialer Arbeit adressiert und danach fragt, wie die gesellschaftlichen Verhältnisse gestaltet oder transformiert werden sollten. Heutzutage ist die Lage sehr viel komplizierter und neben den früher gängigen Formen politischen Handelns – vor allem neben jenen aus der außerparlamentarischen Opposition und aus der radikalen Kritik an einer systemkonformen Sozialen Arbeit – hat sich das konkrete sozialpolitische Engagement von Sozialpädagog_innen und Sozialarbeiter_innen weiterentwickelt und ausdifferenziert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anhorn, Roland/Bettinger, Frank/Horlacher, Cornelis/Rathgeb, Kerstin (Hrsg.) (2012): Kritik der Sozialen Arbeit – kritische Soziale Arbeit. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  2. Böhnisch, Lothar/Schröer, Wolfgang (2012): Sozialpolitik und Soziale Arbeit: eine Einführung. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  3. Brückweh, Kerstin/Schumann, Dirk/Wetzell, Richard F./Ziemann, Benjamin (Hrsg.) (2012): Engineering society: the role of the human and social sciences in modern societies, 1880–1980. Basingstoke: Palgrave Macmillan.Google Scholar
  4. Burawoy, Michael (2015): Public Sociology. Öffentliche Soziologie gegen Marktfundamentalismus und globale Ungleichheit. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  5. Bütow, Birgit/Chassé, Karl August/Lindner, Werner (Hrsg.) (2014): Das Politische im Sozialen. Historische Linien und aktuelle Herausforderungen der Sozialen Arbeit. Opladen: Barbara Budrich.Google Scholar
  6. Gal, John/Weiss-Gal, Idit (2013a): Policy practice in social work: an introduction. In: Dies. (Hrsg.): Social workers affecting social policy. An international perspective on policy practice, S. 1–16. Bristol: Policy Press.Google Scholar
  7. Gal, John/Weiss-Gal, Idit (Hrsg.) (2013b): Social workers affecting social policy. An international perspective on policy practice. Bristol: Policy Press.Google Scholar
  8. Gal, John/Weiss-Gal, Idit (Hrsg.) (2017): Where academia and policy meet – A cross-national perspective on the involvement of social work academics in social policy. Bristol: Policy Press.Google Scholar
  9. Herz, Andreas/Köngeter, Stefan (2017): Social work academia and policy in Germany. In: Gal, John/Weiss-Gal, Idit (Hrsg.): Where academia and policy meet – A cross-national perspective on the involvement of social work academics in social policy, S. 77–94. Bristol: Policy Press.Google Scholar
  10. Kessl, Fabian (2012): Warum eigentlich „kritisch“? Eine Kontextualisierung gegenwärtiger Projekte der Kritik in der Sozialen Arbeit. In: Anhorn, Roland/Bettinger, Frank/Horlacher, Cornelis/Rathgeb, Kerstin (Hrsg.): Kritik der Sozialen Arbeit – kritische Soziale Arbeit, S. 191–206. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  11. Kessl, Fabian/Maurer, Susanne (2012): Radikale Reflexivität als zentrale Dimension eines kritischen Wissenschaftsverständnisses Sozialer Arbeit. In: Schimpf, Elke/Stehr, Johannes (Hrsg.): Kritisches Forschen in der Sozialen Arbeit Gegenstandsbereiche – Kontextbedingungen – Positionierungen – Perspektiven, S. 43–56. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  12. May, Christina (2012): Wiederkehr und Neubeginn. Zur Aktualität historisch-soziologischer Perspektiven in der Sozialpolitikforschung. In: Eigmüller, Monika (Hrsg.): Zwischen Gemeinschaft und Gesellschaft. Sozialpolitik in historisch-soziologischer Perspektive, S. 30–52. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  13. Otto, Hans-Uwe/Ziegler, Holger (Hrsg.) (2012): Das Normativitätsproblem der Sozialen Arbeit. Zur Begründung des eigenen und gesellschaftlichen Handelns. Lahnstein: Verlag neue praxis.Google Scholar
  14. Sandermann, Philipp (2015): Funktion und Stellenwert von Kritik in Beiträgen zur Sozialen Arbeit und ihr Verhältnis zu Normativität: eine Positionierung. In: Kommission Sozialpädagogik der DGfE (Hrsg.): Praktiken der Ein- und Ausschließung in der Sozialen Arbeit, S. 287–298. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  15. Scherr, Albert (2012): Reflexive Kritik. Über Gewissheiten und Schwierigkeiten kritischer Theorie, auch in der Sozialen Arbeit. In: Anhorn, Roland/Bettinger, Frank/Horlacher, Cornelis/Rathgeb, Kerstin (Hrsg.): Kritik der Sozialen Arbeit – kritische Soziale Arbeit, S. 107–122. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  16. Seithe, Mechthild (2012): Schwarzbuch Soziale Arbeit, 2., durchgesehene und erweiterte Aufl . Wiesbaden: VS.Google Scholar
  17. Stender, Wolfram/Kröger, Danny (Hrsg.) (2013): Soziale Arbeit als kritische Handlungswissenschaft. Beiträge zur (Re-)Politisierung sozialer Arbeit. Hannover: Blumhardt-Verlag.Google Scholar
  18. Wiedenbeck, Michael/Züll, Cornelia (2001): Klassifikation mit Clusteranalyse: Grundlegende Techniken hierarchischer und K-Means-Verfahren. ZUMA-How-to-Reihe. Retrieved from http://www.gesis.org/fileadmin/upload/forschung/publikationen/gesis_reihen/howto/how-to10mwcz.pdf.
  19. Winkler, Michael (2014): Kritische Sozialarbeit? Kritische Sozialarbeit! In: Bütow, Birgit/Chassé, Klaus August/Lindner, Werner (Hrsg.). Das Politische im Sozialen. Historische Linien und aktuelle Herausforderungen der Sozialen Arbeit, S. 223–238. Opladen: Barbara Budrich.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Stefan Köngeter
    • 1
  • Andreas Herz
    • 2
  • Nicola Sievert
    • 3
  1. 1.Universität TrierTrierDeutschland
  2. 2.Philipps-Universität MarburgMarburgDeutschland
  3. 3.Universität TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations