Zusammenfassung

Communities of Practice (CoP) sind soziale Container eigener Repertoires kommunaler Ressourcen, d. h. Sprache, Empfindlichkeiten, Stile, Routinen, Werkzeuge, Geschichten etc. (Wenger und Snyder 2000). Das Teilnehmen an den Aktivitäten der CoP ist zugleich definitorisches Kriterium für Zugehörigkeit sowie die Möglichkeit, von den Beiträgen anderer zu profitieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.HHL Leipzig Graduate School of ManagementLeipzigDeutschland

Personalised recommendations