Advertisement

Die Digitale Wertschöpfungskette: Künstliche Intelligenz im Einkauf und Supply Chain Management

  • Christian HeinrichEmail author
  • Gregor Stühler
Chapter

Zusammenfassung

Künstliche Intelligenz (KI) erweist sich als mächtige und reife Technologie. Es sind große Datenmengen mit unternehmensrelevantem Bezug verfügbar und diese vervielfachen sich permanent. Dabei handelt es sich sowohl um unternehmensinterne Daten, die bisher als „Datenschätze“ mit jahrelangen Erfahrungswerten bezeichnet wurden, als auch um strukturierte sowie unstrukturierte Daten, die außerhalb des Unternehmens im weltweiten Netz nutzbar sind. Da der Informationsvorsprung immer entscheidend für wirtschaftlichen Erfolg gewesen ist, werden diejenigen Unternehmen wettbewerbsstärker sein, die die relevanten Daten unmittelbar in die unternehmerischen Entscheidungsprozesse einfließen lassen. Die Möglichkeiten der Nutzung aktueller und spezifischer Daten bei Einkaufsverhandlungen, dem kurzfristigen Auffinden einer Alternative für einen ausgefallenen Lieferanten, dem Aufbau eines neuen Innovationslieferanten oder der Risikoüberwachung der Lieferantenkette steigen ebenfalls ständig an. Machbar wird dies durch den Einsatz einer lernfähigen KI, die Kunden-Lieferanten-Beziehungen und viele dazugehörige Datenquellen analysiert und durch Algorithmen für das jeweilige Unternehmen und den Einkäufer sowie Supply-Chain-Manager als valide Handlungsempfehlung aufbereitet. Im Folgenden werden theoretische Hintergründe zu KI und Deep-Learning-Algorithmen vermittelt und zugleich ihre Anwendung im Feld der Supply Chain an einem Praxisbeispiel illustriert.

Literatur

  1. Christopher, M. (2005). Logistics and supply chain management: Creating value-added networks. London: Pearson Education.Google Scholar
  2. Cormen, T., et al. (2001). Introduction to algorithms. Cambridge: MIT Press.Google Scholar
  3. IBM. (2017). What is big data? In https://www-01.ibm.com/software/data/bigdata/what-is-big-data.html. Zugegriffen: 2. Mai 2017.
  4. Kruse, R., & Borchelt, C. (2015). Computational Intelligence: Eine methodische Einführung in Künstliche Neuronale Netze, Evolutionäre Algorithmen, Fuzzy-Systeme und Bayes-Netze. New York: Springer.Google Scholar
  5. Russel, S. J., & Norvig, P. (2009). Artificial intelligence. A modern approach (3. Aufl.). Upper Saddle River: Prentice Hall.Google Scholar
  6. Scoutbee. (2017). Eigene Abbildungen. Erstellt 30.4.2017.Google Scholar
  7. Simchi-Levi, D., Kaminsky, P., & Simchi-Levi, E. (2004). Managing the supply chain: The definitive guide for the business professional. New York: McGraw Hill Companies.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Quadriga Hochschule BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Scoutbee GmbHWürzburgDeutschland

Personalised recommendations