Advertisement

Umweltcontrolling und Umweltleistung

  • Gabi Förtsch
  • Heinz Meinholz
Chapter

Zusammenfassung

Für die kontinuierliche Verbesserung der betrieblichen Umweltsituation muss im Rahmen des Umweltcontrollings ein Umweltinformationssystem Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen des Umweltprogramms bieten. Dazu gehören die Möglichkeiten von Schwachstellenanalysen und die Erfolgskontrolle durchgeführter Maßnahmen mittels Soll-Ist-Vergleichen. Die umweltrelevanten Informationen sind so aufzubereiten, dass sie den Forderungen der relevanten Zielgruppen gerecht werden. Adressaten können Geschäftsführung, Führungskräfte, Betriebsbeauftragte oder Mitarbeiter des Unternehmens sein.

Die Unternehmensführung und die Führungskräfte benötigen übersichtlich aufbereitete Informationen um Trends und Risikopotenziale für ihren Verantwortungsbereich erkennen zu können. Auf der anderen Seite benötigen die verschiedenen Betriebsbeauftragten für Umweltschutz und die Sicherheitsfachkräfte Zugriff auf alle umweltrelevanten Detailinformationen zu Stoffen, Prozessen und Produkten. Sie überwachen die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben und führen Schwachstellen- und Risikoanalysen durch.

Weiterführende Literatur

  1. 13.1.
    Bühlmann, R.; Heutzer, A.; Erfolgskontrolle von Umweltmaßnahmen, Springer, 2000, 3-540-66473-4Google Scholar
  2. 13.2.
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU); Umweltbundesamt (UBA); Umweltkennzahlen in der Praxis, Juli 2013Google Scholar
  3. 13.3.
    Bundesumweltministerium, Umweltbundesamt; Handbuch Umweltcontrolling, Vahlen, 2001, 978-3-8006-2536-9CrossRefGoogle Scholar
  4. 13.4.
    Bundesumweltministerium, Umweltbundesamt; Leitfaden Betriebliches Umweltkostenmanagement, 2003Google Scholar
  5. 13.5.
    Colsman, B.; Nachhaltigkeitscontrolling, Springer-Gabler, 2016, 978-3658-09436-2CrossRefGoogle Scholar
  6. 13.6.
    Dietrich, E.; Schulze, A.; Weber, St.; Kennzahlensystem für die Beurteilung in der industriellen Produktion, Hanser, 2007, 978-3-446-41053-4CrossRefGoogle Scholar
  7. 13.7.
    DIN EN ISO 14031,Umweltleistungsbewertung – Leitlinien, Beuth, Dezember 2013Google Scholar
  8. 13.8.
    Empfehlung 2003/532/EG der Kommission vom 10. Juli 2003 über Leitlinien zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 761/2001 des Europäischen Parlaments und des Rates über die freiwillige Beteiligung von Organisationen an einem Gemeinschaftssystem für das Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung (EMAS) in Bezug auf die Auswahl und Verwendung von Umweltleistungskennzahlen, 23.07.2003 Google Scholar
  9. 13.9.
    Förtsch, G. et al.; Umwelterklärung im Rahmen der EG-Öko-Audit-Verordnung, UWSF – Z. Umweltchem. Ökotox. 8, 1996, 104–106CrossRefGoogle Scholar
  10. 13.10.
    Gastl, R.; Kontinuierliche Verbesserung im Umweltmanagement, vdf, 2005, 978-3-7281-3034-1Google Scholar
  11. 13.11.
    Gleich, R.; Bartels, P.; Breisig, V. (Hrsg.); Nachhaltigkeitscontrolling – Konzepte, Instrumente und Fallbeispiele für die Umsetzung, Haufe-Lexware, 2012, 978-3-648-03219-0Google Scholar
  12. 13.12.
    Global Reporting Initiative; Leitfaden zur Nachhaltigkeitsberichterstattung, 2006Google Scholar
  13. 13.13.
    Icha, P.; Entwicklung der spezifischen Kohlendioxid-Emissionen des deutschen Strommix in den Jahren 1990 bis 2016, Umweltbundesamt (UBA), 2017, Climate Change 15/2017Google Scholar
  14. 13.14.
    Krinn, H.; Meinholz, H.; Einführung eines Umweltmanagementsystems in kleinen und mittleren Unternehmen, Springer, 1997, 3-540-62465-1CrossRefGoogle Scholar
  15. 13.15.
    Orthmann, F.; Effizienzsteigerung im Umweltschutz, Deutscher Universitäts-Verlag, 2002, 3-8244-0615-2CrossRefGoogle Scholar
  16. 13.16.
    Tschandl, M.; Posch, A.; Integriertes Umweltcontrolling, Gabler, 2011, 978-3-8349-3031-6Google Scholar
  17. 13.17.
    VDI 4050, Betriebliche Kennzahlen für das Umweltmanagement – Leitfaden zu Aufbau, Einführung und Nutzung, Beuth, September 2001Google Scholar
  18. 13.18.
    Zukünftige Technologien Consulting der VDI Technologiezentrum GmbH (Hrsg.); Mehr Wissen – weniger Ressourcen; Potenziale für eine ressourceneffiziente Wirtschaft, April 2009Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Förtsch & MeinholzVillingen-SchwenningenDeutschland
  2. 2.Hochschule FurtwangenVillingen-SchwenningenDeutschland

Personalised recommendations