Advertisement

Customer Journey Touchpoints und Content-Arten

  • Tanja Kruse Brandão
  • Gerd Wolfram
Chapter

Zusammenfassung

Customer Touchpoints finden wir überall, wo der Kunde mit einer Marke, Dienstleistungen, Produkten eines Unternehmens oder dem Unternehmen selbst in Berührung treten. Customer Touchpoints sind alle Kontaktpunkte, die Eindrücke und Erlebnisse bei den Kunden hinterlassen. Diese Eindrücke können vom Produkt selbst oder der Dienstleistung, den Mitarbeitern des Unternehmens oder allen weiteren Kommunikationsmodellen ausgelöst werden, und zwar sowohl online als auch offline (Groissberger 2017).

Es gibt Touchpoints, die von den Unternehmen und Marken steuerbar sind. Dazu gehört bezahlte Werbung. Zusätzlich existieren Touchpoints, die nicht oder nur indirekt steuerbar sind. Dazu gehören zum Beispiel persönliche Meinungen, die als „Word of Mouth“ über soziale Medien geteilt werden.

Mit smarten Technologien und den Personal Mobile Devices, allen voran dem Smartphone, kommen weitere Touchpoints dazu, die nicht nur unidirektional Einfluss auf eine Kaufentscheidung oder Verwendung haben, sondern darüber hinaus eine direkte Interaktion ermöglichen. Interaktionen in diesem Sinne können Content-Abfragen sein oder der Start einer digitalen Anwendung zum Produkt (Beispiel: Fitness-App zum Sportschuh) oder Statusabfragen eines Gerätes.

Bei all den nun digitalisierbaren und neu hinzukommenden Touchpoints müssen Marken sehr genau darauf achten, ganzheitliche Markenerlebnisse zu liefern, und sich nicht der Gefahr aussetzen, die verschiedenen Touchpoints als fragmentierte Experiences zu bespielen. Marken können nur erfolgreich sein, wenn sie authentisch kommunizieren und ihren Fokus konsequent auf die Konsumentensicht verlagern.

Literatur

  1. Adweek. 2017. The world’s rudest, most passive-aggressive billboard coughs at nearby smokers. http://www.adweek.com/creativity/worlds-rudest-most-overbearing-billboard-coughs-nearby-smokers-175579/. Zugegriffen: 14. Dez. 2017.
  2. Carlzon, J. 1989. Moments of truth. New strategies for today’s customer-driven economy. New York: HarperBusiness.Google Scholar
  3. ECE Market Research. 2016. At your service. Die Bedeutung von Services in Shopping-Centern, Nr. 2/2016. Hamburg: HOFFMANN UND CAMPE X.Google Scholar
  4. FAW. 2017. Erfolgsjahr 2016: Out of Home setzt klare 6 Prozent-Marke. https://www.faw-ev.de/erfolgsjahr-2016-out-of-home-setzt-klare-6-prozent-marke/. Zugegriffen: 14. Dez. 2017.
  5. FischerAppelt. 2016. Bewegtbild ist die treibende Kraft im Internet. Brands können das besser nutzen. https://www.fischerappelt.de/blog/fischerappelt-bewegtbildstudie-zu-video-content-marketing/. Zugegriffen: 11. Nov. 2017.
  6. Forrester. 2016. The mobile mind shift maturity framework. Assessment: The mobile ebusiness playbook. https://www.forrester.com/report/Mobile+Mind+Shift+Maturity+Framework/-/E-RES115850. Zugegriffen: 26. Nov. 2017.
  7. Google. 2015. Micro-moments: Your guide to winning the shift to mobile, micro-moments your guide to winning the shift to mobile. https://www.thinkwithgoogle.com/marketing-resources/micro-moments/micromoments-guide-pdf-download/. Zugegriffen: 28. Nov. 2017.
  8. Groissberger, T. 2017. Was sind Customer Touchpoints. http://www.groissberger.at/customer-touchpoints/. Zugegriffen: 15. Aug. 2017.
  9. Groopmann, J. 2014. How the internet of things is creating a proliferation of consumer touchpoints. https://blogs.oracle.com/marketingcloud/internet-things-creating-proliferation-consumer-touchpoints. Zugegriffen: 15. Aug. 2017.
  10. Häusel, H.-G. 2014. Neuromarketing: Erkenntnisse der Hirnforschung für Markenführung, Werbung und Verkauf. Freiburg: Haufe-Lexware.Google Scholar
  11. Hoffmann, K. 2017. Die Content-Ampel: Der schnelle und gründliche Qualitätscheck für Ihre Inhalte. https://www.kerstin-hoffmann.de/pr-doktor/content-ampel-qualitaetscheck-infografik/. Zugegriffen: 22. Nov. 2017.
  12. Ikea. 2013. Place IKEA furniture in your home with augmented reality. https://www.youtube.com/watch?v=vDNzTasuYEw. Zugegriffen: 11. Nov. 2017.
  13. Kopp, O. 2016. Content-Marketing-Definition, Strategie, Ziele & Prozess. http://www.sem-deutschland.de/content-marketing/#Content-Attribution_als_Grundlage_fuer_die_Content-Strategie. Zugegriffen: 22. Nov. 2017.
  14. Lange, M. 2015. Das FISH-Modell und der Content Radar – zwei geniale Tools fürs Content Marketing. http://www.talkabout.de/das-fish-modell-und-der-content-radar-zwei-geniale-tools-fuer-content-marketing/. Zugegriffen: 6. Aug. 2017.
  15. Löffler, M. 2014. Think Content! Content-Strategie, Content-Marketing, Texte fürs Web. Bonn: Galileo Computing.Google Scholar
  16. Microsoft. 2017. Vernetztes Arbeiten: #worklifeflow bei Microsoft Deutschland. https://soundcloud.com/microsoftdeutschland/sets/vernetztes-arbeiten. Zugegriffen: 11. Nov. 2017.
  17. Murton Beets, L. 2016. Use of interactive content on the rise. http://contentmarketinginstitute.com/2016/07/interactive-content-research/. Zugegriffen: 11. Nov. 2017.
  18. Nagel, W., und V. Fischer. 2013. Multiscreen Experience Design: Prinzipien, Muster und Faktoren für die Strategieentwicklung und Konzeption digitaler Services für verschiedene Endgeräte. Schwäbisch Gemünd: digiparden.Google Scholar
  19. Patterson, L. 2017. Using touch point effectiveness analysis to improve the customer experience. http://www.refresher.com/alrpmtouchpoint.html. Zugegriffen: 6. Juni 2017
  20. Persson, J. 2017. Brand touchpoint matrix – The planning of brand experiences. http://brandtouchpointmatrix.com/. Zugegriffen: 16. Aug. 2017.
  21. Rehme, F. 2017. Touchpoint Management aus Sicht des Lebensmitteleinzelhandels. In Touchpoint Management. Entlang der Customer Journey erfolgreich agieren, Hrsg. Bernhard Keller und Cirk Sören Ott. Freiburg, München, Stuttgart: Haufe Lexware.Google Scholar
  22. Rieber, D. 2017. Mobile marketing. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  23. Risdon, C., und P. Quattlebaum. 2012. Mapping experiences and orchestrating touchpoints. https://www.slideshare.net/AdaptivePath/mapping-experiences-and-orchestrating-touchpoints-chris-risdon-patrick-quattlebaum-ux-week-2012. Zugegriffen: 15. Aug. 2017.
  24. Schüller, A. 2012. Touchpoints: Auf Tuchfühlung mit dem Kunden von heute. Offenbach: Gabal.Google Scholar
  25. Schüller, A. 2016a. Touch. Point. Sieg.: Kommunikation in Zeiten der digitalen Transformation, 153–154, 179–180. Offenbach: Gabal, Kindle-Version Kindle-Positionen 3455–3459.Google Scholar
  26. Schüller, A. 2016b, Position 3405. Touch. Point. Sieg.: Kommunikation in Zeiten der digitalen Transformation. Offenbach: Gabal, Kindle-Version Kindle-Positionen 3405.Google Scholar
  27. Schwarzkopf. 2017. Tutorials & Beratung. https://www.schwarzkopfforyou.de/tutorials-beratung. Zugegriffen: 11. Nov. 2017.
  28. Serviceplan. 2017. BMW Motorrad EYE RIDE. http://www.serviceplan.com/de/kampagne-details/bmw-motorrad-de-eye-ride.html#go_video. Zugegriffen: 11. Nov. 2017.
  29. Stöckle, F. 2015. Connecting the Dots – Die komplexen Beziehungen zwischen Customer Journeys, Touchpoints und Business Ecosystem verstehen. In Brand Experience – an jedem Touchpoint auf den Punkt begeistern, Hrsg. A. Baetzgen, 159–173. Stuttgart: Schäffer Poeschel.Google Scholar
  30. Techsnack. 2017. TECH SNACK IFA 2017/w Sabrina Mockenhaupt – presented by Jaybird. https://techsnack.podigee.io/. Zugegriffen: 11. Nov. 2017.
  31. TNS Infratest. 2016. Connected Life 2016, Germany Report. TNS Infratest.Google Scholar
  32. Usability.de. 2017. Behalten Sie die Bedürfnisse ihrer Nutzer im Blick. https://www.usability.de/leistungen/methoden/personas.html. Zugegriffen: 28. Nov. 2017.
  33. W&V. 2016. McDonald's entdeckt Live-Streaming für sich. https://www.wuv.de/digital/mcdonald_s_entdeckt_live_streaming_fuer_sich. Zugegriffen: 11. Nov. 2017.
  34. Zeller, M. 2009. Die Relevanz der Gastronomie als Instrument der Markenkommunikation, 231. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Tanja Kruse Brandão
    • 1
  • Gerd Wolfram
    • 2
  1. 1.Digital ConnectionHamburgDeutschland
  2. 2.Digital ConnectionKölnDeutschland

Personalised recommendations