Advertisement

Studentische Projekte konzipieren, planen, steuern und weiterentwickeln

  • Claudia Stöhler
  • Claudia Förster
  • Lars Brehm
Chapter

Zusammenfassung

Dieses Kapitel beschreibt die Konzeption, Planung und Steuerung von studentischen Projekten, sowie deren Weiterentwicklung. Dafür wird zunächst ein Konzeptionsprozess vorgestellt, in dem in sechs Schritten alle wesentlichen Fragen mit Hintergrundwissen und zahlreichen praktischen Beispielen aus Hochschulen und den unterschiedlichen Fakultäten beantwortet werden. Die Planung erstreckt sich auf die Akteure, deren Rollen und Aufgaben im Projekt, sowie organisatorische Aspekte und die Vermarktung der Projektarbeiten für die Hochschule. Ein Beispiel für die Planung der Ausgestaltung eines konkreten Projekts aufgrund der zu definierenden Zielkompetenzen wird gegeben. Um die Projekte zu steuern, bedarf es Koordination und ggf. Software, um die Transparenz zu halten. Hierfür werden Beispiele vorgestellt und Empfehlungen ausgesprochen. Eine Weiterentwicklung findet über Reviews und Evaluationen statt, aber auch der kollegiale Austausch sowie Weiterbildungsmaßnahmen der Lehrenden sind wichtig, auch dafür werden Möglichkeiten aufgezeigt.

Literatur

  1. Ahlemann, F. (2009). Towards a conceptual reference model for project management information systems. International Journal of Project Management, 27, 19–30. doi:  10.1016/j.ijproman.2008.01.008. CrossRefGoogle Scholar
  2. Ahlemann, F., & Riempp, G. (2008). RefModPM. A Conceptual Reference Model for Project Management Information Systems. Wirtsch. Inform, 50, 88–97. doi:  10.1365/s11576-008-0028-y. Google Scholar
  3. B.O.S.S. (2017). Aufbau und Entwicklung von Kooperationsbeziehungen zwischen [WWW Document]. http://www.w3.org/TR/html401/struct/global.html#h-7.4.4. http://www.boss-mitteldeutschland.de/Projekte/Projekt_zur_Kooperation_von_Hochschulen__Gymansien/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  4. Bayerische Staatskanzlei. (2017a). Rahmenprüfungsordnung (RaPO) – § 7 Bewertung der einzelnen Prüfungsleistungen, Bildung von Endnoten [WWW Document]. http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayRaPO-7?AspxAutoDetectCookieSupport=1. Zugegriffen: 31. März 2017.
  5. Bayerische Staatskanzlei. (2017b). Rahmenprüfungsordnung (RaPO) – § 18 Arten der Leistungsnachweise [WWW Document]. http://gesetze-bayern.de/(X(1)S(n5s4sjdzet11oz1iida3ged3))/Content/Document/BayRaPO-18?AspxAutoDetectCookieSupport=1. Zugegriffen: 31. März 2017.
  6. Berliner Vorschrifteninformationssystem. (2011a). BerlHG Gesetz über die Hochschulen im Land Berlin (Berliner Hochschulgesetz – BerlHG) in der Fassung vom 26. Juli 2011 [WWW Document]. http://gesetze.berlin.de/jportal/?quelle=jlink&query=HSchulG+BE&psml=bsbeprod.psml&max=true&aiz=true#jlr-HSchulGBE2011V2P22. Zugegriffen: 31. März 2017.
  7. Berliner Vorschrifteninformationssystem. (2011b). BerlHG Gesetz über die Hochschulen im Land Berlin (Berliner Hochschulgesetz – BerlHG) in der Fassung vom 26. Juli 2011 – § 30 [WWW Document]. http://gesetze.berlin.de/jportal/?quelle=jlink&query=HSchulG+BE&psml=bsbeprod.psml&max=true&aiz=true#jlr-HSchulGBE2011pP30. Zugegriffen: 31. März 2017.
  8. Birkenfeld. (2017). Erfolgreich vernetzen auf www.vitamin-bir.de [WWW Document]. https://www.vitamin-bir.de/kooperieren/schulen-und-hochschule/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  9. Bolsinger, H., & Büsching, T. (Hrsg.) (2015). Projekt perfekt? So managen Studierende Projekte erfolgreich, Band 1. Würzburg: Eigenverlag.Google Scholar
  10. Bundesministerium für Bildung und Forschung. (2017). Qualitätspakt-Lehre [WWW Document]. Qualitätspakt-Lehre – Qualitätspakt-Lehre. http://www.qualitaetspakt-lehre.de/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  11. Busch, M. W., & von der Oelsnitz, D. (2015). Teamarbeit: Die optimale Größe von Teams [WWW Document]. business-wissen.de. http://www.business-wissen.de/artikel/teamarbeit-die-optimale-groesse-von-teams/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  12. Busch, M. W., & von der Oelsnitz, D. (2006). Teamlernen durch After Action Review. Personalführung, 54–62.Google Scholar
  13. dejure.org. (2017a). Begriff der Schenkung – § 516 BGB [WWW Document]. https://dejure.org/gesetze/BGB/516.html. Zugegriffen: 31. März 2017.
  14. dejure.org. (2017b). Gewinnbegriff im Allgemeinen – § 4 Abs.5 S.1 Nr.7 EStG, 2017 [WWW Document]. https://dejure.org/gesetze/EStG/4.html
  15. dghd. (2017). Teilnehmende Institutionen [WWW Document]. http://www.dghd.de/community/netzwerke/netzwerktreffen-der-hochschuldidaktik-in-deutschland/teilnehmende-institutionen/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  16. DiZ Bayern. (2017). DIZ-Termin – Kollegiales Coaching für den beruflichen Alltag – als Tandem von gegenseitiger Unterstützung profitieren [WWW Document]. DiZ Bayern. https://www.diz-bayern.de/component/redevent/details/4-diz-termin?xref=161235: kollegiales-coaching-fuer-den-beruflichen-alltag-als-tandem-von-gegenseitiger-unterstuetzung-profitieren. Zugegriffen: 31. März 2017.
  17. Fachhochschule Aachen. (2017). Veranstaltungen – Software Engineering [WWW Document]. https://www.fhaachen.de/menschen/terstegge/veranstaltungen/swe/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  18. Fachhochschule Postdam. (2017). Studien- und Prüfungsordnung (StudPO) des Bachelorstudiengangs Kulturarbeit der Fachhochschule Potsdam [WWW Document]. https://www.fh-potsdam.de/fileadmin/user_upload/studienangelegenheiten/doku
  19. Fuchs, M. (2013). Chaos im Stacey Diagramm. Fail Fast – Agile Erfahrungen aus der Praxis.Google Scholar
  20. GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. (2017). GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.: GPM Fachgruppe Projektmanagement an Hochschulen [WWW Document]. https://www.gpm-ipma.de/know_how/fach_und_projektgruppen/projektmanagement_an_hochschulen.html.Zugegriffen: 31. März 2017.
  21. Hinz, O. (2008). Effektive Rollen im Projekt. MQ Management und Qualität, 7–8, 22–24.Google Scholar
  22. Hochschule Augsburg. (2017a). Modulhandbuch – Bauingenieurwesen (B.Eng.) [WWW Document] https://www.hs-augsburg.de/Architektur-und-Bauwesen/Bauingenieurwesen-Bachelor.html. Zugegriffen: 31. März 2017.
  23. Hochschule Augsburg. (2017b). Projekte Bauingenieurwesen [WWW Document]. https://www.hs-augsburg.de/Architektur-und-Bauwesen/b-projekte-1.html. Zugegriffen: 31. März 2017.
  24. Hochschule Augsburg. (2017c). SemPro online [WWW Document]. https://sempro.hs-augsburg.de/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  25. Hochschule Augsburg. (2017d). SemPro. Semester-Projekte 2017 [WWW Document]. https://sempro.hsaugsburg.de/semPro/#start. Zugegriffen: 31. März 2017.
  26. Hochschule München. (2017). FK 10 – Schwerpunkt Projektberatung und Projektmanagement [WWW Document]. http://www.bwl.hm.edu/s/b/ba_bwl/projekt.de.html. Zugegriffen: 31. März 2017.
  27. Hochschule Nürtingen-Geislingen. (2017). Internationales Projektmanagement [WWW Document]. https://www.hfwu.de/studium/studienangebot/fakultaeten/ipm/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  28. Hof, H. (2017). Hofer Consulting Group [WWW Document]. http://www.hofer-consulting-group.de/index.php/de/. Zugegriffen: 31. Marz 2017.
  29. Kiel, F. (2017). Studiengangsübergreifende Projekte [WWW Document]. http://www.fh-kiel.de/index.php?id=2711. Zugegriffen: 31. März 2017.
  30. Kuster, J., Huber, E., Lippmann, R., Schmid, A., Schneider, E., Witschi, U., & Wüst, R. (2011). Handbuch Projektmanagement. Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg.CrossRefGoogle Scholar
  31. Lange Nacht der Forschung. (2017). HOME – Lange Nacht der Forschung 2016 [WWW Document]. http://www.langenachtderforschung.at/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  32. Lange Nacht der Wissenschaft. (2017). LNDW 2017 [WWW Document]. https://www.langenachtderwissenschaften.de/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  33. Meyer, M. M., & Ahlemann, F. (2013). Project management software systems: Requirements, selection process and products, 7th Aufl.. Oberer Burgweg: BARC Business Intelligence.Google Scholar
  34. Miebach, B. (2017). Handbuch Human Resource Management: das Individuum und seine Potentiale für die Organisation. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  35. Pforzheimer Zeitung. (2016). Enten entern die Enz – Wertvolle Preise für die schnellsten gelben Plastiktiere. Pforzheimer Zeitung.Google Scholar
  36. PMI (2013). The standard for portfolio management, 3 Aufl. Newtown Square, Pa: Project Management Institute.Google Scholar
  37. PSI. (2012). Flexibles PSIwms. PSI Production Manager 12 ff.Google Scholar
  38. PSI. (2017). PSI – Software für Versorger und Industrie [WWW Document]. http://www.psi.de/de/home/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  39. Reis, O., & Ruschin, S. (2007). Kompetenzorientiertes Prüfen als zentrales Element gelungener Modularisierung. Journal Hochschuldidaktik, 18, 6–9.Google Scholar
  40. RHTW Aachen. (2017). Qualitäts- und Projektmanagement [WWW Document]. http://iaw-aachen.de/index.php/de/Sommer-QP.html. Zugegriffen: 31. März 2017.
  41. Rindermann, H. (2001). Die studentische Beurteilung von Lehrveranstaltungen – Forschungsstand und Implikationen. In C. Spiel (Hrsg.), Evaluation universitärer Lehre. Zwischen Qualitätsmanagement und Selbstzweck (S. 61–88). Münster: Waxmann.Google Scholar
  42. Schaper, N., & Hilkenmeier, F. (2013). Umsetzungshilfen für kompetenzorientiertes Prüfen, HRK-Zusatzgutachten. Hochschulektorenkonferenz – Projekt Nexus.Google Scholar
  43. Schmidt, U. (2008). Aufbau, Funktionsweisen, Effekte und Wirkungsgrenzen einer systematischen hochschuleigenen Qualitätssicherung. In W. Benz, J. Kohler, & K. Landfried (Hrsg.), Handbuch Qualität in Studium und Lehre: Evaluation nutzen – Akrreditierung sichern – Profil schärfen!. Berlin: Raabe, J Stuttgart.Google Scholar
  44. Schwäbische Zeitung. (2017). Die Nacht zum Tag gemacht [WWW Document]. Schwäbische.de. http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Die-Nacht-zum-Tag-gemacht-_arid,10435279_toid,1.html. Zugegriffen: 31. März 2017.
  45. sprungbrett bayern. (2017). P-Seminar Preis 2014/16 [WWW Document]. https://www.sprungbrett-bayern.de/lehrkraefte/p-seminar-preis-201416/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  46. Stöhler, C. (2016). Projektmanagement im Studium: vom Projektauftrag bis zur Abschlusspräsentation, 2.Aufl. Wiesbaden: Lehrbuch. Springer Gabler.Google Scholar
  47. Sutherland, J., & Schwaber, K. (2013). The Scrum Guide – The Definitive Guide to Scrum: The Rules of the Game.Google Scholar
  48. Universität Bielefeld. (2017). Prüfungs- und Studienordnung für das Masterstudium [WWW Document]. http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Studium/Studieninformation/MPO_2011/index.html. Zugegriffen: 31. März 2017.
  49. Universität Stuttgart. (2017). Downloads zur Projektarbeit im Bachelor | Gemeinsame Kommission Maschinenbau [WWW Document]. http://www.gkm.uni-stuttgart.de/projektarbeit/downloads.html. Zugegriffen: 31. März 2017.
  50. Universität TAMK. (2017). Game portal [WWW Document]. http://15tiko.projects.tamk.fi/en/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  51. Universität Würzburg. (2017). Lehrstuhl für Informatik III: Professionelles Projektmanagement in der Praxis [WWW Document]. http://www.comnet.informatik.uni-wuerzburg.de/teaching/semesters/ss_2016/vorlesungen/professionelles_projektmanagement_in_der_praxis/. Zugegriffen: 31. März 2017.
  52. Timinger, H. (2015). Projektmanagement, 1Aufl. Weinheim: Wiley-Schnellkurs. Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA.Google Scholar
  53. Trello. (2017). www.Trello.com [WWW Document].https://trello.com. Zugegriffen: 31. März 2017.
  54. Wang, A. I., & Stålhane, T. (2005). Using Post Mortem Analysis to Evaluate Software Architecture Student Projects. Presented at the 18th Conference on Software Engineering Education and Training (CSEE&T), Ottawa.Google Scholar
  55. Wehnes, H. (2016). Status und Entwicklungstrends von Projektmanagement an den Hochschulen in Deutschland. Presented at the 7. PM-Tag Rhein-Ruhr: Bildung und Ausbildung der Projektmanager der Zukunft am 2016 Sep. 9, Düsseldorf.Google Scholar
  56. Weßels, D. (2014). Der ››X-Shaped«-Projektmanager für vernetzte Organisationen. In Zukunft der Wissens- und Projektarbeit: Neue Organisationsformen in vernetzten Welten (66–94). Düsseldorf: Symposion Publishing.Google Scholar
  57. Weßels, D., & Metzger, C. (2015). Die Arbeitswelt im Fokus - berufsfeldorientierte Kompetenzentwicklung und Lernmotivation im Studium der Wirtschaftsinformatik, Fachtagung zur Hochschuldidaktik der Informatik HDI 2014, 15.-16.09.2014, Freiburg, Proceedings in der Schriftenreihe: Commentarii informaticae didacticae (CID).Google Scholar
  58. Zentrum Qualitätssicherung und-Entwicklung. (2017). Modellgeleitete Lehrveranstaltungsbewertung [WWW Document]. http://www.zq.uni-mainz.de/1064.php. Zugegriffen: 31. März 2017.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  • Claudia Stöhler
    • 1
  • Claudia Förster
    • 2
  • Lars Brehm
    • 3
  1. 1.Hochschule für angewandte WissenschaftenAugsburgDeutschland
  2. 2.Hochschule RosenheimRosenheimDeutschland
  3. 3.Hochschule MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations