Advertisement

Das Verhältnis zwischen Politik und Verwaltung

  • Andrea Tabatt-HirschfeldtEmail author
Chapter
Part of the Basiswissen Sozialwirtschaft und Sozialmanagement book series (BSUS)

Zusammenfassung/Lernziele

Wesentlich für das Verständnis der Zusammenarbeit von Politik und Verwaltung ist ein grundlegendes Verständnis darüber, wie sich die Kommunalpolitik zusammensetzt (Organe), aufbaut und wie schließlich kommunalpolitische Entscheidungsprozesse ablaufen. Im Bürokratiemodell sind die Zuständigkeiten durchmischt. Daher hat die KGSt ein an die Wirtschaft angelehntes Modell entwickelt, bei dem die Politik als Management in Form eines strategisches Steuerungsorgan fungiert und der Verwaltung die operative Ausführung obliegt (Was-Wie-Modell). Das KSM kritisiert, dass diese Abgrenzung zwischen strategischer Steuerung und operativer Durchführung nicht trennscharf ist. Als Reformvorschlag wird daher das AKV-Prinzip unter Einbindung der kommunalen Stakeholder vorgestellt. Beim Public Governance wird die informelle Ebene der Zusammenarbeit von Politik und Verwaltung betont und durch strukturelle Verbesserungen ergänzt.

Schlüsselwörter

AKV-Prinzip Bürgerbeteiligung bei strategischer Entwicklung Kommunalpolitik Kontraktmanagement Was-Wie-Modell Vertrauensbildung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur Kapitel 3

  1. Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (2008). Kommunen schaffen Zukunft. Reformimpulse für Entscheider. Gütersloh: TopPublishing, Digitaler Publikationsservice GmbH, Verlag Bertelsmann-Stiftung.Google Scholar
  2. Bogumil, Jörg, & Jann, Werner (2009). Verwaltung und Verwaltungswissenschaft in Deutschland. Einführung in die Verwaltungswissenschaft. Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  3. Dahme, Heinz-Jürgen (2012). Verwaltungsmodernisierung im Zeichen der KGSt. Voraussetzungen und Konsequenzen der neuen Steuerung in den kommunalen Sozialverwaltungen. In: Julia Hagn, Peter Hammerschmidt & Juliane Sagebiel (Hrsg.), Modernisierung der kommunalen Sozialverwaltung: soziale Arbeit unter Reformdruck ? (S. 73 – 90). Neu-Ulm: AG-SPAK-Bücher.Google Scholar
  4. Gack, Peter, & Rudel, Gerd (2007). Kommunale Politik gestalten. Eine Einführung in die rechtlichen Rahmenbedingungen und politischen Handlungsmöglichkeiten. Bamberg und München: Petra-Kelly-Stiftung Bayrisches Bildungswerk für Demokratie und Ökologie.Google Scholar
  5. KGSt-Bericht 10/1996. Das Verhältnis von Politik und Verwaltung im Neuen Steuerungsmodell. Köln.Google Scholar
  6. KGSt-Bericht 2/2007. Das Neue Steuerungsmodell: Bilanz einer Umsetzung. Köln.Google Scholar
  7. KGSt-Bericht 5/2013. Das Kommunale Steuerungsmodell (KSM). Köln.Google Scholar
  8. KGSt-Bericht 6/2015. Wege zur kommunalen Gesamtstrategie – Sieben Schritte strategischer Steuerung. Köln.Google Scholar
  9. Kolhoff, Ludger (2017). Finanzierung der Sozialwirtschaft – Eine Einführung. 2. vollständig überarbeitete Auflage. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  10. Pröhl, Marga, & Osner, Andreas (2004). Ratsarbeit besser machen. Gütersloh: Verl. Bertelsmann-Stiftung.Google Scholar
  11. Seewald, Ottfried (2006), Kommunalrecht, Universität Passau. Online verfügbar unter http://www.Jura.uni-passau.de.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule CoburgCoburgDeutschland

Personalised recommendations