Advertisement

Systemische Ordnungsannahmen als Regelwerk für die Gestaltung von Systemen

  • Siegfried RosnerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Es ist vor allem der Arbeit von Virginia Satir, Bert Hellinger und insbesondere Matthias Varga von Kibéd zu verdanken, dass systemische Ordnungsvorstellungen erkannt und benannt worden sind, die wiederkehrende Wirkungsdynamiken für das Funktionieren sozialer Systeme beinhalten. Diese Ordnungsvorstellungen sind nicht nur die Basis „kurativer“, d. h. „ent-störender“ Interventionen in der Aufstellungsarbeit, sondern ebenso die Basis einer breiteren Rezeption des Strukturaufstellungsansatzes auch über die „Aufsteller“-Szene hinaus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Rosner Consult PartnerschaftMünchenDeutschland

Personalised recommendations