Konflikt als Verhältnis – Konflikt als Verhalten – Konflikt als Widerstand: Widersprüche der Gestaltung Sozialer Arbeit zwischen Alltag und Institution

Einleitende Anmerkungen zum Bundeskongress Soziale Arbeit 2015
Chapter
Part of the Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit book series (PERSOA, volume 30)

Zusammenfassung

Der vorliegende Sammelband präsentiert eine Auswahl von Beiträgen, die im Rahmen des Bundeskongresses Soziale Arbeit 2015 in Darmstadt vorgetragen und zur Diskussion gestellt wurden. Damit stellt diese Textsammlung den zweiten und abschließenden Band der Dokumentation des Darmstädter Bundeskongresses dar, deren erster unter dem Titel „Politik der Verhältnisse – Politik des Verhaltens. Widersprüche der Gestaltung Sozialer Arbeit“ bereits erschienen ist (vgl. Anhorn/ Schimpf/Stehr u.a. 2018). Im Unterschied zum ersten Band, in dem die Beiträge aus den ‚großformatigen‘ (Plenums-)Veranstaltungen zusammengestellt wurden, repräsentiert der aktuelle Band Vorträge, Arbeits- und Diskussionspapiere, Theorie- und Forschungsprojekte, die aus den rd.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Theodor W. (2015 [1972]): Soziologische Schriften I, 3. Auflage, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Akademie für Sozialarbeit und Sozialpolitik e.V. (Hrsg.) (1994): Soziale Gerechtigkeit. Lebensbewältigung in der Konkurrenzgesellschaft. Verhandlungen des 1. Bundeskongresses Soziale Arbeit. Bielefeld: Böllert KT-Verlag.Google Scholar
  3. Anhorn, Roland (2008): Zur Einleitung: Warum sozialer Ausschluss für Theorie und Praxis Sozialer Arbeit zum Thema werden muss. In: Ders./Bettinger, Frank/Stehr, Johannes (Hrsg.): Sozialer Ausschluss und Sozial Arbeit. Positionsbestimmungen einer kritischen Theorie und Praxis Sozialer Arbeit, 2. überarb. u. erw. Aufl., S. 13–48. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  4. Anhorn, Roland/Balzereit, Marcus (2016): Die „Arbeit am Sozialen“ als „Arbeit am Selbst“ – Herrschaft, Soziale Arbeit und die therapeutische Regierungsweise im Neoliberalismus: Einführende Skizzierung eines Theorie- und Forschungsprogramms. In: Dies. (Hrsg.): Handbuch Therapeutisierung und Soziale Arbeit, S. 3–203. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  5. Anhorn, Roland/Stehr, Johannes (2012): Grundmodelle von Gesellschaft und soziale Ausschließung: Zum Gegenstand einer kritischen Forschungsperspektive in der Sozialen Arbeit. In: Schimpf, Elke/Stehr, Johannes (Hrsg.): Kritisches Forschen in der Sozialen Arbeit. Gegenstandsbereiche – Kontextbedingungen – Positionierungen – Perspektiven, S. 57–76. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  6. Anhorn, Roland/Schimpf, Elke/Stehr, Johannes (2018): Politik der Verhältnisse – Politik des Verhaltens: Widersprüche der Gestaltung Sozialer Arbeit. Einleitende Anmerkungen zum Thema des Bundeskongresses Soziale Arbeit 2015. In: Anhorn, Roland/Schimpf, Elke/Stehr, Johannes/Rathgeb, Kerstin/Spindler, Susanne/Keim, Rolf (Hrsg.): Politik der Verhältnisse – Politik des Verhaltens: Widersprüche der Gestaltung Sozialer Arbeit, S. 1–17. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  7. Anhorn, Roland/Schimpf, Elke/Stehr, Johannes/Rathgeb, Kerstin/Spindler, Susanne/Keim, Rolf (Hrsg.) (2018): Politik der Verhältnisse – Politik des Verhaltens: Widersprüche der Gestaltung Sozialer Arbeit. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  8. Bareis, Ellen (2012): Nutzbarmachung und ihre Grenzen – (Nicht-)Nutzungsforschung im Kontext von sozialer Ausschließung und der Arbeit an derr Partizipation. In: Schimpf, Elke/Stehr, Johannes (Hrsg.): Kritisches Forschen in der Sozialen Arbeit. Gegenstandsbereiche – Kontextbedingungen – Positionierungen – Perspektiven, S. 291–314. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  9. Bauman, Zygmunt (2016): Die Angst vor den anderen. Ein Essay über Migration und Panikmache. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Bitzan, Maria (2018): Das Soziale von den Lebenswelten her denken. Zur Produktivität der Konfliktorientierung für die soziale Arbeit. In: Anhorn, Roland/Schimpf, Elke/Stehr, Johannes/Rathgeb, Kerstin/Spindler, Susanne/Keim, Rolf (Hrsg.): Politik der Verhältnisse – Politik des Verhaltens: Widersprüche der Gestaltung Sozialer Arbeit, S. 51–69. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  11. Brunnett, Regina (2018): Von Arbeitskonflikten zum psychologischen Problem? Wie Konzepte von Stress und Burnout das Verhältnis zu Arbeit transformieren (können). In: Anhorn, Roland/Schimpf, Elke/Stehr, Johannes/Rathgeb, Kerstin/Spindler, Susanne/Keim,Rolf (Hrsg.): Politik der Verhältnisse – Politik des Verhaltens: Widersprüche der Gestaltung Sozialer Arbeit, S. 333–343. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  12. Castel, Françoise/Castel, Robert/Lovell, Anne (1982): Psychiatrisierung des Alltags. Produktion und Vermarktung der Psychowaren in den USA. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Chambliss, William J. (1984 [1964]): The Law of Vagrancy. In: Ders. (Hrsg.): Criminal Law in Action, 2. Aufl., S. 33–41. New York u.a.: John Wiley & Sons.Google Scholar
  14. Christie, Nils (1986): Konflikte als Eigentum. In: Ders., Grenzen des Leids, S. 125–145. Bielefeld: AJZ Verlag.Google Scholar
  15. Cremer-Schäfer, Helga (2012): Kritische Institutionenforschung. Eine Forschungstradition, an der weiter gearbeitet werden kann? In: Schimpf, Elke/Stehr, Johannes (Hrsg.): Kritisches Forschen in der Sozialen Arbeit. Gegenstandsbereiche – Kontextbedingungen – Positionierungen – Perspektiven, S. 135–148. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  16. Ewick, Patricia/Silbey, Susan S. (1995): Subversive Stories and Hegemonic Tales: Toward a Sociology of Narrative. In: Law & Society Review, Vol. 29, S. 197–226.Google Scholar
  17. Foucault, Michel (2004 [1979]: Geschichte der Gouvernementalität II. Die Geburt der Biopolitik. Vorlesung am Collège de France 1978–1979. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Foucault, Michel (1991 [1972]): Die Ordnung des Diskurses. Frankfurt/M.: Fischer.Google Scholar
  19. Foucault, Michel (1983): Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit 1. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  20. Foucault, Michel (1977): Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses. Frankfurt/ M.: Suhrkamp.Google Scholar
  21. Furedi, Frank (2002): Paranoid Parenting. Why Ignoring The Experts May Be Best For Your Child. Chicago: Chicago Review Press.Google Scholar
  22. Gadamer, Hans-Georg (2010): Über die Verborgenheit der Gesundheit. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Gahntz, Christian/Gräfe, Stefanie (2016): Burnout: Die widersprüchliche Logik der Therapeutisierung von Arbeitsstress. In: Anhorn, Roland/Balzereit, Marcus (Hrsg.): Handbuch Therapeutisierung und Soziale Arbeit, S. 367–389. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  24. Garland, David (2001): The Culture of Control. Crime and Social Order in Contemporary Society. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  25. Heise, Kirsten (2010): Das Ende der Geduld. Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter. Freiburg/Basel/Wien: Herder.Google Scholar
  26. Herzog, Kerstin (2013): „Und dann sag ICH Ihnen wie Leben geht!“ Zu den Widersprüchen von Alltagsroutinen und institutionellen Logiken in Situationen der „Überschuldung“. In: Bareis, Ellen/Kolbe, Christian/Ott, Marion/Rathgeb, Kerstin/Schütte-Bäumner, Christian (Hrsg.): Episoden sozialer Ausschließung. Definitionskämpfe und widerständige Praktiken. S. 153–169. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  27. Hirsch, Joachim (2002): Herrschaft, Hegemonie und politische Alternativen. Hamburg: VSA.Google Scholar
  28. Kaluza, Gert (2012): Gelassen und sicher im Stress. Das Stresskompetenz-Buch – Stress erkennen, verstehen, bewältigen, 4. überarb. Aufl. Berlin/Heidelberg: Springer.Google Scholar
  29. Kessl, Fabian (2011): Punitivität in der Sozialen Arbeit – von der Normalisierungs- zur Kontrollgesellschaft. In: Dollinger, Bernd/Schmidt-Semisch, Henning (Hrsg.): Gerechte Ausgrenzung? Wohlfahrtsproduktion und die neue Lust am Strafen, S. 131–143. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  30. Laing, Ronald D. (1974): Die Politik der Familie. Köln: Kiepenheuer und Witsch.Google Scholar
  31. Lamnek, Siegfried/Luedtke, Jens/Ottermann, Ralf/Vogl, Susanne (2012): Tatort Familie: Häusliche Gewalt im gesellschaftlichen Kontext, 3., erweiterte und überarbeitete Aufl. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  32. Lutz, Tilman (2010): Soziale Arbeit im Kontrolldiskurs. Jugendhilfe und ihre Akteure in postwohlfahrtsstaatlichen Gesellschaften. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  33. Lutz, Tilman/Stehr, Johannes (2014): Ausschließungsbereitschaft und Straforientierung in der Sozialen Arbeit. Kontexte, zentrale Diskurse und ein Blick auf die Profession. In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe, H. 1, S. 10–15.Google Scholar
  34. Marx, Karl (1984 [1867]): Das Kapital. In: Marx, Karl/Engels, Friedrich, Werke Band 23, S. 109–147. Berlin: Dietz Verlag.Google Scholar
  35. Meyer, Heike (2017): ADHS – eine Diagnose als Ressource zur Konfliktverdeckung? Pathologisierungsprozesse im Kontext Schule am Beispiel ADHS. Unveröffentl. Masterarbeit im Fachbereich Soziale Arbeit der Evangelischen Hochschule Darmstadt.Google Scholar
  36. Müller, Andreas (2013): Schluss mit der Sozialromantik. Ein Jugendrichter zieht Bilanz. Freiburg/Basel/Wien: Herder.Google Scholar
  37. Müller, Siegfried/Reinl, Heidi (Hrsg.) (1997): Soziale Arbeit in der Konkurrenzgesellschaft. Beiträge zur Neugestaltung des Sozialen. Neuwied/Kriftel/Berlin: Luchterhand.Google Scholar
  38. Neckel, Sighard/Wagner, Greta (Hrsg.) (2013): Leistung und Erschöpfung. Burnout in der Wettbewerbsgesellschaft. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  39. Rau, Alexandra (2018): Macht und Psyche in entgrenzten Arbeitsverhältnissen. Reflexionen zur Sozialen Arbeit im Kontext von Neoliberalismus und Psychopolitik. In: Anhorn, Roland/Schimpf, Elke/Stehr, Johannes/Rathgeb, Kerstin/Spindler, Susanne/Keim, Rolf (Hrsg.): Politik der Verhältnisse – Politik des Verhaltens: Widersprüche der Gestaltung Sozialer Arbeit, S. 315–332. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  40. Rau, Alexandra (2016): Die Regierung der Psyche – Psychopolitik und die Kultur des Therapeutischen in der neoliberalen Gesellschaft. In: Anhorn, Roland/Balzereit, Marcus (Hrsg.): Handbuch Therapeutisierung und Soziale Arbeit, S. 647–665. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  41. Schimpf, Elke/Stehr, Johannes (2012): Kritisches Forschen in der Sozialen Arbeit. Gegenstandsbereiche – Kontextbedingungen – Positionierungen – Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  42. Simon, Jonathan (2007): Governing Through Crime. How the War on Crime Transformed American Democracy and Created a Culture of Fear. Oxford/New York: Oxford University Press.Google Scholar
  43. Stehr, Johannes (2016): Opferdiskurse und Viktimismus in der Sozialen Arbeit. In: Anhorn, Roland/Balzereit, Marcus (Hrsg.): Handbuch Therapeutisierung und Soziale Arbeit, S. 767–779. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  44. Stehr, Johannes (2008): Soziale Ausschließung durch Kriminalisierung. Anforderungen an eine kritische Soziale Arbeit. In: Anhorn, Roland/Bettinger, Frank/Stehr, Johannes (Hrsg.): Sozialer Ausschluss und Sozial Arbeit. Positionsbestimmungen einer kritischen Theorie und Praxis Sozialer Arbeit, 2. überarb. u. erw. Aufl., S. 319–332. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  45. Stehr, Johannes/Schimpf, Elke (2012): Ausschlussdimensionen der Sozialen-Probleme-Perspektive in der Sozialen Arbeit. In: Schimpf, Elke/Stehr, Johannes (Hrsg.): Kritisches Forschen in der Sozialen Arbeit. Gegenstandsbereiche – Kontextbedingungen – Positionierungen – Perspektiven, S. 27–42. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  46. Urek, Mojca (2012): Wie in der Sozialen Arbeit ein Fall gemacht wird: Die Konstruktion einer ‚schlechten Mutter‘. In: Schimpf, Elke/Stehr, Johannes (Hrsg.): Kritisches Forschen in der Sozialen Arbeit. Gegenstandsbereiche – Kontextbedingungen – Positionierungen – Perspektiven, S.201–216. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  47. Wacquant, Loïc (2009): Bestrafen der Armen: Zur neoliberalen Regierung der sozialen Unsicherheit. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich.Google Scholar
  48. Zink, Katharina (2016): AD(H)S: Herstellungsweise(n) eines Etiketts in den Diskussionslinien zur „Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung“. Irritationen und Widersprüche in einer Spurensuche. In: Anhorn, Roland/Balzereit, Marcus (Hrsg.): Handbuch Therapeutisierung und Soziale Arbeit, S. 451–479. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.FB SozialpadagogikEvangelische Hochschule DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations