Advertisement

Schlüsselprobleme weiter denken!

  • Ewald KielEmail author
Chapter

Zusammenfassung

In der gegenwärtigen bildungswissenschaftlichen Diskussion haben es die geisteswissenschaftlichen Zugänge schwer. Nach einer ersten empirischen Wende der Erziehungswissenschaften, eingeleitet durch Heinrich Roth Ende in den frühen 1960er Jahren (Roth 1962), ist nun seit mindestens 15 bis 20 Jahren eine zweite empirische Wende zu konstatieren. In diesem Kontext wird die altehrwürdige Disziplin der Didaktik für tot erklärt (Heursen 1994) oder für mäßig anschlussfähig an die modernen Lehr-Lernwissenschaften gehalten (Terhart 2002), aber auch an ihrer Wiederbelebung (Kiel und Zierer 2011) gearbeitet, wie das seit drei Ausgaben existierende „Jahrbuch für Allgemeine Didaktik“ beweist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baumgärtner, F. 1980. Grundeinsichten als Strukturprinzip der Allgemeinbildung. Demokratische Erziehung 6 (4), 420-427.Google Scholar
  2. Bereiter, C. 1990. Aspects of an educational learning theory. Review of Edcuational Research 60 (4), 603-624.Google Scholar
  3. Bereiter, C., und M. Scadarmalia. 1989. Intentional Learning as a Goal of Instruction. In Knowing, learning, and instruction. Essays in honor of Robert Glaser, Hrsg. R. Glaser, und L. B. Resnick, 361-392. Hillsdale/N. J.: Erlbaum Associates.Google Scholar
  4. Calmbach, M., S. Borgstedt, I. Borchard, M. T. Peter und B. B. Flaig.2016. Wie ticken Jugendliche 2016? Lebenswelten von Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren in Deutschland. Berlin: Springer.Google Scholar
  5. Deci, E. L., und R. M. Ryan. 1985. Intrinsic motivation and self-determination in human behavior. New York: Plenum Press.Google Scholar
  6. Dewey, J. 1933. How We Think. Boston: Heath & Co.Google Scholar
  7. Dochy, F. M. Segers, P. Van den Bossche, und D. Gijbels 2003. Effects of problem-based learning: a meta-analysis. Learning and instruction 13, 533-568.Google Scholar
  8. Hartinger, A. 1997. Interessenförderung. Eine Studie zum Sachunterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  9. Hattie, J. 2014. Lernen sichtbar machen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von Visible Learning. Übersetzt von Wolfgang Bewyl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider.Google Scholar
  10. Herbart, J. F. 1982. Pädagogische Schriften. Bd 3: Pädagogisch-didaktische Schriften. Hrsg. von W. Asmus. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  11. Heursen, G. 1994. Gebrochenes Herz. Didaktik zwischen Marginalität und Impulsivität. Neue Sammlung, 34 (4), 499-516.Google Scholar
  12. Hillesheim, I. 2013. Kategoriale Bildung als Befremdung. Eine kritische Lektüre Klafkis aus bildungs(gang)theoretischer Perspektive. In Bildung – Empirischer Zugang und theoretischer Widerstreit. Hrsg. K. Müller-Roselius und U. Hericks, 184-203. Leverkusen: Budrich.Google Scholar
  13. Hurrelmann, K., und E. Albrecht. 2016. Die Sozialisation der Generation Y: Wie junge Leute Bildung, Beruf, Familie und Alltag managen. In YOLO – Jugendliche und ihre Lebenswelten verstehen, Hrsg. M. Syring, T. Bohl, und R. Treptow, 18-26. Weinheim u. a.: Beltz.Google Scholar
  14. Kiel, E. 1999. Erklären als didaktisches Handeln. Würzburg: ergon.Google Scholar
  15. Kiel, E., und K. Zierer. 2011. Die Allgemeine Didaktik ist tot! Es lebe die Allgemeine Didaktik! Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik 2: 303-321.Google Scholar
  16. Klafki, W. 1959. Das pädagogische Problem des Elementaren und die Theorie der kategorialen Bildung. Weinheim: BeltzGoogle Scholar
  17. Klafki, W. Hrsg. 1995. Schlüsselprobleme im Unterricht. Die Deutsche Schule, 3. Beiheft. Google Scholar
  18. Klafki, W. 2007. Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik. Zeitgemäße Allgemeinbildung und kritisch-konstruktive Didaktik. Weinheim u. a.: Beltz.Google Scholar
  19. Koch-Priewe, B., F. Stübig, und K.-H. Arnold, Hrsg. 2007. Das Potenzial der Allgemeinen Didaktik. Stellungnahmen aus der Perspektive der Bildungstheorie von Wolfgang Klafki. Weinheim u. a.: Beltz.Google Scholar
  20. Köker, A., und J. C.Störtländer. Hrsg. 2017. Kritische und konstruktive Anschlüsse an das Werk Wolfgang Klafkis. Weinheim u. a.: Beltz Juventa.Google Scholar
  21. Mannheim, K. 1964. Das Problem der Generationen. In Ders. Hrsg. Wissenssoziologie. Hrsg. von Kurt H. Wolff, 509-565. Neuwied: Luchterhand.Google Scholar
  22. Matthes, E. 1992. Von der geisteswissenschaftlichen zur kritisch-konstruktiven Pädagogik und Didaktik. Der Beitrag Wolfgang Klafkis zur Entwicklung der Pädagogik als Wissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  23. Merrill, D. 2002. First Principles of Instruction. Educational Technology Research and Development 50 (3), 43-59.Google Scholar
  24. Meyer, M. A., und H. Meyer. 2007. Wolfgang Klafki. Eine Didaktik für das 21. Jahrhundert? Weinheim u. a.: Beltz.Google Scholar
  25. Peschel, F. 2014. Mr. Hattie und der offene Unterricht. Interpretation eines Einzelfaktors. Grundschulzeitschrift 28 (7/8): 4-23.Google Scholar
  26. Quittenbaum, N. 2016. Training für direkte Instruktion – Die Entwicklung und Erprobung eines Kommunikationstrainings für den Unterricht mit direkter Instruktion. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  27. Reinmann, G., und H. Mandl.2006. Unterrichten und Lernumgebungen gestalten. In Pädagogische Psychologie, Hrsg. A. Krapp, und B. Weidenmann, 613-658. Weinheim u. a.: Beltz.Google Scholar
  28. Reiser, R. A. 2002. A History of Instructional Design and Technology. In Trends and issues in instructional design and technology, Hrsg. R. A. Reiser, J. V. Dempsey, 26-53. New Jersey: Pearson Education.Google Scholar
  29. Roth, H. 1962. Die realistische Wendung in der Pädagogischen Forschung. Neue Sammlung. Göttinger Blätter für Kultur und Erziehung.Google Scholar
  30. Saettler, P. 1968. A history of instructional technology. New York: McGraw-Hill.Google Scholar
  31. Seel, N. M. 1999. Instruktionsdesign: Modelle und Anwendungsgebiete. Unterrichtswissenschaft 27 (2): 2-11.Google Scholar
  32. Shell Deutschland. Hrsg. 2015. Jugend 2015: 17. Shell Jugendstudie. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  33. Störtländer, J. C. 2017.( Dissertationsmanuskript). Bildung und Befähigung. Eine qualitative Studie zu kritisch-konstruktiver Didaktik und Capabilities Approach mit Schwerpunkt auf dem Konzept epochaltypischer Schlüsselprobleme.Google Scholar
  34. Terhart, E. 2002. Fremde Schwestern. Zum Verhältnis von Allgemeiner Didaktik und Lehr-Lernforschung. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie 16 (2): 77-86.Google Scholar
  35. Wilber, K. 1995. Das Wahre, Schöne, Gute. Geist und Kultur im dritten Jahrtausend. Frankfurt a. M.: Krüger.Google Scholar
  36. Wulf, C. 2007. Zukunftsfähige Bildung: Frieden, kulturelle Vielfalt, Nachhaltigkeit. In Das Potenzial der Allgemeinen Didaktik. Stellungnahmen aus der Perspektive der Bildungstheorie von Wolfgang Klafki. Hrsg. B. Koch-Priewe, F. Stübig, und K.-H. Arnold, 181-190. Weinheim u. a.: Beltz.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations