Advertisement

Makroanalytische Tiefenhermeneutik

Qualitative Sinnrekonstruktion als Gesellschaftsanalyse
  • Joachim Renn
Chapter

Zusammenfassung

In den letzten Jahrzehnten hat sich im deutschsprachigen Raume (und natürlich darüber hinaus) die qualitative Sozialforschung, die methodische Sinn-Rekonstruktion in der Soziologie, zu einem ausgedehnten, weit verzweigten und äußerst produktiven Betrieb entfaltet. Neben der „Grounded Theory“ (Glaser und Strauss 2005) und der „objektiven Hermeneutik“ (Oevermann et al. 1979) sind es vor allem die auf die phänomenologisch-hermeneutische Wissenssoziologie gestützten Forschungsmethoden (Soeffner 2004; Honer und Hitzler 1991; Reichertz 2007; Schröer 1994; Knoblauch et al. 2006; Raab 2008; Keller 2008), aber auch die „dokumentarische Methode“ (Bohnsack 1997, 2001), die Milieuforschung in Gestalt einer so genannten „Habitus-Hermeneutik“ (Lange-Vester und Teiwes-Kügler 2013) und einige weitere, durch die ein qualitativer Zugang zum empirischen Gegenstand der Soziologie bei entsprechenden Erkenntnisinteressen und Forschungsfragen unhintergehbar geworden ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno ThW (2003) Einleitung in die Soziologie. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  2. Beck U (1986) Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  3. Beck, U (1996) Das Zeitalter der Nebenfolgen und die Politisierung der Moderne. In: Beck U, Giddens A, Lash S (Hrsg) Reflexive Modernisierung. Eine Kontroverse. Suhrkamp, Frankfurt a. M., S 19-112Google Scholar
  4. Benhabib S (2002) The Claims of Culture: Equality and Diversity in the Global Era. Princeton University Press, PrincetonGoogle Scholar
  5. Berger PL, Luckmann T (1974) Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie. Fischer, Frankfurt a. M.Google Scholar
  6. Bertram H, Dannenbeck C (1990) Pluralisierung von Lebenslagen und Individualisierung von Lebensführungen. Zur Theorie und Empirie regionaler Disparitäten in der Bundesrepublik Deutschland. In: Berger PA, Hradil S (Hrsg) Lebenslagen, Lebensläufe, Lebensstile, Sonderband 7, Soziale Welt. Schwartz, Göttingen, S 207-231Google Scholar
  7. Blumer H (1973) Der methodologische Standort des Symbolischen Interaktionismus. In: Arbeitsgruppe Bielefelder Soziologen (Hrsg) Alltagswissen, Interaktion und gesellschaftliche Wirklichkeit Teil 1. Symbolischer Interaktionismus und Ethnomethodologie. Rowohlt, Hamburg, S 80-146Google Scholar
  8. Bohnsack R (1997) Dokumentarische Methode. In: Hitzler R, Honer A (Hrsg) Sozialwissenschaftliche Hermeneutik. Leske und Budrich, Opladen, S 191-213Google Scholar
  9. Bohnsack R (2001) Typenbildung, Generalisierung und komparative Analyse. Grundprinzipien der dokumentarischen Methode. In: Bohnsack R, Nentwig-Gesemann I, Nohl A-N (Hrsg) Die dokumentarische Methode und ihre Forschungspraxis. Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Leske und Budrich, Opladen, S 225-252Google Scholar
  10. Bohnsack, R (2007) „Dokumentarische Methode und praxeologische Wissenssoziologie“. In: Schützeichel R (Hg) Handbuch Wissenssoziologie und Wissensforschung. UVK, Konstanz, S 180-190Google Scholar
  11. Bongaerts G (2011) Grenzsicherung in sozialen Feldern – Ein Beitrag zu Bourdieus Theorie gesellschaftlicher Differenzierung. In: Schwinn Th, Greve J, Kroneberg C (Hrsg) Soziale Differenzierung. Handlungstheoretische Zugänge in der Diskussion. VS, Wiesbaden, S 113-133Google Scholar
  12. Bourdieu P (1982) Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  13. Bourdieu P (1987) Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  14. Butler J (1998) Hass spricht. Zur Politik des Performativen. Berlin Verlag, BerlinGoogle Scholar
  15. Clarke A (2012) Situationsanalyse. Grounded Theory nach dem Postmodern Turn. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  16. Greve J, Kroneberg C, Schwinn T (Hrsg) (2011) Soziale Differenzierung. Handlungstheoretische Zugänge in der Diskussion. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  17. Davidson D (1986) A Nice Derangement of Epithaphs. In: LePore E (Hg) Truth and Interpretation. Perspectives on the Philosophy of Donald Davidson. Blackwell, OxfordGoogle Scholar
  18. Davidson D (1990) Wahrheit und Interpretation. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  19. Derrida J (1979) Die Stimme und das Phänomen. Einführung in das Problem des Zeichens in der Phänomenologie Husserls. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  20. Dilthey W (1981) Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften, Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  21. Endruweit G (2000) Milieu und Lebensstilgruppen – Nachfolger des Schichtenkonzeptes? Hampp, MünchenGoogle Scholar
  22. Esser H (1993) Soziologie. Spezielle Grundlagen. Band 1: Situationslogik und Handeln. Campus, Frankfurt a. M.Google Scholar
  23. Foucault M (1981) Archäologie des Wissens. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  24. Gadamer, HG (1975) Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik. Mohr (Siebeck), TübingenGoogle Scholar
  25. Garfinkel H (1967) Studies in Ethnomethodology. Englewood Cliffs, New JerseyGoogle Scholar
  26. Garfinkel H, Sacks H (1976) Über formale Strukturen praktischer Handlungen. In: Weingarten E, Sack F, Schenkein, J (Hrsg) Ethnomethodologie. Beiträge zu einer Soziologie des Alltagshandelns. Suhrkamp, Frankfurt a. M., S 130-176Google Scholar
  27. Geiger T (1962) Theorie der sozialen Schichtung. In: Ders. Arbeiten zur Soziologie, Luchterhand, Neuwied/Berlin-Spandau, S 186-205Google Scholar
  28. Geißler R (1985) Die Schichtungssoziologie von Theodor Geiger. Zur Aktualität eines fast vergessenen Klassikers. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 37 (1985) Heft 1: S 23-44Google Scholar
  29. Giddens A (1984) Interpretative Soziologie. Eine kritische Einführung. Campus, Frankfurt a. M./ New YorkGoogle Scholar
  30. Giddens A (1992) Konstitution der Gesellschaft Grundzüge einer Theorie der Strukturierung. Campus, Frankfurt a. M./New YorkGoogle Scholar
  31. Giddens A (1997) Jenseits von Links und Rechts. Die Zukunft radikaler Demokratie. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  32. Glaser BG, Strauss AS (2005) Grounded Theory: Strategien qualitativer Forschung. Huber, BernGoogle Scholar
  33. Glazer N, Moynihan DP (1970) Beyond the Melting Pot: The Negroes, Puerto Ricans, Jews, Italians, and Irish of New York City. MIT: CambridgeGoogle Scholar
  34. Goodman N (1990) Weisen der Welterzeugung. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  35. Goodman N (1997) Sprachen der Kunst. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  36. Grice H P (1968) Utterer’s meaning, sentence meaning and word meaning. In: Foundations of Language 4: S 225-242Google Scholar
  37. Grice H P (1975) Logic and Conversation. In: Cole P, Morgan J (Hrsg) Syntax and Semantics. Bd 3: Speech Acts. Academic Press, New York, S 41-58Google Scholar
  38. Habermas J (1981) Theorie des Kommunikativen Handelns, 2 Bde. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  39. Habermas J (1988) Nachmetaphysisches Denken. Philosophische Aufsätze. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  40. Habermas J (1992) Faktizität und Geltung. Beiträge zur Diskurstheorie des Rechts und des demokratischen Rechtsstaates. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  41. Hahn A (1994) Erfahrung und Begriff. Zur Konzeption einer soziologischen Erfahrungswissenschaft als Beispielhermeneutik. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  42. Hepp A (2008) Medienkommunikation und deterritoriale Vergemeinschaftung. In: Hitzler R, Honer A, Pfadenhauer M (Hrsg) Posttraditionale Gemeinschaften. VS, Wiesbaden, S 132-151Google Scholar
  43. Herder JG (1993) Abhandlung über den Ursprung der Sprache (1772), Reclam, StuttgartGoogle Scholar
  44. Hitzler R, Honer A, Pfadenhauer M (Hrsg) (2008) Posttraditionale Gemeinschaften. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  45. Holzer B (2006) Denn sie wissen nicht, was sie tun? Nebenfolgen als Anlass soziologischer Aufklärung und als Problem gesellschaftlicher Selbstbeschreibung. In: Böschen S, Kratzer N, May S (Hrsg) Nebenfolgen. Analysen zur Konstruktion und Transformation moderner Gesellschaften. Velbrück, Weilerswist. S 39-64Google Scholar
  46. Honer A, Hitzler R (1991) Qualitative Verfahren zur Lebensweltanalyse. In: Flick U et al. (Hrsg.) Handbuch Qualitative Sozialforschung. Psychologie Verlags Union, München. S 382-385Google Scholar
  47. Horkheimer M, Adorno ThW (1988) Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente. Fischer, Frankfurt a. M.Google Scholar
  48. Husserl E (1985) Erfahrung und Urteil. Meiner, HamburgGoogle Scholar
  49. Irigaray L (1991) Ethik der sexuellen Differenz. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  50. Joas H (1990) Die Demokratisierung der Differenzierungsfrage: die Krise des Fortschrittglaubens und die Kreativität des kollektiven Handelns. In: Soziale Welt, Jg. 41, Heft 1: S 8-27Google Scholar
  51. Joas H (1996) Die Kreativität des Handelns. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  52. Karafillidis A (2013) Erklärungen in rekursiven Verhältnissen. In: Zeitschrift für Theoretische Soziologie, Heft 2: S 218-2Google Scholar
  53. Keller R (2008) Wissenssoziologische Diskursanalyse. Grundlegung eines Forschungsprogramms. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  54. Klemm M P (2010) Das Handeln der Systeme: Soziologie jenseits des Schismas von Handlungs- und Systemtheorie. Transcript, BielefeldGoogle Scholar
  55. Kneer G, Nassehi A (1991) Verstehen des Verstehens. Eine systemtheoretische Revision der Hermeneutik. In: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 20, Heft 5: S 341-356Google Scholar
  56. Knoblauch H (2012) Grundbegriffe und Aufgaben des kommunikativen Konstruktivismus. In: Keller R, Knoblauch H, Reichertz J (Hrsg.), Kommunikativer Konstruktivismus. Theoretische und empirische Arbeiten zu einem neuen wissenssoziologischen Ansatz. VS, Wiesbaden, S 25-48Google Scholar
  57. Knoblauch H, Schnettler B (Hrsg) Video Analysis. Methodology and Methods. Qualitative Audiovisual Data Analysis in Sociology. Peter Lang, Frankfurt a. M. u. a.Google Scholar
  58. Korte J (2013) Editorial. In. Zeitschrift für Theoretische Soziologie. Heft 2: S 191-194Google Scholar
  59. Kroeber AL, Kluckhohn CL (1952) Culture − a Critical Review of Concepts and Definitions. Vintage Books, New YorkGoogle Scholar
  60. Lange-Vester A, Teiwes-Kügler C (2013) Das Konzept der Habitushermeneutik in der Milieuforschung. In: Lenger A, Schneickert C, Schumacher F (Hrsg) Pierre Bourdieus Konzeption des Habitus: Grundlagen, Zugänge, Forschungsperspektiven. VS, Wiesbaden, S 149-174Google Scholar
  61. Latour B (2007) Eine neue Soziologie für eine neue Gesellschaft. Einführung in die Akteur-Netzwerk-Theorie. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  62. Lepsius MR (1973) Parteiensystem und Sozialstruktur – zum Problem der Demokratisierung der deutschen Gesellschaft. In: Ritter GA (Hrsg) Deutsche Parteien vor 1918. Kiepenheuer, Köln, S 56-80Google Scholar
  63. Lindemann G (2006) Die Transintentionalität des Sozialen. Ein Versuch über Theorievergleiche und den Anspruch soziologischer Theorie auf gesellschaftliche Relevanz. In: Soziologische Revue 28, S 5-13.Google Scholar
  64. Lindemann G (2014) Weltzugänge. Die mehrdimensionale Ordnung des Sozialen, Velbrück Wissenschaft, WeilerswistGoogle Scholar
  65. Loenhoff J (2012) (Hg.) Implizites Wissen. Velbrück, WeilerswistGoogle Scholar
  66. Luckmann T (1980a) Lebenswelt und Gesellschaft. Schöningh, PaderbornGoogle Scholar
  67. Luckmann T (1980a) Über die Grenzen der Sozialwelt. In. Ders. Lebenswelt und Gesellschaft. UTB, Paderborn, S 5692Google Scholar
  68. Luckmann T (1991) Die unsichtbare Religion. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  69. Luhmann N (1980) Temporalisierung von Komplexität. Zur Semantik neuzeitlicher Zeitbegriffe. In: Ders. Gesellschaftsstruktur und Semantik. Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft. Band 1. Suhrkamp, Frankfurt a. M., S 235-313Google Scholar
  70. Luhmann N (1984) Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  71. Luhmann N (1985) Soziale Systeme. Grundriss einer allgemeinen Theorie. 2. Aufl. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  72. Luhmann N (1988) Erkenntnis als Konstruktion. Benteli, BernGoogle Scholar
  73. Luhmann N (1999) Kultur als historischer Begriff. In: Ders. Gesellschaftsstruktur und Semantik. Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft. Band 4. Suhrkamp, Frankfurt a. M., S 31-55Google Scholar
  74. Luhmann N (2013) Kontingenz und Recht. Rechtstheorie im interdisziplinären Zusammenhang. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  75. Mannheim K (1929) Ideologie und Utopie. Cohen, BonnGoogle Scholar
  76. Mautz C (2015) The Refugee in Europe. RIMCIS. International and Multidisciplinary Journal of Social Scíences4, Nr. 3: S 293-311Google Scholar
  77. Mol A (2010) Actor-Network Theory: Sensitive Terms and Enduring Tensions. In: Albert G, Sigmund S (Hrsg) Soziologische Theorie kontrovers, Kölner Zeitschrift für Sozialforschung und Sozialpsychologie Sonderheft 50: S 253ff.Google Scholar
  78. Münch R (1986) Die Kultur der Moderne. 2 Bände. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  79. Münch R (1998) Globale Dynamik, lokale Lebenswelten. Der schwierige Weg in die Weltgesellschaft. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  80. Nassehi A (2009) Der soziologische Diskurs der Moderne. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  81. Niederbacher A (2014) Subkultur. In: Endruweit G, Trommsdorf G, Burzan N (Hrsg.) Wörterbuch der Soziologie. UTB, Stuttgart, S 522-523Google Scholar
  82. Oevermann U, Allert T, Konau E, Krambeck J (1979) Die Methodologie einer objektiven Hermeneutik und ihre allgemeine forschungslogische Bedeutung in den Sozialwissenschaften. In: Soeffner HG (Hg): Interpretative Verfahren in den Sozial- und Textwissenschaften. Metzler, Stuttgart, S 352-434Google Scholar
  83. Parsons T (1986) Aktor, Situation und normative Muster – Ein Essay zur Theorie sozialen Handelns. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  84. Parsons T, Schütz A (1977) Zur Theorie sozialen Handelns – Ein Briefwechsel. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  85. Peters B (1993) Die Integration moderner Gesellschaften. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  86. Polanyi M (1985) Implizites Wissen. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  87. Pries L (1998) „Transmigranten“ als ein Typ von Arbeitswanderern in pluri-lokalen sozialen Räumen. Das Beispiel der Arbeitswanderungen zwischen Puebla/Mexiko und New York. In: Soziale Welt, Jg. 49, Heft 2, S 135-150Google Scholar
  88. Raab J 2008 Visuelle Wissenssoziologie. Theoretische Konzeption und materiale Analysen. UVK, KonstanzGoogle Scholar
  89. Reichertz J (2003) Die Abduktion in der qualitativen Sozialforschung (Reihe Qualitative Sozialforschung – Band 13). VS, WiesbadenGoogle Scholar
  90. Reichertz J (2007) Hermeneutische Wissenssoziologie. In: Schützeichel R (Hg) Handbuch für Wissenssoziologie und Wissensforschung. UVK, Konstanz, S 171-180Google Scholar
  91. Renn J (2003) Explizite und implizite Vergesellschaftung. Konturen einer Soziologie der kulturellen Lebensformen in der Moderne. In: Straub J, Liebsch B (Hrsg) Lebensformen im Widerstreit. Campus, Frankfurt a. M./New York, S 82-105Google Scholar
  92. Renn J (2005) Die gemeinsame menschliche Handlungsweise: das doppelte Übersetzungsproblem des sozialwissenschaftlichen Kulturvergleichs. In: Srubar I, Renn J, Wenzel U (Hrsg) Kulturen vergleichen. Sozial- und kulturwissenschaftliche Grundlagen und Kontroversen. VS, Wiesbaden, S 195-227Google Scholar
  93. Renn J (2006) Übersetzungsverhältnisse. Perspektiven einer pragmatistischen Gesellschaftstheorie. Velbrück Wissenschaft, WeilerswistGoogle Scholar
  94. Renn J (2008) Emergenz – Das soziologische Problem heterogener Ordnungsebenen und die Zeit der Phänomenologie. In: Raab J (Hg) Phänomenologie und Soziologie. VS, Wiesbaden, S 253-263Google Scholar
  95. Renn J (2010a): Koordination durch Übersetzung. Die Ordnungsfrage aus der Perspektive einer pragmatistischen Gesellschaftstheorie. In: Sigmund S, Albert G (Hrsg) Soziologische Theorien, Sonderband 50 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, S 311-328Google Scholar
  96. Renn, Joachim (2010b) „Akteure“ als Effekte sozialer Zuschreibungskonventionen – Antwort auf Rainer Greshoff: Akteure als dynamische Kräfte des Sozialen. In: Sigmund S, Albert G (Hrsg) Soziologische Theorien, Sonderband 50 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, S 343-351Google Scholar
  97. Renn J (2010c) Von der Auslegung des Alltags zur Interpretation der Gesellschaft – Gibt es eine hermeneutische Makrosoziologie nach Alfred Schütz? In: Staudigl M (Hg) Alfred Schütz und die Hermeneutik. UVK, Konstanz, S 97-123Google Scholar
  98. Renn J (2010d) Gesellschaft/Gesellschaftstheorien. In: Brenner PJ, Reinalter H (Hrsg) Lexikon der Geisteswissenschaften. Sachbegriffe – Disziplinen – Personen. Böhlau, Wien u. a., S 268-278Google Scholar
  99. Renn J (2012a) Was ist rational am impliziten Wissen – zum theoretischen Status der praktischen Gewissheit zwischen Handlungs- und Gesellschaftstheorie. In: Loenhoff J (Hg) Implizites Wissen. Velbrück, Weilerswist, S 150-177Google Scholar
  100. Renn J (2012b) Zur Einheit der Differenz von Lebenswelt und Lebensform – Paradigmenstreit oder Übersetzung zwischen Phänomenologie und Pragmatismus. In: Renn J, Sebald G, Weyand J (Hrsg) Lebenswelt und Lebensform. Zum Verhältnis von Phänomenologie und Pragmatismus. Velbrück Wissenschaft, Weilerswist, S 96-119Google Scholar
  101. Renn J (2013) Emergenz und Vorrang der Intersubjektivität – zur gesellschaftstheoretischen Relektüre von Georg Herbert Mead. In: Nungesser F, Ofner F (Hrsg) Potentiale einer pragmatistischen Sozialtheorie. Österreichische Zeitschrift für Soziologie. Sonderband. Jg. 38, Heft 1: S 135-154Google Scholar
  102. Renn, J (2014a) Performative Kultur und multiple Differenzierung. Soziologische Übersetzungen I. Transcript, BielefeldGoogle Scholar
  103. Renn J (2014b) Performative Kultur und sprachpragmatische Soziologie. In: Ders. Performative Kultur und multiple Differenzierung. Soziologische Übersetzungen I. Transcript, Bielefeld, S 13-50Google Scholar
  104. Renn J (2014c) Zur Form des Milieus. Performative Kulturen im Horizont von Gesellschaftstheorie und Sozialstrukturanalyse, in: ders. Performative Kultur und multiple Differenzierung. Soziologische Übersetzungen I. Transcript, Bielefeld, S 267-301.Google Scholar
  105. Renn J (2016) Selbstentfaltung. Das Formen der Person und die Ausdifferenzierung des Subjektiven. Soziologische Übersetzungen 2. Transcript, BielefeldGoogle Scholar
  106. Ricoeur P (1986) Die lebendige Metapher. Fink, MünchenGoogle Scholar
  107. Ricoeur P (2007) Zeit und Erzählung. Band I: Zeit und historische Erzählung. Fink, MünchenGoogle Scholar
  108. Rössel J (2009) Plurale Sozialstrukturanalyse. Eine handlungstheoretische Rekonstruktion der Grundbegriffe der Sozialstruktur. VS, WiesbadenGoogle Scholar
  109. Ryle G (1949) The Concept of Mind. Barnes and Noble, New YorkGoogle Scholar
  110. Schimank U (2001) Funktionale Differenzierung, Durchorganisierung und Integration der modernen Gesellschaft. In: Tacke V (Hg) Organisation und gesellschaftliche Differenzierung. Westdeutscher Verlag, Wiesbaden, S 19-38Google Scholar
  111. Schmidt R (2012) Soziologie der Praktiken. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  112. Schneider HJ (1999) Offene Grenzen, zerfaserte Ränder. Über Arten von Beziehungen zwischen Sprachspielen. In: Lütterfelds W, Roser A (Hrsg) Der Konflikt der Lebensformen in Wittgensteins Philosophie der Sprache. Suhrkamp, Frankfurt a. M., 138-155Google Scholar
  113. Schröer N (1994) Umriss einer hermeneutischen Wissenssoziologie. In: Ders. (Hg.): Interpretative Sozialforschung. Auf dem Wege zu einer hermeneutischen Wissenssoziologie. Westdeutscher Verlag, Opladen, S 9-25Google Scholar
  114. Schulze G (1996) Die Erlebnisgesellschaft. Kultursoziologie der Gegenwart. Campus, Frankfurt a. M./ New YorkGoogle Scholar
  115. Schütz A (1971a) Wissenschaftliche Interpretation und Alltagsverständnis menschlichen Handelns. In: Ders. Gesammelte Aufsätze. Band I. Nijhoff, Den Haag: Nijhoff, S 3-54Google Scholar
  116. Schütz A (1971b) Das Problem der transzendentalen Intersubjektivität bei Husserl. In: Ders. Gesammelte Aufsätze. Band III. Nijhoff, Den Haag, S 86-118Google Scholar
  117. Schütz A (1971c) Typus und Eidos in Husserls Spätphilosophie. In: Ders. Gesammelte Aufsätze. Band III. Nijhoff, Den Haag, S 127-152Google Scholar
  118. Schütz A (1974 [1932]) Der sinnhafte Aufbau der sozialen Welt. Eine Einleitung in die verstehende Soziologie. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  119. Schütz A (2003a [1945]) Über die mannigfaltigen Wirklichkeiten. In: Ders. Theorie der Lebenswelt I. Die pragmatische Schichtung der Lebenswelt. UVK, Konstanz, S 77-249Google Scholar
  120. Schütz A (2003b) Symbol, Wirklichkeit und Gesellschaft. In: Ders. Theorie der Lebenswelt 2. Die kommunikative Ordnung der Lebenswelt. UVK, Konstanz, S 117-220Google Scholar
  121. Schwinn T (2001) Differenzierung ohne Gesellschaft. Umstellung eines soziologischen Konzepts. Velbrück Wissenschaft, WeilerswistGoogle Scholar
  122. Searle J (1987) Intentionalität: Eine Abhandlung zur Philosophie des Geistes. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  123. Shimada S, Straub J (1999) Relationale Hermeneutik im Kontext interkulturellen Verstehens. Probleme universalistischer Begriffsbildung in den Sozial- und Kulturwissenschaften – erörtert am Beispiel „Religion“, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Jg. 47, Heft 3, S 449-477Google Scholar
  124. Soeffner HG (2000) Gesellschaft ohne Baldachin: Über die Labilität von Ordnungskonstruktionen. Velbrück Wissenschaft, WeilerswistGoogle Scholar
  125. Soeffner HG (2004) Auslegung des Alltags – Der Alltag der Auslegung. Zur wissenssoziologischen Konzeption einer sozialwissenschaftlichen Hermeneutik. UVK, KonstanzGoogle Scholar
  126. Srubar I (2009) Unterwegs zu einer vergleichenden Lebensform-Forschung. Die pragmatische Lebenswelttheorie als Grundlage interkulturellen Vergleichs. In: Ders. Kultur und Semantik. VS, Wiesbaden, S 65-91Google Scholar
  127. Stetter C (1999) Schrift und Sprache. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  128. Stichweh R (2004) Zum Verhältnis von Differenzierungstheorie und Ungleichheitsforschung. Am Beispiel der Systemtheorie der Exklusion. In: Schwinn T (Hg) Differenzierung und soziale Ungleichheit. Die zwei Soziologien und ihre Verknüpfung. Humanities Online, Frankfurt a. M., S 353-371Google Scholar
  129. Straub J, Weidemann A, Weidemann D (Hrsg) (2007) Handbuch Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz. Metzler, StuttgartGoogle Scholar
  130. Strauss, AS (1974) Spiegel und Masken. Die Suche nach Identität. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  131. Strauss AS, Corbin J (1996) Grounded Theory, Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Beltz, WeinheimGoogle Scholar
  132. Taylor C (2009) Multikulturalismus und die Politik der Anerkennung. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  133. Toulmin SE (1958) The Uses of Argument. University Press, CambridgeGoogle Scholar
  134. Vester M, Oertzen, P von, Geiling H, Hermann T, Müller D (Hrsg) (2001) Soziale Milieus im gesellschaftlichen Strukturwandel – Zwischen Integration und Ausgrenzung. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  135. Vester M (1997) Soziale Milieus und Individualisierung. Mentalitäten und Konfliktlinien im historischen Wandel. In: Beck U, Sopp P (Hrsg) Individualisierung und Integration. Leske und Budrich, Opladen, S 99-123Google Scholar
  136. Waldenfels B (1997) Topographie des Fremden. Studien zur Phänomenologie des Fremden I. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  137. Weber G, Nassehi A, Weber-Schlenther R, Sill O, Kneer G, Nollmann G, Saake I (2003) (Hrsg) Emigration der Siebenbürger Sachsen. Westdeutscher Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  138. Weber M (1980) Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriss der verstehenden Soziologie. Mohr (Siebeck), TübingenGoogle Scholar
  139. Weiß A (2002) Raumrelationen als zentraler Aspekt weltweiter Ungleichheiten. In: Mittelweg 36, Band 11, Heft 2, S 76-91Google Scholar
  140. Wittgenstein, L (1984) Philosophische Untersuchungen. In: Ders. Tractatus Logico-Philosophicus. Werkausgabe Band. 1. Suhrkamp, Frankfurt a. M., S 225-580Google Scholar
  141. Wright G H (1974) Erklären und Verstehen. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations