Advertisement

Angaben zur Oberflächenbeschaffenheit

  • Susanna LabischEmail author
  • Georg Wählisch
Chapter
  • 16k Downloads

Zusammenfassung

Es wurde bereits festgestellt, dass die Technische Zeichnung ein gegenüber der Realität abstrahiertes Abbild des zu realisierenden Bauteiles bzw. der Baugruppe ist. Zu den Abstraktionen zählt auch, dass für jedes Bauteil stets von der Ideal-Geometrie und der Ideal-Oberfläche ausgegangen wird. Ideale Formen, Abmessungen und Oberflächengüten lassen sich aber in der Realität nicht herstellen, es ist vielmehr mit Gestaltabweichungen vielfältigster Art zu rechnen. Diese müssen bereits während der Konstruktion bedacht werden, und die Angaben hierüber müssen in der Technischen Zeichnung auch eindeutig vermerkt sein. Welche Gestaltabweichungen ein Werkstück aufweisen darf, muss unter Berücksichtigung der Funktionserfüllung (Verschleißverhalten, Reibungs- und Gleiteigenschaften, Schmierfähigkeit, Ermüdungsfestigkeit, Korrosionsanfälligkeit), wirtschaftlichen Fertigung und gegebenenfalls ästhetischen (optischen) Gesichtspunkten entschieden werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät 5, FR BionikHochschule BremenBremenDeutschland
  2. 2.FH AachenJülichDeutschland

Personalised recommendations