Advertisement

Die Erfolgsfaktoren für die Arbeit der coachenden Führungskraft

Extrafunktionale Kompetenzen machen den Unterschied
  • Regine Hinkelmann
  • Tasso EnzweilerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Welche Faktoren geben den Ausschlag für ein erfolgreiches Coaching? Mit diesen Fragen hat sich die Wissenschaft beschäftigt und kommt zu dem Ergebnis, dass eine souveräne Prozessführung, eine Begegnung auf Augenhöhe zwischen Coach und Klient, eine zielgerichtete Aktivierung der Ressourcen des Coachees, die Umsetzung des Gelernten in die Praxis und das Einholen von Feedback durch den Coach ausschlaggebende Faktoren sind. Neben fachspezifischen Kenntnissen braucht der Coach auch schulenübergreifende Methodenkompetenzen und die Fähigkeit zur Empathie, Akzeptanz und Kongruenz.

Literatur

  1. Behrendt, P. (2006). Wirkung und Wirkfaktoren von psychodramatischem Coaching. Eine experimentelle Evaluationsstudie. Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie, 5(1), 59–87.CrossRefGoogle Scholar
  2. Behrendt, P. (2012). Freiburger Erfolgsfaktoren-Coaching – Vier Erfolgsfaktoren zur Etablierung von Konsistenz bei Coachees. Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 19(4), 391–404.CrossRefGoogle Scholar
  3. Behrendt, P., & Matz, S. C. (2014). Wie Sie Probleme lösen anstatt sie zu fokussieren. In A. Ryba, D. Pauw, D. Ginati & S. Rietmann (Hrsg.), Professionnell coachen. Das Methodenbuch: Erfahrungswissen und Interventionstechniken von 50 Coachingexperten. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  4. Grawe, K. (1998). Psychologische Therapie. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  5. Grawe, K. (1999). Gründe und Vorschläge für eine Allgemeine Psychotherapie. Psychotherapeut, 44, 350–359.CrossRefGoogle Scholar
  6. Greif, S. (2010). A new frontier of research and practice. Observation of coaching behavior. The coaching. Psychologist, 6(2), 97–105.Google Scholar
  7. Hinkelmann, R. (2016). Coach statt Couch. Wie Coaching Menschen mit ADHS-Symptomen wirksam unterstützen kann. Wiesbaden: Springer essentials.Google Scholar
  8. Hinkelmann, L., & Hinkelmann, R. (2017). Macht und Ohnmacht – Bewältigungsstrategien Krisenkompetenz am Beispiel von Kafkas Roman „Der Prozess“. Wiesbaden: Springer essentials.Google Scholar
  9. Jansen, A., Mäthner, E., & Bachmann, T. (2004). Erfolgreiches Coaching. Wirkfaktoren im Einzel-Coaching. Kröning: Asanger.Google Scholar
  10. Rogers, C. (2009a). Eine Theorie der Psychotherapie, der Persönlichkeit und der zwischenmenschlichen Beziehungen. Köln: GwG-Verlag.Google Scholar
  11. Rogers, C. (2009b). Entwicklung der Persönlichkeit. Stuttgart: Klett.Google Scholar
  12. Wüntsch, O. (2014). Personzentriertes Organisationscoaching mit der Theorie U. Gesprächstherapie und Personzentrierte Beratung, 45(1), 9–19.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.HINKELMANN change management • coaching • communicationKölnDeutschland
  2. 2.KölnDeutschland

Personalised recommendations