Advertisement

Einsatzfelder von eLastenrädern im städtischen Wirtschaftsverkehr

  • Felix Kreuz
  • Uwe Clausen
Chapter

Zusammenfassung

Die UN‐Klimakonferenz im Dezember 2015 in Paris hat die Eindämmung der globalen Erwärmung von deutlich unter 2° Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau festgeschrieben [1]. Dieses ist bis dato das aktuellste Ziel in einer Reihe von internationalen, europaweiten und nationalen Klimaschutzzielen. Nach dem Kyoto‐Protokoll [2], das bis 2012 eine Reduktion der Treibhausgase von 8% gegenüber 1990 vorsah, bestimmen derzeit die sog. 20‐20‐20‐Ziele die Bestrebungen zur Reduktion klimaschädlicher Emissionen in Deutschland und Europa.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1] United Nations (2015): Adoption of the Paris Agreement, vom FCCC/CP/2015/L.9/Rev.1. Online verfügbar unter http://unfccc.int/resource/docs/2015/cop21/eng/l09r01.pdf, zuletzt geprüft am 17.05.2016.
  2. [2] Deutscher Bundestag (2002): Gesetz zu dem Protokoll von Kyoto vom 11. De‐zember 1997 zum Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klima‐änderungen (Kyoto‐Protokoll). KyotoProtG. In: Bundesgesetzblatt 2002.Google Scholar
  3. [3] Europäische Kommission (2014): Ein Rahmen für die Klima‐ und Energiepolitik im Zeitraum 2020‐2030. Online verfügbar unter http://eur‐lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=COM:2014:0015:FIN:DE:PDF, zuletzt geprüft am 17.05.2016.
  4. [4] Europäische Kommission (2011): Energiefahrplan 2050. Online verfügbar unter http://www.europarl.europa.eu/meetdocs/2009_2014/documents/com/com_com%282011%290885_/com_com%282011%290885_de.pdf, zuletzt geprüft am 17.05.2016.
  5. [5] Umweltbundesamt (2014): Daten‐ und Rechenmodell: Energieverbrauch und Schadstoffemissionen des motorisierten Verkehrs in Deutschland 1960‐2030 (TREMOD). Version 5.53. Online verfügbar unter https://www.umweltbundesamt.de/daten/verkehr/energieverbrauch‐nach‐verkehrstraegern, zuletzt geprüft am 18.05.2016.
  6. [6] Statistisches Bundesamt (2016): Verkehr ‐Verkehr aktuell. Fachserie 8 Reihe 1.1. Unter Mitarbeit von Christine Metzner, Manfred Sainisch und Reinemer. Wiesbaden.Google Scholar
  7. [7] Kampker, Achim; Deutskens, Christoph; Meckelnborg, Alexander (2013): Aktuelle Herausforderungen der Elektromobilität. In: Achim Kampker, Dirk Vallée und Armin Schnettler (Hg.): Elektromobilität. Grundlagen einer Zukunftstechnologie. Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg, S. 15–23.Google Scholar
  8. [8] Wietschel, Martin; Plötz, Patrick; Kühn, André; Gnann, Till (2014): Markthoch‐laufszenarien für Elektrofahrzeuge. Langfassung. Studie im Auftrag der acatech ‐ Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Arbeitsgruppe 7 der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE).Google Scholar
  9. [9] Statistisches Bundesamt (2007): Verkehr ‐Verkehr aktuell. Fachserie 8 Reihe 1.1. Unter Mitarbeit von Christine Metzner, Manfred Crezelius und Hans Joachim Greim. Wiesbaden.Google Scholar
  10. [10] Dehmer, Dagmar (2016): Umweltministerin sagt dem Verkehr den Kampf an. In: Der Tagesspiegel, 06.05.2016. Online verfügbar unter http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/klimaschutzplan‐2050‐umweltministerin‐hendricks‐sagt‐dem‐verkehr‐denkampf‐an/13557830.html, zuletzt geprüft am 18.05.2016.
  11. [11] Thomes, Paul (2013): Elektromobilität – Zukunftstechnologie oder Nischenprodukt? In: Achim Kampker, Dirk Vallée und Armin Schnettler (Hg.): Elektromobili‐tät. Grundlagen einer Zukunftstechnologie. Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg, S. 6–15.Google Scholar
  12. [12] Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (2016): Maßnahmenkatalog. Ergebnis des Dialogprozesses zum Klimaschutzplan 2050 der Bundsregierung. Online verfügbar unter http://www.klimaschutzplan2050.de/wp‐content/uploads/2015/09/Massnahmenkatalog‐3‐1‐final‐Ergaenzungen‐Anpassungen1.pdf, zuletzt geprüft am 18.05.2016.
  13. [13] McKinsey & Company (2011): Boost! Transforming the powertrain value chain ‐ a portfolio challenge (Advanced Industries Sector/Automotive & Assembly).Google Scholar
  14. [14] The World Bank Group (Hg.) (2016): Urban population (% of total). Online verfügbar unter http://data.worldbank.org/indicator/SP.URB.TOTL.IN.ZS?page=4, zuletzt geprüft am 20.05.2016.
  15. [15] United Nations (2015): Demographic yearbook 2014 / annuaire demographique 2014. [S.l.]: United Nations Pubns.Google Scholar
  16. [16] Borstel, Stefan von (2015): Das Land blutet aus, die Metropolen wachsen. In: Die Welt, 08.07.2015. Online verfügbar unter http://www.welt.de/politik/deutschland/article143688562/Das‐Land‐blutet‐aus‐die‐Metropolen‐wachsen.html, zuletzt geprüft am 18.05.2016.
  17. [17] Maretzke, Steffen (2014): Regionale Einkommensunterschiede. Online verfügbar unter http://www.hss.de/fileadmin/media/downloads/Berichte/140923_Maretzke.pdf, zuletzt geprüft am 19.05.2016.
  18. [18] Lehmacher, Wolfgang (2015): Logistik im Zeichen der Urbanisierung. Versorgung von Stadt und Land im digitalen und mobilen Zeitalter. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden (essentials).Google Scholar
  19. [19] Ecommerce Europe (2015): Central Europe B2C E‐commerce Report 2015. Facts, Figures, Infographics & Trends of 2014 and the 2015 Forecast of the Cen‐tral European B2C Ecommerce Market of Goods and Services. Light Version.Google Scholar
  20. [20] Voß, Peter H. (Hg.) (2015): Logistik ‐ eine Industrie, die (sich) bewegt. Strategien und Lösungen entlang der Supply Chain 4.0. 1. Aufl. 2015. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.Google Scholar
  21. [21] Bogdanksi, Ralf (2015): Nachhaltige Stadtlogistik durch Kurier‐, Express‐, Paket‐dienste. Eine Studie über die Möglichkeiten und notwendigen Rahmenbedingungen am Beispiel der Städte Nürnberg und Frankfrut am Main.Google Scholar
  22. [22] Hackmann, Markus; Pyschny, Hermann; Stanek, Robert (2014): Total Cost of Ownership Analyse für Elektrofahrzeuge. Online verfügbar unter http://www.electrive.net/wp‐content/uploads/2015/03/P3‐TCO‐Analyse‐Elektrofahrzeuge‐2018.pdf, zuletzt geprüft am 19.05.2016.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für TransportlogistikTU DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations