Advertisement

Schluss

  • Barbara HeyEmail author
  • Manuel Lauer
Chapter
  • 834 Downloads
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Ziel dieses essentials ist es, vermeintliche Widersprüche aufzulösen und zu zeigen, wie sich Chinesen in der wissenschaftlichen Zusammenarbeit verhalten und warum sie es so tun wie sie es tun.

Vielleicht ist Ihnen bei der Lektüre dieses essentials häufiger der Gedanke gekommen, dass es gar nicht so einfach sein wird, die eingangs erwähnte „unvermeidbare Chance“ für wissenschaftliche Kooperationen zu nutzen.

Die Menschen in China bringen im Gepäck ihrer Geschichte viele Besonderheiten und Eigenheiten mit sich. Gleichzeitig schicken sie sich als Nation an, nach der wirtschaftlichen auch wissenschaftliche Großmacht in der momentan westlich dominierten internationalen Gemeinschaft zu werden – das klingt schwer vereinbar und widersprüchlich.

Ziel unseres essentials ist es, zu helfen, diesen vermeintlichen Widerspruch aufzulösen, indem wir zeigen wie sich Chinesen in der wissenschaftlichen Zusammenarbeit verhalten und vor allem, warum sie genauso tun, wie sie es tun. Damit verknüpft ist zudem der Wunsch, Ihnen genug Information an die Hand zu geben, damit Sie sich im wissenschaftlichen wie privatem Umgang mit den Menschen dieses vielfältigen Landes neugierig, offen und – mit Blick auf Ihre Kooperation – sicher bewegen können.

Wir hoffen, dass Sie zumindest einen Teil unserer Faszination und Begeisterung für China teilen können und wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihren Kooperationsvorhaben mit dem Reich der Mitte.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)MannheimDeutschland

Personalised recommendations