Überlegungen zu einer genderkritischen Professionalisierung unter neoliberalen Bedingungen

Chapter
Part of the Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit book series (PERSOA, volume 30)

Zusammenfassung

New Public Management Strategien führen seit den 1980er Jahren zu einer Transformation des Wohlfahrtstaates, durch die sowohl pädagogische Multiplikator_innen als auch deren Adressat_innen verstärkt in die individuelle Verantwortung für die Bearbeitung gesellschaftlicher Problemlagen genommen werden. Der sich damit abzeichnende Wandel „in einen aktivierenden Sozialstaat sowie die wachsende soziale Ungleichheit mit zunehmender Prekarisierung, steigender Arbeitslosigkeit und sich ausweitender Armut“ (Hünersdorf/Hartmann 2013, S. 7) weist eine qualitative Veränderung im Hinblick auf die Thematisierung sozialer Macht- und Herrschaftsverhältnisse auf, die – in Anlehnung an den Call des Bundeskongresses Soziale Arbeit 2015 – als Wandel von einer Kritik der Verhältnisse hin zu einer Kritik des Verhaltens bezeichnet werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Andresen, Sünne/Koreuber, Mechthild/Lüttke, Dorothea (Hrsg.) (2009): Gender und Diversity: Albtraum oder Traumpaar? Wiesbaden: VS.Google Scholar
  2. Bogumil, Jörg (1997): Modernisierung des Staates durch Public Management – Stand der aktuellen Diskussion. In: Grande, Edgar/Prätorius, Rainer (Hrsg.): Modernisierung des Staates? Staatslehre und politische Verwaltung, Band 1, S. 21–44. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  3. Butler, Judith (1991): Das Unbehagen der Geschlechter. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Butler, Judith (1997): Körper von Gewicht. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  5. Butler, Judith (2006): Haß spricht. Zur Politik des Performativen. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Böllert, Karin/Karsunky, Silke (Hrsg.) (2008): Genderkompetenz in der Sozialen Arbeit. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  7. Bührmann, Andrea (2013): Wissensgesellschaften und soziale Ungleichheitsverhältnisse. In: Binner, Kristina/Kubicek, Bettina/Rozwandwociz, Anja/Weber, Lena (Hrsg.): Die unternehmerische Hochschule aus der Perspektive der Geschlechterforschung. Zwischen Aufbruch und Beharrung, S. 209 -225. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  8. Cankarpusat, Ali/Hauseis, Godwin (2007): Gernot Koneffke und Hans-Jochen Gamm im Gespräch über die Darmstädter Pädagogik. In: Bierbaum, Harald/Euler, Peter/Messerschmidt, Astrid/Zitzelsberger, Olga (Hrsg.): Nachdenken in Widersprüchen. Gernot Koneffkes Kritik Bürgerlicher Pädagogik, S. 13–30. Wetzlar: Büchse der Pandora.Google Scholar
  9. Comenius, Johann Amos (1991): Pampaedia, Allerziehung. In deutscher Übersetzung Hrsg. von Klaus Schaller. Heidelberg: Academia.Google Scholar
  10. Derrida, Jacques (2001): Die unbedingte Universität. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Graff, Ulrike (2008): Gut zu wissen! Biographische Selbstreflexion als Genderkompetenz. In: Böllert, Karin/Karsunky, Silke (Hrsg.): Genderkompetenz in der Sozialen Arbeit, S. 63–76. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  12. Hark, Sabine (2013): Widerstreitende Bewegungen. Geschlechterforschung in Zeiten hochschulischer Transformationsprozesse. In: Binner, Kristina/Kubicek, Bettina/Rozwandwociz, Anja/Weber, Lena (Hrsg.): Die unternehmerische Hochschule aus der Perspektive der Geschlechterforschung. Zwischen Aufbruch und Beharrung, S. 194–208. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  13. Hartmann, Jutta (2013): Bildung als kritisch-dekonstruktives Projekt – pädagogische Ansprüche und queere Einsprüche. In: Hünersdorf, Bettina/Hartmann, Jutta (Hrsg.): Was ist und wozu betreiben wir Kritik in der Sozialen Arbeit? Disziplinäre und interdisziplinäre Diskurse, S.253–278. Wiesbaden: VS Springer.Google Scholar
  14. Hausen, Karin (1976): Die Polarisierung der ‚Geschlechtscharaktere‘ – Eine Spiegelung der Dissoziation von Erwerbs- und Familienleben. In: Werner, Conze (Hrsg.): Sozialgeschichte der Familie in der Neuzeit Europas, S. 363–393. Stuttgart: Klett.Google Scholar
  15. Helsper, Werner (2003): Ungewissheit im Lehrerhandeln als Aufgabe der Lehrerbildung. In: Helsper, Werner/Hörster, Reinhard/Kade, Jochen (Hrsg.): Ungewissheit: Pädagogische Felder im Modernisierungsprozeß, S. 142–161. Weilerswist: Velbrück.Google Scholar
  16. Hoffmann, Markus (2015): Schulische Sexualerziehung. Deutungsmuster von Lehrenden. Opladen/Berlin/Toronto: Barbara Budrich.Google Scholar
  17. Höhne, Thomas (2007): Der Leitbegriff ‚Kompetenz‘ als Mantra neoliberaler Bildungsreformer. Zur Kritik seiner semantischen Weitläufigkeit und inhaltlichen Kurzatmigkeit. In: Pongratz, Ludwig A./Reichenbach, Roland/Wimmer, Michael (Hrsg.): Bildung – Wissen – Kompetenz, S. 30–43 Bielefeld: Janus.Google Scholar
  18. Horstkemper, Marianne (2013): Genderkompetenz und Professionalisierung: Wie lässt sich Genderkompetenz im Lehrberuf erwerben und ausbauen? In: Stadler- Altmann, Ulrike (Hrsg.): Genderkompetenz in pädagogischer Interaktion, S. 29–42. Opladen/Berlin/Toronto: Barbara Budrich.Google Scholar
  19. Hünersdorf, Bettina/Hartmann, Jutta (2013): Was ist und wozu betreiben wir Kritik in der Sozialen Arbeit? Eine Einführung In: Dies. (Hrsg.): Was ist und wozu betreiben wir Kritik in der Sozialen Arbeit? Disziplinäre und interdisziplinäre Diskurse, S. 9–30. Wiesbaden: VS Springer.Google Scholar
  20. Kahlert, Heike (2011): Gender Mainstreaming: ein Konzept für Geschlechtergerechtigkeit in der Schule? In: Krüger, Dorothea (Hrsg.): Genderkompetenz und Schulwelten. Alte Ungleichheiten – neue Hemmnisse,S. 69–86. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  21. Kessl, Fabian (2013): Warum und wie Kritik und k/Kritische Soziale Arbeit? Eine Positionierung. In: Hünersdorf, Bettina/Hartmann, Jutta (Hrsg.): Was ist und wozu betreiben wir Kritik in der Sozialen Arbeit? Disziplinäre und interdisziplinäre Diskurse, S. 87–108. Wiesbaden: VS Springer.Google Scholar
  22. Kleiner, Bettina/Klenk, Florian Cristobal (2017):Genderkompetenzlosigkeitskompetenz: Grenzen pädagogischer Professionalisierung in der Perspektive der Queer Theory In: Jahrbuch Frauen und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Opladen/Berlin/Toronto: Barbara Budrich.Google Scholar
  23. Klinger, Sabine/Kagerbauer, Linda (2013): (De)Thematisierungen und neoliberale Verdeckungen am Beispiel feministischer Mädchen_arbeit – ein Zwischenruf. In: GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 5. Jg., H. 2: Feministische Perspektiven auf Ökonomie und Geschlechterordnung, S. 129–138.Google Scholar
  24. Klingovsky, Ulla (2009): Schöne Neue Lernkultur. Transformationen der Macht in der Weiterbildung. Eine gouvernementalitätstheoretische Untersuchung. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  25. Koneffke, Gernot (1969): Integration und Subversion. Zur Funktion des Bildungswesens in der spätkapitalistischen Gesellschaft. In: Das Argument, 11. Jg., H. 54, S. 389–430.Google Scholar
  26. Kunert-Zier, Margitta (2005): Erziehung der Geschlechter. Entwicklungen, Konzepte und Genderkompetenz in sozialpädagogischen Feldern. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  27. Martens, Eike (2016): Überwindung und Aneignung als wirkmächtige Narrative der wissenschaftlichen Diskussion über die Beziehung zwischen Diversity und Gender. In: GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft. Sonderheft 3: Bewegung/en. Beiträge zur 5. Jahrestagung der Fachgesellschaft Geschlechterstudien S. 109–120.Google Scholar
  28. Mecheril, Paul (2003): „Kompetenzlosigkeitskompetenz“. Pädagogisches Handeln unter Einwanderungsbedingungen. In: Auernheimer, Georg (Hrsg.): Interkulturelle Kompetenz und pädagogische Professionalität, S. 15–33. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  29. Meißner, Hanna (2010): Jenseits des autonomen Subjekts. Zur gesellschaftlichen Konstitution von Handlungsfähigkeit im Anschluss an Butler, Foucault und Marx. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  30. Messerschmidt, Astrid (2009): Weltbilder und Selbstbilder. Bildungsprozesse im Umgang mit Globalisierung, Migration und Zeitgeschichte. Frankfurt/M.: Brandes & Apsel.Google Scholar
  31. Messerschmidt, Astrid (2016): Involviert in Machtverhältnisse. Rassismuskritische Professionalisierungen für die Pädagogik in der Migrationsgesellschaft. In: Doğmuş, Aysun/Karakaşoğlu, Yasemin/Mecheril, Paul (Hrsg.): Pädagogisches Können in der Migrationsgesellschaft, S. 59–70. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  32. Messerschmidt, Astrid/Pongratz, Ludwig (2009): Kritische Theorie und Bildungstheorie als Grundlagen der Erwachsenenbildung. In: Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online. Fachgebiet Erwachsenenbildung.  https://doi.org/10.3262/eeo16090028. Weinheim/München: Juventa.
  33. Metz-Göckel, Sigrid/Roloff, Christine (2002): Genderkompetenz als Schlüsselqualifikation. In: Journal Hochschuldidaktik, 1, S. 7–9.Google Scholar
  34. Plößer, Melanie (2010): Differenz performativ gedacht. Dekonstruktive Perspektiven auf und für den Umgang mit Differenzen. In: Kessl, Fabian/Plößer, Melanie (Hrsg.): Differenzierung, Normalisierung, Andersheit. Soziale Arbeit als Arbeit mit den Anderen, S. 218–232. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  35. Plößer, Melanie (2013): Die Macht der (Geschlechter-)Norm. Überlegungen zur Bedeutung von Judith Butlers dekonstruktiver Gendertheorie für die Soziale Arbeit. In: Sabla, Kim-Patrick/Plößer, Melanie (Hrsg.): Gendertheorien und Theorien Sozialer Arbeit. Bezüge, Lücken und Herausforderungen, S. 199–216. Leverkusen/Opladen: Barbara Budrich.Google Scholar
  36. Pongratz, Ludwig (2011): Sammlung. Fundstücke aus 30 Hochschuljahren. Darmstadt: tuprints.Google Scholar
  37. Pongratz Ludwig/Reichenbach Roland/Wimmer, Michael (Hrsg.) (2007): Bildung – Wissen – Kompetenz. Bielefeld: Janus.Google Scholar
  38. Ricken, Norbert/Balzer, Nicole (Hrsg.) (2012): Judith Butler: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  39. Roski, Melanie/Scharcherl, Ingrid (2014): Die Professionalisierung der Gleichstellung im Reformprozess – Ausbau von Gleichstellungswissen und Genderkompetenz in Hochschulen. In: GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 6. Jg., H. 1, S.44–64.Google Scholar
  40. Soiland, Tove (2009): Gender als Selbstmanagement. Zur Reprivatisierung des Geschlechts in der gegenwärtigen Gleichstellungspolitik. In: Sünne, Andresen/Koreuber, Mechthild/Lüdke, Dorothea (Hrsg.): Gender und Diversity: Albtraum oder Traumpaar? Interdisziplinärer Dialog zur „Modernisierung“ von Geschlechter- und Gleichstellungspolitik, S. 35–53. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  41. Thiele, Günter (2013): Ökonomischer Umgang mit dem Sozialen. In: Hünersdorf, Bettina/Hartmann, Jutta (Hrsg.): Was ist und wozu betreiben wir Kritik in der Sozialen Arbeit? Disziplinäre und interdisziplinäre Diskurse, S.207–218. Wiesbaden: VS Springer.Google Scholar
  42. Voß, Heinz-Jürgen (2017): Kapitalismus – Geschlecht und Sexualität. In: Balzter, Nadine/Klenk, Florian Cristobal/Zitzelsberger, Olga (Hrsg.): Queering MINT. Impulse für eine dekonstruktive Lehrer_innenbildung, S. 59–72. Opladen/Berlin/Toronto: Barbara Budrich.Google Scholar
  43. Walgenbach, Katharina (2015): Geschlecht in gesellschaftlichen Transformationsprozessen. In: Dies./Stach, Anna (Hrsg.): Geschlecht in gesellschaftlichen Transformationsprozessen, S. 21–48. Opladen/Berlin/Toronto: Barbara Budrich.Google Scholar
  44. Wegrzyn, Eva. (2014): Genderkompetenz. In: Gender-Glossar. Zugriff am 04. Februar 2015 unter http://gender-glossar.de/de/glossar/item/27-genderkompetenz/27-genderkompetenz.
  45. Wetterer, Angelika. (2005). Gleichstellungspolitik und Geschlechterwissen – Facetten schwieriger Vermittlung. Vortrag im GenderKompetenzZentrum.Google Scholar
  46. Wetterer, Angelika 2009: Gleichstellungspolitik im Spannungsfeld unterschiedlicher Spielarten von Geschlechterwissen Eine wissenssoziologische Rekonstruktion In: GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 1. Jg., H. 2, S. 45–60.Google Scholar
  47. Winheller, Sandra (2015): Biografische Selbstreflexion und Genderkompetenz – Ein Seminarkonzept für die universitäre Lehramtsausbildung zum Umgang mit geschlechterbedingter Heterogenität in der Schule. In: Wedl, Juliette/Bartsch, Annette (Hrsg.): Teaching Gender? Zum reflektierten Umgang mit Geschlecht im Schulunterricht und in der Lehramtsausbildung, S. 461–487. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  48. Woltersdorff, Volker (2016): Das gouvernementale Projekt der Prekarisierung von Heteronormativität. In: Vivar Herrera, Maria Teresa/Rostock, Petra/Schrimer, Uta/Wagels, Karen (Hrsg.): Über Heteronormativität. Auseinandersetzungen um gesellschaftliche Verhältnisse und konzeptuelle Zugänge, S. 32–50. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Technische Universität DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations