Advertisement

Interkulturelle Öffnung als Auftrag einer kritischen Sozialen Arbeit

  • Sevim Dylong
  • Olga Zitzelsberger
Chapter
Part of the Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit book series (PERSOA, volume 30)

Zusammenfassung

In unserem Beitrag zeichnen wir ‚Interkulturelle‘ Öffnungsprozesse zwischen sozialen Einrichtungen der Mehrheitsgesellschaft und Migrant_innenselbstorganisationen (MSOs) nach. Dabei geraten sowohl Barrieren und Stolpersteine als auch Chancen für eine demokratische Weiterentwicklung von Sozialräumen in den Blick. Zunächst eröffnet unser Beitrag mit einer inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Begriff ‚Interkultureller’ Öffnung, in dem deutlich wird, dass der Begriff bereits einen bestimmten kulturellen Zugriff auf problematische Situationen impliziert, jedoch aufgrund der inzwischen sehr weiten Verbreitung auch nicht mehr ignoriert werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) (2010): Migrantinnenorganisationen in Deutschland – Abschlussbericht. Niestetal. (Autorinnen Iva Kocaman, Patricia Latorre Pallares, Meike Reinecke, Kristina Stegner, Olga Zitzelsberger).Google Scholar
  2. DiAngelo, Robin (2011): White Fragility. In: International Journal of Critical Pedagogy, Vol 3 (3), S. 54–70.Google Scholar
  3. Gaitanides, Stefan (2005): Interkulturelle Öffnung der sozialen Dienste. Visionen und Stolpersteine. In: Santos- Stubbe, Chirly dos (Hrsg.): Interkulturelle Soziale Arbeit in Theorie und Praxis, S. 36–52. Aachen: Shaker Verlag.Google Scholar
  4. Gomolla, Mechthild/Radtke, Franz-Olaf (2003): Institutionelle Diskriminierung. Die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  5. Griese, Christiane/Marburger, Helga (Hrsg.) (2012): Interkulturelle Öffnung – Ein Lehrbuch, S. 1–22. München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag.Google Scholar
  6. Hinz-Rommel, Wolfgang (1998): Interkulturelle Öffnung sozialer Dienste und Einrichtungen. In: IZA–Zeitschrift für Migration und Soziale Arbeit, Heft 1, S. 36–41.Google Scholar
  7. Hirseland, Katrin (2013): Kooperationen stärken, Engagement fördern: Modellprojekte des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zur verstärkten Partizipation von MSOs. In: Hunger, Uwe/Metzger, Stefan (Hrsg.): Interkulturelle Öffnung auf dem Prüfstand: Neue Wege der Kooperation und Partizipation, S. 17–33. Berlin: Lit.Google Scholar
  8. Hooks, Bell (2010): Teaching Critical Thinking. Practical Wisdom. New York: Routledge.Google Scholar
  9. Hornstein, René_ (2016): Privilegierter Widerstand gegen diskriminierungskritisches Wissen. In: Geschäftsstelle des Zentrums für transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität, AG Lehre, Diskriminierungskritische Lehre. Denkanstöße aus den Gender Studies, S. 15–27. Universitätsdruckerei der HU Berlin.Google Scholar
  10. Latorre, Patricia/Zitzelsberger, Olga (2011a): MSOs – Warum sie so wichtig sind. Auch für die soziale Arbeit. In: Migration und Soziale Arbeit, 33. Jg. H. 3, S. 204–216.Google Scholar
  11. Latorre, Patricia/Zitzelsberger, Olga (2011b): MigrantInnenselbstorganisationen und Soziale Arbeit. Was der Zusammenarbeit auf Augenhöhe im Wege steht. In: Engagierte Enwanderer. Chancen und Probleme der Partizipation von Migranten. Forschungsjournal Soziale Bewegungen. Analysen zu Demokratie und Zivilgesellschaft, H. 2, S. 49–58.Google Scholar
  12. Mecheril Paul u.a. (Hrsg.) (2010): Migrationspädagogik. Weinheim: Beltz Verlag.Google Scholar
  13. Messerschmidt, Astrid (2010): Distanzierungsmuster. Vier Praktiken im Umgang mit Rassismus .In: Broden, Anne/Mecheril, Paul: Rassismus bildet. Bildungswissenschaftliche Beiträge zur Normalisierung und Subjektivierung in der Migrationsgesellschaft, S.41–58. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  14. Osterkamp, Ute (1996): Rassismus als Selbstentmächtigung. Texte aus dem Arbeitszusammenhang des Projekts Rassismus, Diskriminierung. Hamburg/Berlin: Argument Verlag.Google Scholar
  15. O’Brien, Eileen (2006): ‘Could Hear You If You Would Just Calm Down’. Challenging Eurocentric Classroom Norms through Passionate Discussions of Racial Oppression. In: Lea, Virgina/Helfand, Judy (Hrsg.): Identifying Race and Transformating Whiteness in the Classroom, S. 68–86. New York: Peter Lang.Google Scholar
  16. Schröer, Hubertus (2007): Interkulturelle Orientierung und Öffnung: Paradigmenwechsel für die Soziale Arbeit. In: Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit 3, S. 80–91.Google Scholar
  17. Terkessidis, Mark (1998): Psychologie des Rassismus. Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  18. Weiss, Karin/Thränhardt, Dietrich (Hrsg.) (2005): SelbstHilfe. Wie Migranten Netzwerke knüpfen und soziales Kapital schaffen. Freiburg: Lambertus.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-MainFrankfurt am MainDeutschland
  2. 2.Technische Universität DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations