Advertisement

Mythos 5: Marketing kostet viel Geld

  • Peter KleimeierEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Marketing ist ein großes Wort, es wird aber oft völlig anders angewendet, als in der Theorie gedacht. In diesem Kapitel wird, mit Blick auf kleine und mittelständische Unternehmen, „Marketing“ als „Vertriebsunterstützung“ verstanden. Marketing soll helfen, neue und alte Kunden zu Käufen zu animieren. Dies ist die Funktion, in der ich Marketing in KMU meistens angetroffen habe. Ich ordne mich damit der gelebten Wirklichkeit unter. Ob das richtig oder falsch ist, darüber kann man trefflich streiten. Was in jedem Fall falsch ist, ist die Planlosigkeit, mit der diese Vertriebsunterstützung oft genug betrieben wird. „Planloses“ oder „Ad hoc“-Marketing ist rausgeschmissenes Geld. Für das Marketing sollten dieselben Rahmenbedingungen gelten wie für die Steuerung des Vertriebs. Nur dann kann Marketing erfolgreich betrieben werden. Wie Sie das machen, wird im Folgenden erörtert, ebenso wird ein kurzer Überblick über mögliche Marketingmittel gegeben.

Literatur

  1. ARD/ZDF (2015) 50 Jahre ARD/ZDF-Studie Massenkommunikation. http://www.ard.de/home/intern/presse/pressearchiv/50_Jahre_ARD_ZDF_Studie_Massenkommunikation/2115394/index.html. Zugegriffen: 16. Mai 2017
  2. Häfelinger M, Behrmann U, Leuschner C (2014) Akquise – Wie spreche ich Kunden „richtig“ an. Gemeinsamer Vortrag bei der UnternehmerCouch vom 27.02.2014. http://unternehmercoaches.de/blog/2016/11/14/akquise-wie-spreche-ich-kunden-richtig-an/. Zugegriffen: 16. Mai 2017
  3. Nassim NT (2008) Der schwarze Schwan – Die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse. Hanser, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations