Advertisement

Im Coaching Menschen ganzheitlich erfassen

Systemisch, biografisch, mit Körper, Geist und Seele
  • Winfried ProstEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Wenn an einem Gerät alle Bauteile außer einem perfekt funktionieren, so kann das Ganze doch funktionsuntüchtig sein. So wie ein kleiner Stein zwischen Zahnrädern einen ganzen Motor lahmlegen kann, so kann auch manches kleine Ereignis die Lebensfreude von Menschen zerstören. Die Auskunft eines Technikers oder Arztes: „Ich kann nichts finden“, bedeutet ja nicht, dass eine Maschine nach dieser Diagnose wieder läuft oder ein Mensch wieder gesund ist. Das, woran man vielleicht zuletzt denkt, kann die Ursache für eine schwere Störung sein. Auch Coaches sind Diagnostiker. Sie untersuchen Lebenssituationen, Handlungsstrategien, Verhaltensmuster und werden konsultiert, wenn irgendetwas nicht so läuft, wie erwünscht. Ganzheitlich zu arbeiten bedeutet dann: Den Überblick zu gewinnen und Lösungen zu finden. Dabei können Coaches technisch genauso exakt vorgehen wie ein Mechaniker oder Chirurg. Die psychologischen Methoden sind vorhanden. Dieses Kapitel zeigt Ihnen die essentiellsten davon.

Weiterführende Literatur

  1. Prost, W. (1999). Glasperlenspiele – vom tieferen Sinn unserer Worte. Akademiereihe. Köln: Eigenverlag.Google Scholar
  2. Prost, W. (2008a). Dialektik – Die Psychologie des Überzeugens – Wie Sie Gespräche und Verhandlungen optimieren. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  3. Prost, W. (2008b). Führen mit Autorität und Charisma. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  4. Prost, W. (2008c). Manipulation und Überzeugungskraft – Wie Sie andere gewinnen und sich vor Fremdsteuerung schützen. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  5. Prost, W. (Hrsg.). (2009). Vom Umgang mit schwierigen Menschen – 12 Experten schildern ihre schwierigsten Fälle. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  6. Prost, W. (2010). Führe dich selbst! Die eigene Lebensenergie als Kraftquelle nutzen. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  7. Prost, W. (2011a). Coaching-Brevier – 150 Goldene Regeln für Ganzheitliches Coaching. Akademiereihe. Köln: Eigenverlag.Google Scholar
  8. Prost, W. (2011b). Coaching als Mitarbeit an der Evolution; 15 Beiträge und Reflexionen. Akademiereihe. Köln: Eigenverlag.Google Scholar
  9. Prost, W. (2013). Vertrauen und Verrat. Hess.Google Scholar
  10. Prost, W. (2014a). Psychosomatische Deutung und Auflösung von Symptomen – ein psychosomatisches Lexikon. Hess.Google Scholar
  11. Prost, W. (2014b). Coaching – ein gepflasterter Weg – erkennen, verstehen, lösen – 19 + 1 essentielle Methoden. Akademiereihe. Köln: Eigenverlag.Google Scholar
  12. Prost, W. (2014c). Freiraum für die Seele – Wie ganzheitliches Coaching öffnen und Weite schaffen kann. Hess.Google Scholar
  13. Prost, W. Aus Partituren des Schicksals, Schicksale und Krankheiten tiefenpsychologisch gedeutet. Lingenbrink.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations