Personalentwicklung und Mitarbeiterkompetenzen

Chapter

Zusammenfassung

Die auch zukünftig zu erwartenden Herausforderungen im Umweltbereich stellen immer wieder neue Anforderungen an das Wissen und die Kompetenzen der Mitarbeiter. Während neuen Technologien das notwendige Augenmerk gewidmet wird, wird das Potenzial der Mitarbeiter und Führungskräfte oft stark vernachlässigt. Investitionen in Anlagen, Produkte und Dienstleistungen lassen sich leichter erfassen und bewerten als die Kompetenzentwicklung von Personen. Um langfristig erfolgreich zu sein, müssen harte und weiche Faktoren gleichberechtigt gefördert werden. Nur qualifizierte Mitarbeiter verfügen über das notwendige Innovationspotenzial, um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens sicherzustellen. Für den jeweiligen Arbeitsplatz müssen klare Kompetenzanforderungen definiert werden. Zielvereinbarungen mit dem Mitarbeiter ermöglichen der Führungskraft eine entsprechende Leistungsbeurteilung. Die vorhandenen Mitarbeiterkompetenzen erlauben in einem Soll-Ist-Vergleich Aussagen zu seinen Stärken und Potenzialen. Die notwendige Personalentwicklung kann dabei personale, soziale, methodische und fachliche Kompetenzen umfassen. In der Praxis sind mitarbeiterspezifische Personalentwicklungsmaßnahmen einer Transfersicherung und Erfolgskontrolle zu unterziehen. In diesem Kapitel werden von daher grundlegende Anforderungen an die Personalentwicklung von Mitarbeitern behandelt, wodurch das Fundament zur Verbesserung der Umweltleistung des Unternehmens gestärkt wird.

Weiterführende Literatur

  1. 17.1.
    Beck, S.; Skill-Management – Konzeption für die betriebliche Personalentwicklung, DUV, 2005, 3-8244-8212-6Google Scholar
  2. 17.2.
    Becker, F.; Grundlagen betrieblicher Leistungsbeurteilungen, Schäffer-Poeschel, 2003, 3-7910-2172-9Google Scholar
  3. 17.3.
    Becker, M.; Personalentwicklung, Schäffer-Poeschel, 2013, 978-3-7910-3243-6Google Scholar
  4. 17.4.
    Braun, W.; Müller, G.; Praxisfeld Selbstführung, Hans Huber, 2009, 978-3-456-84741-2Google Scholar
  5. 17.5.
    Brinkmann, R.; Techniken der Personalentwicklung, Recht und Wirtschaft, 2011, 978-3-937444-88-8Google Scholar
  6. 17.6.
    Bungard, W.; Kohnke, O. (Hrsg.); Zielvereinbarungen erfolgreich umsetzen, Gabler, 2002, 978-3-409-21477-3Google Scholar
  7. 17.7.
    Domscheit, A.; Organisations- und Personalentwicklung nach Maß, moderne industrie, 2007, 978-3-636-03093-1Google Scholar
  8. 17.8.
    Echelmeyer, W.; Entwicklung einer modularen, prozessintegrierten Anpassungsqualifizierung in klein- und mittelständischen Unternehmen, Verlagsgruppe Mainz, 2006, 3-86130-525-9Google Scholar
  9. 17.9.
    Greif, S.; Kurtz, H.-J. (Hrsg.); Handbuch Selbstorganisiertes Lernen, Angewandte Psychologie, 1998, 3-8017-0837-3Google Scholar
  10. 17.10.
    Gülpen, B.; Mitarbeiter fördern – Programme zur Personalentwicklung, Schäffer-Poeschel, 2004, 3-7910-2310-1Google Scholar
  11. 17.11.
    Hamborg, K.-Ch.; Holling, H.; Innovative Personal- und Organisationsentwicklung, Hogrefe, 2004, 3-8017-1798-4Google Scholar
  12. 17.12.
    Heimerl, P.; Loisel, O.; Lernen mit Fallstudien in der Organisations- und Personalentwicklung, Linde, 2005, 3-7143-0039-2Google Scholar
  13. 17.13.
    Kanning, U.; Die Psychologie der Personenbeurteilung, Hogrefe, 1999, 3-8017-1312-1Google Scholar
  14. 17.14.
    Kanning, U. (Hrsg.); Förderung sozialer Kompetenzen in der Personalentwicklung, Hogrefe, 2007, 978-3-8017-2072-8Google Scholar
  15. 17.15.
    Kiefer, B.-U.; Knebel, H.; Taschenbuch Personalbeurteilung, Windmühle, 2011, 978-3-937444-78-9Google Scholar
  16. 17.16.
    Kunz, G.; Führen durch Zielvereinbarungen, C.H. Beck, 2003, 3-406-48778-5Google Scholar
  17. 17.17.
    Lurse, K.; Stockhausen, A.; Manager und Mitarbeiter brauchen Ziele, Luchterhand, 2002, 3-472-05146-9Google Scholar
  18. 17.18.
    Meier, R.; Praxis Weiterbildung, Gabal, 2005, 3-89749-473-6Google Scholar
  19. 17.19.
    Meifert, M. (Hrsg.); Strategische Personalentwicklung, Springer, 2013, 978-3-658-01548-9Google Scholar
  20. 17.20.
    Mentzel, W.; Personalentwicklung, dtv, 2001, 3-423-50854-XGoogle Scholar
  21. 17.21.
    Müller, R.; Brenner, D.; Mitarbeiterbewertungen und Zielvereinbarungen, moderne industrie, 2006, 3-636-03069-8Google Scholar
  22. 17.22.
    Negri, Ch. (Hrsg.); Angewandte Psychologie für die Personalentwicklung, Springer, 2010, 978-3-642-12624-6Google Scholar
  23. 17.23.
    Phillips, J.; Schirmer, F.; Return on Investment in der Personalentwicklung, Springer, 2008, 978-3-540-79429-5Google Scholar
  24. 17.24.
    Schell-Kiehl, I.; Mentoring: Lernen aus Erfahrung?, wbv, 2007, 978-3-7639-3231-3Google Scholar
  25. 17.25.
    Schlieper-Damrich, R.; Kipfelsberger, P. (Hrsg.); Wertecoaching, managerSeminare, 2008, 978-3-936075-72-7Google Scholar
  26. 17.26.
    Schmidt, K.-H.; Kleinbeck, U.; Führen mit Zielvereinbarung, Hogrefe, 2006, 3-8017-1491-8Google Scholar
  27. 17.27.
    Sonntag, K. (Hrsg.); Personalentwicklung in Organisationen, Hogrefe, 2006, 3-8017-1817-4Google Scholar
  28. 17.28.
    Stanek, W.; Mayer, L.; Persönlichkeitsentwicklung und soziale Kompetenz, Trauner, 2007, 978-3-85499-211-0Google Scholar
  29. 17.29.
    Stöwe, Ch.; Weidemann, A.; Mitarbeiterbeurteilung und Zielvereinbarung, Haufe, 2007, 978-3-448-08018-6Google Scholar
  30. 17.30.
    Storch, M.; Krause, F.; Selbstmanagement - ressourcenorientiert, Huber, 2006, 978-3-456-84323-0Google Scholar
  31. 17.31.
    Thom, N.; Zaugg, R. (Hrsg.); Moderne Personalentwicklung, Gabler, 2008, 978-3-8349-1060-8Google Scholar
  32. 17.32.
    Tischler, K.; Betriebliches Umweltmanagement als Lernprozess, Peter Lang, 1998, 3-631-33914-3Google Scholar
  33. 17.33.
    Voß, B.; Kommunikations- und Verhaltenstraining, Angewandte Psychologie, 1996, 3-87844-102-9Google Scholar
  34. 17.34.
    Wien, A.; Franzke, N.; Systematische Personalentwicklung, Springer-Gabler, 2013, 978-3-658-01075-1Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Förtsch & MeinholzVillingen-SchwenningenDeutschland
  2. 2.Hochschule FurtwangenVillingen-SchwenningenDeutschland

Personalised recommendations