Advertisement

Methodisches Vorgehen bei der Analyse von GKV-Reforminitiativen

  • Andreas Köhler
Chapter

Zusammenfassung

Methodisch folgt diese Arbeit einem empirisch-analytischen und kritisch-rationalen Wissenschaftsansatz (vgl. Popper, 1966) und versucht so eine wissenschaftliche Erklärung für die aufgeworfenen Fragestellungen zu finden. Ein aufgrund theoretischer Vorüberlegungen entwickeltes Modell zur Wirkungsweise von bevorstehenden Wahlen und anderen Einflussfaktoren auf Inhalte und Timing von gesundheitspolitischen Gesetzesinitiativen wurde bereits in Thesen festgehalten, welche an der Realität getestet werden sollen. Es handelt sich dabei um ein deduktives Vorgehen, bei dem von vornherein allgemeine Annahmen aufgestellt werden, die dann in überprüfbare Bestandteile umgesetzt und an der Wirklichkeit überprüft werden sollen (vgl. Alemann/Forndran, 2005, S. 52).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität WürzburgProfessur für WirtschaftsjournalismusWürzburgDeutschland

Personalised recommendations