Advertisement

Einleitung

  • Michael HuberEmail author
Chapter
  • 1.9k Downloads
Part of the Musik und Gesellschaft book series (MUGE)

Zusammenfassung

Aus Digitalisierung und der Entwicklung des Internet erwachsen neue Möglichkeiten und Herausforderungen im Umgang mit Musik. Wer in dieser Situation wie agiert und reagiert, das ist eines der zentralen Themen dieses Buches. Die technologische Entwicklung der Verbreitungs- und Rezeptionsmedien hat zu einer stetigen Erleichterung und Demokratisierung des Zugangs zu Musik geführt. Mit Smartphone und Web 2.0 ist hier ein (vorläufiger?) Höhepunkt erreicht, mit beträchtlichen Auswirkungen auf die musikalischen Einstellungen und Verhaltensweisen der RezipientInnen. Welche Rolle das Musikhören im Zeitalter Web 2.0 spielt, welche Funktionen es erfüllt und wie sich diese Tatsachen vor dem Hintergrund des heutigen Überangebots an Übertragungsmusik darstellen, das wird hier in Anschluss an neue Erkenntnisse musiksoziologischer und sozialpsychologischer Rezeptionsforschung erläutert.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für MusiksoziologieUniversität für Musik und darstellende Kunst WienWienÖsterreich

Personalised recommendations