Skip to main content

Forderungsmanagement als strategische Fragestellung

  • Chapter
  • First Online:
Erfolgreiches Forderungsmanagement
  • 7412 Accesses

Der Stellenwert der Credit Policy: Denn ohne Ziel stimmt jede Richtung!

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 54.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book
USD 69.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Notes

  1. 1.

    In vielen Unternehmen haben Mitarbeiter aus den Vertriebsabteilungen die Erfahrung gemacht, dass ihre Absprachen mit Kunden im Verantwortungsbereich des Debitorenmanagements nicht beachtet wurden und dadurch die Kundenbeziehung – zumindest – belastet wurde. Diese Erfahrungen führen dann häufig dazu, dass vertriebsseitig das Forderungsmanagement kritisch gesehen wird. Dabei wird in der Regel allerdings keine Analyse der Ursachen durchgeführt und dadurch schlichtweg übersehen, dass nicht selten der Vertrieb selbst Auslöser der entstandenen Probleme ist.

  2. 2.

    In der Literatur werden die Begriffe „Kreditmanagement“ und „Forderungsmanagement“ in der Regel mit unterschiedlichem Begriffsinhalt verwendet. Während der Begriff „Kreditmanagement“ dabei alle Aufgaben und Aktivitäten im Zusammenhang Entscheidungen zum Lieferantenkredit bezeichnet, umfasst der Begriff „Forderungsmanagement“ in erster Linie alle Aufgaben und Aktivitäten, die sich mit der Betreibung und dem Inkasso der Forderungen befassen. In diesem Buch werden beide Begriffe synonym verwendet und damit alle Aktivitäten rund um den Lieferantenkredit und das Inkasso bezeichnet.

  3. 3.

    Eine mögliche Quelle zum Auffinden solcher Regelungen sind die E‐Mailfächer der Mitarbeiter, die, entgegen der Vorgaben, ihre Mail‐Fächer „nie“ aufräumen. Früher fand man diese Informationen oft als Kopie oder als Post‐it‐Notiz auf den Schreibtischen beziehungsweise an den PCs in der Buchhaltung.

Literatur

  1. Bianco, Luigi, und Michael Kaut. 2012. Nachholbedarf beim Credit Management. Der Credit Manager 1/2012:21.

    Google Scholar 

  2. Bundesverband Creditmanagement e. V. 2011. Mindestanforderungen an das Credit Management (MaC), 2. Aufl. Kleve.

    Google Scholar 

  3. Deutsche Bundesbank. 2012. Hochgerechnete Angaben aus Jahresabschlüssen deutscher Unternehmen von 2006 bis 2011. http://www.bundesbank.de/Navigation/DE/Statistiken/Unternehmen_und_private_Haushalte/Unternehmensabschluesse/Tabellen/tabellen.html. Zugegriffen: 12. Mai 2013.

    Google Scholar 

  4. Kornacker, Julia. 2013. KMU-Finanzierung. Eigenkapitalquote von Kleinunternehmen seit 1997 verdreifacht. Haufe-online. http://www.haufe.de/controlling/controllerpraxis/deutscher-mittelstand-steigert-eigenkapitalquote_112_176876.html. Zugegriffen: 12. Mai 2013.

    Google Scholar 

  5. Pütz, Heinz C. 2004. Lexikon Forderungsmanagement. Heidelberg: Economica.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Rudolf H. Müller .

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2018 Springer Fachmedien Wiesbaden

About this chapter

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Müller, R.H. (2018). Forderungsmanagement als strategische Fragestellung. In: Erfolgreiches Forderungsmanagement. Springer Gabler, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-17849-9_2

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-17849-9_2

  • Published:

  • Publisher Name: Springer Gabler, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-17848-2

  • Online ISBN: 978-3-658-17849-9

  • eBook Packages: Business and Economics (German Language)

Publish with us

Policies and ethics