Advertisement

Lehrpersonen, Habitus und soziale Ungleichheit in schulischen Bildungsprozessen

  • Andrea Lange-VesterEmail author
  • Michael Vester
Chapter

Zusammenfassung

„Soziale Ungleichheit ist bei uns kein Thema“– so fasst eine Lehrerin im Rahmen einer Weiterbildungsveranstaltung ihre Erfahrungen im Alltag der Schule zusammen, an der sie unterrichtet. Sie spricht nicht für sich allein, sondern stellvertretend für die teilnehmenden Lehrkräfte, die zur Veranstaltung mit dem Titel „Habitusmuster von Lehrpersonen“ gekommen sind, um sich mit ihrem eigenen möglichen Beitrag zur Reproduktion sozialer Ungleichheit im Umgang mit ihren Schülern und Schülerinnen zu befassen. Dass soziale Ungleichheit im schulischen Alltag kaum Gegenstand der Auseinandersetzung ist, mag überraschen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Th. W. [1950] 1973. Studien zum autoritären Charakter. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Amann, W., F. Fehlen und G. Mein. 2010. Sozio-kulturelle Milieus in Luxemburg. In IPSE – Identités, Sociétés, Espances. Ed. Doing Identity in Luxemburg. Subjektive Aneignungen – institutionelle Zuschreibungen – sozio-kulturelle Milieus, 37-61. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  3. Becker, R. Hrsg. 2011. Integration durch Bildung. Bildungserwerb von jungen Migranten in Deutschland. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  4. Becker, R., und W. Lauterbach. Hrsg. 2010. Bildung als Privileg. Erklärungen und Befunde zu den Ursachen der Bildungsungleichheit. 4. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  5. Betz, T., F. de Moll, L. B. Kayser. 2015. Soziale Determinanten des Lehrerhandelns. Milieuspezifische und berufsbiografische Einflussfaktoren auf die Kooperation und Kommunikation mit Eltern. In ZSE 35. H. 4: 377-395.Google Scholar
  6. Boudon, R. 1974. Education, Opportunity, and Social Inequality. Changing Prospects in Western Society. New York: Wiley & Sons.Google Scholar
  7. Bourdieu, P. 2001. Die konservative Schule. In Ders. Wie die Kultur zum Bauern kommt. Über Bildung, Schule und Politik. Schriften zu Politik & Kultur, Hrsg. Margareta Steinrücke, 25-52. Hamburg: VSA Verlag.Google Scholar
  8. Bourdieu, P. [1979] 1982. Die feinen Unterschiede. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Bourdieu, P., und J.-C. Passeron. 2007. Die Erben. Studenten, Bildung und Kultur. Konstanz: edition discours (zuerst: 1971)Google Scholar
  10. Bremer, H., und A. Lange-Vester. 2013. Einleitung: Zur Entwicklung des Konzeptes sozialer Milieus und Mentalitäten. In Dies. Hrsg. Soziale Milieus und Wandel der Sozialstruktur. Die gesellschaftlichen Herausforderungen und die Strategien der sozialen Gruppen. 2. Aufl. 13-41. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  11. Bremer, H., und C. Teiwes-Kügler. 2013. Zur Theorie und Praxis der „Habitus-Hermeneutik“. In A. Brake, H. Bremer und A. Lange-Vester. Empirisch arbeiten mit Bourdieu, 95-131. Weinheim und München: Juventa.Google Scholar
  12. Bremer, H. und A. Lange-Vester. 2015. Selektionsmechanismen in Bildungsinstitutionen – theoretische Perspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu. In W. Helsper und H.-H. Krüger. Hrsg. Auswahl der Bildungsklientel. Zur Herstellung von Selektivität in „exklusiven“ Bildungsinstitutionen, 69-92. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  13. Clarke, J., St. Hall, T. Jefferson et al. [1977] 1979. Jugendkultur als Widerstand. Frankfurt a. M.: Syndikat.Google Scholar
  14. Durkheim, E. [1893/1902] 1988. Über soziale Arbeitsteilung. Studie über die Organisation höherer Gesellschaften. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Erikson, R., J. H. Goldthorpe. 1992. The Constant Flux. A Study of Class Mobility in Industrial Societies. Oxford: Clarendon Press.Google Scholar
  16. Geiger, Th. 1932. Die soziale Schichtung des deutschen Volkes. Stuttgart: Enke.Google Scholar
  17. Gresser-Spitzmüller, R.1973. Lehrerurteil und Bildungschancen. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  18. Helsper, W. 2006. Elite und Bildung im Schulsystem – Schulen als Institutionen-Milieu-Komplexe in der ausdifferenzierten höheren Bildungslandschaft. In J. Ecarius, und L. Wigger, Hrsg. Elitebildung – Bildungselite. Erziehungswissenschaftliche Diskussionen und Befunde über Bildung und soziale Ungleichheit, 162-187. Opladen: Budrich.Google Scholar
  19. Helsper, W. 2009. Schulkultur und Milieu – Schulen als symbolische Ordnungen pädagogischen Sinns. In W. Melzer, und R. Tippelt, Hrsg. Kulturen der Bildung. Beiträge zum 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, 155-176. Opladen: Budrich.Google Scholar
  20. Helsper, W., R. T. Kramer, S. Thiersch. Hrsg. 2014. Schülerhabitus. Theoretische und empirische Analysen zum Bourdieuschen Theorem der kulturellen Passung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  21. Helsper, W., und H.-H. Krüger, Hrsg. 2015. Auswahl der Bildungsklientel. Zur Herstellung von Selektivität in „exklusiven“ Bildungsinstitutionen. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  22. Hild, P. 2016. Aneignungspraktiken und -logiken angehender Lehrpersonen als Ausdruck sozialer Ungleichheiten im Studium. In A. Lange-Vester, und T. Sander, Hrsg. Soziale Ungleichheiten, Milieus und Habitus im Hochschulstudium, 125-141. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  23. Inglehart, R. 1977. The Silent Revolution. Changing Values and Political Styles among Western Publics. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  24. Kampa, N., M. Kunter, K. Maaz, J. Baumert. 2011. Die soziale Herkunft von Mathematik- Lehrkräften in Deutschland. Zeitschrift für Pädagogik 1: 70-92.Google Scholar
  25. Karrer, D. 1998. Die Last des Unterschieds. Biographie, Lebensführung und Habitus von Arbeitern und Angestellten im Vergleich. Opladen und Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  26. Kob, J. 1958. Das soziale Berufsbewusstsein des Lehrers der höheren Schule. Würzburg: Werkbund Verlag.Google Scholar
  27. Krämer, A. 2008. Lehrerurteile – Schülerbeurteilungen. Ergebnisse einer Lehrerbefragung an Grundschulen In L. Rosen, und F. Schahrzad. Hrsg. Macht – Kultur – Bildung, 279- 290. Münster: Waxmann.Google Scholar
  28. Kramer, R.-T. 2011. Abschied von Bourdieu? Perspektiven ungleichheitsbezogener Bildungsforschung. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  29. Kramer, R.-T. 2015. „Reproduktionsagenten“ oder „Transformationsakteure“? Lehrkräfte im Blick der Bildungssoziologie von Pierre Bourdieu. ZSE 35. H. 4: 344-359.Google Scholar
  30. Kramer, R.-T., und W. Helsper. 2010. Kulturelle Passung und Bildungsungleichheit – Potenziale einer an Bourdieu orientierten Analyse der Bildungsungleichheit. In H.-H. Krüger, U. Rabe-Kleberg, R.-T. Kramer, J. Budde. Bildungsungleichheit revisited. Bildung und soziale Ungleichheit vom Kindergarten bis zur Hochschule, 103-125. Wiesbaden: VS Verlag..Google Scholar
  31. Lamont, M. 1992. Money, Morals and Manners: the Culture of French and American Upper Class. Chicago: Chicago University Press.Google Scholar
  32. Lange-Vester, A. 2015. Habitusmuster von Lehrpersonen – auf Distanz zur Kultur der unteren sozialen Klassen. ZSE 35. H. 4: 360-376.Google Scholar
  33. Lange-Vester, A. 2012. The Contribution of Teachers’ Action to the Reproduction of Social Inequality in School Education. Revista de la Asociación de Sociología. Vol. 5, núm. 3: 455-476.Google Scholar
  34. Lange-Vester, A., und M. Redlich. 2010. Milieuspezifische Bildungsstrategien und Lebensperspektiven bei SchülerInnen der Hauptschule und des Gymnasiums.In A. Brake, und H. Bremer. Hrsg. Schule als Alltagswelt, 185-209. Weinheim und München: Juventa.Google Scholar
  35. Lange-Vester, A., und C. Teiwes-Kügler. 2013. Habitusmuster und Handlungsstrategien von Lehrerinnen und Lehrern: Akteure und Komplizen im Feld der Bildung. In H.-G. Soeffner Hrsg. Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main 2010. Wiesbaden: Springer VS: CD.Google Scholar
  36. Lange-Vester, A., und C. Teiwes-Kügler. 2006. Die symbolische Gewalt der legitimen Kultur. Zur Reproduktion ungleicher Bildungschancen in Studierendenmilieus. In W. Georg. Hrsg. Soziale Ungleichheit im Bildungssystem. Eine empirisch-theoretische Bestandsaufnahme, 55-92. Konstanz: UVK.Google Scholar
  37. Lange-Vester, A., E. Timm, C. Teiwes-Kügler. 2010. Neue Kräfteverhältnisse: Erziehung zwischen Bildungsauftrag, ökonomischem Druck und bürokratischer Reglementierung. In F. Schultheis, B. Vogel, M. Gemperle. Hrsg. Ein halbes Leben. Biografische Zeugnisse aus einer Arbeitswelt im Umbruch, 293-300. Konstanz: UVK.Google Scholar
  38. Müller, W. 1998. Klassenstruktur und Parteiensystem. Zum Wandel der Klassenspaltung im Wahlverhalten. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 50, H. 1: 3-46.Google Scholar
  39. Oesch, D. 2006. Redrawing the Class Map. Stratification and Institutions in Britain, Germany, Sweden and Switzerland.. Basingstoke: Palgrave Macmillan.Google Scholar
  40. Preuß, O. 1970. Soziale Herkunft und die Ungleichheit der Bildungschancen. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  41. Riesman, D. [1950]1958. Die einsame Masse. Eine Untersuchung der Wandlungen des amerikanischen Charakters. Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  42. Rupp, J. C. C. 1995. Les classes populaires dans un espace social à deux dimensions. Actes de la Recherche en Sciences Sociales, no. 109, Oct.: 93-98.Google Scholar
  43. Schmitt, L. 2010. Bestellt und nicht abgeholt. Soziale Ungleichheit und Habitus-Struktur-Konflikte im Studium. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  44. Schultheis, F., B. Vogel, M. Gemperle. Hrsg. 2010. Ein halbes Leben. Biografische Zeugnisse aus einer Arbeitswelt im Umbruch. Konstanz: UVK.Google Scholar
  45. Schumacher, E. 2002. Die soziale Ungleichheit der (Grundschul-)Lehrer/innen – oder: Gibt es eine Milieuspezifität pädagogischen Handelns? In E. Schumacher und J. Mägdefrau. Hrsg. Pädagogik und soziale Ungleichheit. Ausgewählte Beiträge – Neue Herausforderungen, 253-270. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  46. Thompson, E. P. [1963] 1968. The Making of the English Working Class. Harmondsworth: Penguin.Google Scholar
  47. Vester, M. 2014. Bildungsprivilegien unter Druck. Die ständische Bildungsordnung und ihre Herausforderung durch aktivere Bildungsstrategien der Milieus: In U. Bauer. A. Bolder, H. Bremer, R. Dobischat, G. Kutscha. Hrsg. Expansive Bildungspolitik – Expansive Bildung? 243-267. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  48. Vester, M. 2013. Zwischen Marx und Weber: Praxeologische Klassenanalyse mit Bourdieu. In A. Brake, H. Bremer, A. Lange-Vester. Hrsg. Empirisch arbeiten mit Bourdieu, 133-198. Weinheim und München: Juventa.Google Scholar
  49. Vester, M. 2010. Alternativbewegungen und neue soziale Milieus. Ihre soziale Zusammensetzung und ihr Zusammenhang mit dem Wandel der Sozialstruktur. In S. Reichardt, und D. Siegfried. Hrsg. Das Alternative Milieu. Antibürgerlicher Lebensstil und linke Politik in der Bundesrepublik Deutschland und Europa 1968-1983, 27-60. Göttingen: Wallstein.Google Scholar
  50. Vester, M. 2006. Die ständische Kanalisierung der Bildungschancen. Bildung und soziale Ungleichheit zwischen Boudon und Bourdieu. In W. Georg. Hrsg. Soziale Ungleichheit im Bildungssystem, 13-54. Konstanz: UVK.Google Scholar
  51. Vester, M., P. von Oertzen, H. Geiling, T. Hermann, D. Müller. [2001] 2015. Soziale Milieus im gesellschaftlichen Strukturwandel. 2. Aufl. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  52. Vögele, W., H. Bremer, M. Vester. Hrsg. 2002. Soziale Milieus und Kirche. Würzburg: Ergon.Google Scholar
  53. Weber, M. [1921] 1980. Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriss der verstehenden Soziologie. Tübingen: Mohr.Google Scholar
  54. Williams, R. [1958] 1972. Gesellschaftstheorie als Begriffsgeschichte. Studien zur historischen Semantik von „Kultur“. München: Rogner & Bernhard.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.DarmstadtDeutschland
  2. 2.HannoverDeutschland

Personalised recommendations