Advertisement

Satire- und Comedytalks

Akteursperspektiven und Interaktionsstrukturen
  • Matthias Bandtel
  • Benedikt Porzelt
Chapter

Zusammenfassung

Zwei Fragen werden in diesem Abschnitt diskutiert: Wie nehmen die beteiligten Akteure den politischen Humor in den Sendungen wahr, die zum Zeitpunkt der Untersuchung die Satirelandschaft des deutschen Fernsehens ausmachten? Und welche potentiellen Funktionen verbinden die Feldakteure selbst mit der Inszenierung des Politischen im Modus der Komik?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bazil, Vazrik/Piwinger, Manfred (2012): Witz und Humor in der Kommunikation. In: Günter Bentele u. a. (Hrsg.), Kommunikationsmanagement. Strategien, Wissen, Lösungen. Köln, Art. 5.61.Google Scholar
  2. Dörner, Andreas (2001): Politainment. Politik in der medialen Erlebnisgesellschaft. Frankfurt am Main, 31–36.Google Scholar
  3. Dörner, Andreas u. a. (2015): Riskante Bühnen. Inszenierung und Kontingenz – Politikerauftritte in deutschen Personality-Talkshows. Wiesbaden.Google Scholar
  4. Goffman, Erving (1969): Wir alle spielen Theater. Die Selbstdarstellung im Alltag. München.Google Scholar
  5. Knop, Karin (2007): Comedy in Serie. Medienwissenschaftliche Perspektiven auf ein TV-Format. Bielefeld.Google Scholar
  6. Morreall, John (2009): Comic relief. A comprehensive philosophy of humor. Malden, MA u. a.Google Scholar
  7. Pötzsch, Horst (2009): Massenmedien. In: Bundeszentrale für politische Bildung. URL: http://www.bpb.de/politik/grundfragen/deutsche-demokratie/39327/massenmedien?p=all (letzter Zugriff: 26.01.2015).
  8. Verba, Sidney u. a. (2002): Voice and Equality. Civic Voluntarism in American Politics. Cambridge, Mass. u. a.Google Scholar
  9. Weiß, Ulrich/Bandtel, Matthias (2012): Vom Interesse am Selbst zur Demokratiefähigkeit. Rahmenbedingungen für die schulische Partizipationsförderung. In: Klaus Lutz u. a. (Hrsg.), Partizipation und Engagement im Netz. Neue Chancen für Demokratie und Medienpädagogik. München, 197–208.Google Scholar
  10. Westwood, Robert (2004): Comic Relief: Subversion and Catharsis in Organizational Comedic Theatre. In: Organization Studies 25 (2004), H. 5, 775–795.Google Scholar
  11. Witzel, Andreas (1982): Verfahren der qualitativen Sozialforschung. Überblick und Alternativen. Frankfurt am Main; New York.Google Scholar
  12. Witzel, Andreas (1985): Das problemzentrierte Interview. In: Gerd Jüttemann (Hrsg.), Qualitative Forschung in der Psychologie. Grundfragen, Verfahrensweisen, Anwendungsfelder. Weinheim u. a., 227–256Google Scholar
  13. Witzel, Andreas (2000): The Problem-centred Interview. In: Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research 1 (2000), H. 1. Art. 22. URL: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs0001228 (letzter Zugriff: 14.08.2016).
  14. Behrmann, Sven (2002): Politische Satire im deutschen und französischen Rundfunk. Würzburg.Google Scholar
  15. Dörner, Andreas u. a. (2015): Riskante Bühnen. Inszenierung und Kontingenz – Politikerauftritte in deutschen Personality-Talkshows. Wiesbaden.Google Scholar
  16. Goffman, Erving (1977): Rahmen-Analyse. Ein Versuch über die Organisation von Alltagserfahrungen. Frankfurt/M.Google Scholar
  17. Goffman, Erving (2003): Wir alle spielen Theater. Die Selbstdarstellung im Alltag. München, Zürich.Google Scholar
  18. Hettlage, Robert (1991): Rahmenanalyse – oder die innere Organisation unseres Wissens um die Ordnung der sozialen Wirklichkeit. In: Robert Hettlage, Karl Lenz (Hrsg.), Erving Goffman – ein soziologischer Klassiker der zweiten Generation? Bern, Stuttgart, 95-154.Google Scholar
  19. Knop, Karin (2007): Comedy in Serie. Medienwissenschaftliche Perspektiven auf ein TV-Format. Bielefeld.Google Scholar
  20. Kotthoff, Helga (1998): Spaß Verstehen. Zur Pragmatik von konversationellem Humor. Tübingen.Google Scholar
  21. Porzelt, Benedikt (2013): Politik und Komik. ‘Fake-Politiker‘ im Bundestagswahlkampf. Münster.Google Scholar
  22. Willems, Herbert (1997): Rahmen und Habitus. Frankfurt/M.Google Scholar
  23. Willems, Herbert (2001): Medientheatralität. In: Erika Fischer-Lichte u. a. (Hrsg.), Wahrnehmung und Medialität. Tübingen, Basel, 385-402.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.WuppertalDeutschland
  2. 2.MarburgDeutschland

Personalised recommendations