Skip to main content

Längsschnittliche Datenstrukturen als Evaluationsinstrument der Validität retrospektiver Angaben

Erinnerungseffekte bei retrospektiven Arbeitslosigkeitsangaben

  • 2848 Accesses

Zusammenfassung

Neben den einschlägigen Vorteilen, wie z. B. der Analyse von Veränderungen auf individueller Ebene oder der Identifizierung kausaler Zusammenhänge, eröffnen Panelstudien einzigartige Möglichkeiten zur Überprüfung der Gütekriterien Reliabilität und Validität und somit zur Erforschung von Messfehlern. Auf Basis des SOEP (1984-2014) wird im vorliegenden Beitrag der Frage nachgegangen, inwieweit befragungszeitpunktbezogene und (ein Jahr) später erhobene retrospektive Arbeitslosigkeitsangaben der Befragten übereinstimmen und worauf mögliche Inkonsistenzen zurückzuführen sind. Obgleich bei einem nicht unbeachtlichen Anteil der Befragten die Arbeitslosigkeitsangaben voneinander abweichen, treten diese Inkonsistenzen in erster Linie bei Personen auf, bei denen die Arbeitslosigkeit an spezifische Übergänge (z. B. Schule/Ausbildung/Erwerbstätigkeit, Erwerbswechsel) gekoppelt ist und die Arbeitslosigkeitsmeldung daher vermutlich in erster Linie aus versicherungstechnischen Gründen erfolgt. Weichen befragungszeitpunktbezogene und retrospektiv erhobene Daten voneinander ab, sollte dies nicht ausschließlich als Qualitätsproblem retrospektiver Erhebungen gewertet werden. Vielmehr liefern diese Inkonsistenzen einen weiteren Erkenntnisgewinn zur Einschätzung und Bewertung prospektiver Daten.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-19206-8_19
  • Chapter length: 20 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   54.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-19206-8
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   69.99
Price excludes VAT (USA)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  • Andreß, H.-J. 1988. Spezifikationsfehler und unbeobachtete Heterogenität in Regressionsmodellen für Übergangsraten. Ein Plädoyer für bessere soziologische Theorien. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 40: 93-116.

    Google Scholar 

  • Andreß, H.-J., K. Golsch, und A. W. Schmidt. 2013. Applied Panel Data Analysis for Economic and Social Surveys. Berlin/Heidelberg: Springer.

    Google Scholar 

  • Biemer, P. B., und L. E. Lyberg. 2003. Introduction to Survey Quality. Hoboken: John Wiley & Sons Publication.

    Google Scholar 

  • Biewen, M., und R. A. Wilke. 2005. Unemployment duration and the length of entitlement periods for unemployment benefits: do the IAB employment subsample and the German Socio-Economic Panel yield the same results? Allgemeines Statistisches Archiv 89(2): 209-236.

    Google Scholar 

  • Brückner, E. 1990. Die retrospektive Erhebung von Lebensverläufen. In Lebensverläufe und sozialer Wandel. Sonderheft 31 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Hrsg. K. U. Mayer, 374-403. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

    Google Scholar 

  • Brückner, E., und K. U. Mayer. 1998. Collecting Life History Data – Experiences From the German Life History Study. In Methods of Life Course Research, Hrsg. J. Z. Giele und G. H. Elder, 152-181. Thousand Oaks: Sage.

    Google Scholar 

  • Esche, F. 2017. Die Folgen der Arbeitslosigkeit für Partnerschaften. Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  • Gangl, M. 2003. Unemployment dynamics in the United States and West Germany: Economic restructuring, institutions, and labor market processes. Heidelberg, New York: Physica/Springer.

    Google Scholar 

  • Glemser, A., S. Huber, und A. Bohlender. 2016. SOEP 2014 – Methodenbericht zum Befragungsjahr 2014 (Welle 31) des Sozio-oekonomischen Panels. SOEP Survey Papers 299: Series B. Berlin: DIW/SOEP.

    Google Scholar 

  • Groves, R. M., F. J. Fowler, M. P. Couper, J. M. Lepkowski, E. Singer, und R. Tourangeau. 2009. Survey Methodology, 2. Aufl. Hoboken: Wiley.

    Google Scholar 

  • Heise, D. R. 1969. Separating Reliability and Stability in Test-Retest Correlation. American Sociological Review 34(1): 93-101.

    Google Scholar 

  • Hujer, R., und H. Schneider. 1990. Unemployment Durations as a Function of Individual Characteristics and Economic Trends. In Event History Analysis in Life Course Research, Hrsg. K. U. Mayer und N. B. Tuma, 113-126. Madison: University of Wisconsin Press.

    Google Scholar 

  • Jäckle, A. 2009. Dependent Interviewing: A Framework and Application to Current Research. In Methodology of Longitudinal Surveys, Hrsg. P. Lynn, 93-111. Chichester: John Wiley & Sons.

    Google Scholar 

  • König, R. 1957. Das Interview. Formen, Technik, Auswertung. 2. Aufl. Köln: Verlag für Politik und Wirtschaft.

    Google Scholar 

  • Krebs, D., und N. Menold. 2014. Gütekriterien quantitativer Sozialforschung. In Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung, Hrsg. N. Baur und J. Blasius, 425-438. Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  • Lynn, P., und E. Sala. 2006. Measuring Change in Employment Characteristics: The Effect of Dependent Interviewing. International Journal of Public Opinion Research 18(4): 500-509.

    Google Scholar 

  • Marcus, J. 2013. The effect of unemployment on the mental health of spouses – Evidence from plant closures in Germany. Journal of Health Economics 32 (3): 546–558.

    Google Scholar 

  • Mayer, K. U., und J. Huinink. 1994. Lebensverläufe und gesellschaftlicher Wandel: von der Kohortenanalyse zur Lebensverlaufsanalyse. In Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik. Bd. 1 Ausgewählte Probleme und Lösungsansätze, Hrsg. R. Hauser, U. Hochmuth und J. Schwarze, 92-111. Berlin: Akademie.

    Google Scholar 

  • Schupp, J. 2009. 25 Jahre Sozio-oekonomisches Panel – Ein Infrastrukturprojekt der empirischen Sozial- und Wirtschaftsforschung in Deutschland. Zeitschrift für Soziologie 38(5): 350-357.

    Google Scholar 

  • Schupp, J. 2014. Paneldaten für die Sozialforschung. In Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung, Hrsg. N. Baur und J. Blasius, 925-939. Wiesbaden: Springer VS.

    Google Scholar 

  • Schmelzer, P., und M. Hamjediers. 2017. Activity Biography in the Files PBIOSPE and Artkalen. In SOEP-Core v32 – Documentation on Biography and Life History Data. SOEP Survey Papers 418: Series D., 65-73. Berlin: DIW/SOEP.

    Google Scholar 

  • Steiner, V. 2001. Unemployment persistence in the West German labour market: negative duration dependence or sorting? Oxford Bulletin of Economics and Statistics 63(1): 91-113.

    Google Scholar 

  • Tölke, A. 1979. Literaturbericht zu methodischen Problemen und Varianten von Retrospektivbefragungen bei der Erfassung von Lebensgeschichten. SFB 3-Arbeitspapier Nr. 10, Frankfurt/M. – Mannheim.

    Google Scholar 

  • Tölke, A. 1982. Möglichkeiten und Grenzen einer Edition bei retrospektiven Verlaufsdaten. SFB 3-Arbeitspapier Nr. 90, Frankfurt/M. – Mannheim.

    Google Scholar 

  • Uhlendorff, A. 2004. Der Einfluss von Persönlichkeitseigenschaften und sozialen Ressourcen auf die Arbeitslosigkeitsdauer. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 56(2): 279-303.

    Google Scholar 

  • Wagner, G. G., J. R. Frick, und J. Schupp. 2007. The German Socio-Economic Panel Study (SOEP) – Scope, Evolution and Enhancements. Schmollers Jahrbuch 127(1):139-169.

    Google Scholar 

  • Winkelmann, L., und R. Winkelmann. 1998. Why Are the Unemployed So Unhappy? Evidence from Panel Data. Economica 65:1-15.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Frederike Esche .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2018 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

About this chapter

Cite this chapter

Esche, F., Schupp, J. (2018). Längsschnittliche Datenstrukturen als Evaluationsinstrument der Validität retrospektiver Angaben. In: Giesselmann, M., Golsch, K., Lohmann, H., Schmidt-Catran, A. (eds) Lebensbedingungen in Deutschland in der Längsschnittperspektive. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-19206-8_19

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-19206-8_19

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-19205-1

  • Online ISBN: 978-3-658-19206-8

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)